Skip to main content

In den USA werden Sportwetten legalisiert: Milliardengeschäfte winken

Es ist wie in allen Bereichen des Lebens: Wenn etwas verboten ist, dann blüht der Schwarzmarkt. So war es in den USA während der Prohibition und so ist es noch immer im Bereich anderer Drogen, auch hierzulande. Manch einer ist der Meinung, durch eine Legalisierung von bisher illegalen Waren oder Dienstleistungen, dem Schwarzmarkt den Saft abzudrehen. Netter Nebeneffekt: Der Staat kassiert fleißig an höheren Steuereinnahmen. In den Vereinigten Staaten gilt dies auch für Sportwetten, die in den meisten Bundesstaaten verboten sind. Nur im Bundesstaat Nevada, in dem auch das Spieleparadies Las Vegas liegt, gibt es ein breites Angebot, in einigen anderen Staaten ist dies sehr streng limitiert, wenn nicht gar komplett verboten. Schätzungen zufolge liegt der Schwarzmarktwert bei mehreren Milliarden Dollar.

Stockfotonummer: 525066424

Gesetzt von 1992 somit hinfällig

Das kann sich jetzt aber ändern, denn das höchste Gericht in den USA hat jetzt den Weg für legale Sportwetten freigemacht. „Der US-Kongress kann Sportwetten direkt regulieren. Wenn er sich dafür entscheidet, dies nicht zu tun, sind die Bundesstaaten frei, ihre eigenen Gesetze zu erlassen“, so die Begründung des Gerichts, womit das seit 1992 geltende Bundesrecht hinfällig wird, das in den meisten US-Bundesstaaten seither Sportwetten verboten hatte.

Kritiker melden sich zu Wort

Diese Entscheidung ruft natürlich auch viele Kritiker auf den Plan. Zu den größten Gegnern gehören die US-Sportverbände wie die Basketball-Liga NBA, die National Football League NFL sowie die Major League Baseball MLB. Diese drei Sportarten dominieren den US-Markt schon seit Jahrzehnten. Es wird befürchtet, dass durch die Legalisierung von Glücksspiel zu gekauften Schiedsrichterentscheidungen kommen könnte und dadurch die Integrität des Sports insgesamt leiden wird. Dabei bieten sich natürlich auch sehr viele Chancen. In Europa ist es inzwischen gang und gäbe, dass große Wettanbieter wie Tipico, Bwin oder Bet3000 durch groß angelegtes Sponsoring Geld in die Vereinskassen spülen. Viele Wettbewerbe in allen möglichen Sportarten stehen sogar unter der Schirmherrschaft eines Wettanbieters und ganze Ligen sind nach diesen Wettanbietern benannt (zum Beispiel die Sky Bet Championship in England).

Aktienkurse sind gestiegen

Die Entscheidung des obersten Gerichts der USA hat sich bereits bemerkbar gemacht: So haben die Aktienkurse von Spielkasinos und Wettbüros kräftig zugelegt. Am Montag stiegen sie um bis zu zehn Prozent. Der Wert des Marktes für Sportwetten wird derzeit auf mehrere Milliarden Dollar geschätzt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*