Skip to main content

Skybet League Two Sportwetten

Die League Two ist nicht etwa eine zweite Liga, wie der Name vielleicht vermuten lässt, sondern es handelt sich dabei um die vierthöchste Spielklasse im englischen Fußball. Sie kommt nach der Premier League als höchste Spielklasse, der Championship als zweithöchste Spielklasse und der League One als dritthöchste Spielklasse. Sie wird auch als Football League Two oder nach ihrem Sponsor als Sky Bet Two bezeichnet. Die League Two ist immer noch eine Profiliga, im Gegensatz zu anderen Ländern, in denen die vierthöchste Spielklasse bereits im Amateurfußball angesiedelt ist. In der League Two spielen, genau wie in der Championship und der League One, 24 Teams. Während einer Saison werden 46 Spieltage ausgetragen, jede Mannschaft spielt in einer Hin- und einer Rückrunde gegen jede andere Mannschaft, einmal daheim und einmal auswärts.

Die besten Wettanbieter für Skybet League Two Sportwetten

# Anbieter Highlights Bonus Bewertung
1 Comeon
  • 100€ Wettbonus
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Auszahlungen binnen 24 Stunden

100%bis zu 100€

98 von 100

Jetzt Wetten!

Erfahrungen

2 Mobilebet
  • 100% bis zu 100€ Bonus
  • Auszahlungen binnen 24 Stunden
  • Sehr gutes Wettangebot

100%bis zu 100€

96 von 100

Jetzt Wetten!

Erfahrungen

3 Wetten.com
  • 120€ Wettbonus
  • Schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot

100%bis zu 120€

96 von 100

Jetzt Wetten!

Erfahrungen

4 Tipbet
  • 100% Bonus bis zu 150€
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot

100%bis zu 150€

96 von 100

Jetzt Wetten!

Erfahrungen

5 Bet365
  • 100€ Bonus
  • Es gelten die AGB von Bet365 | 18+ | Spiele verantwortungsbewusst.
  • Sehr schnelle Auszahlungen

100%bis zu 100€

96 von 100

Jetzt Wetten!

Erfahrungen

Die League Two – eine ziemlich neue Spielklasse

Die League Two ist noch eine vergleichsweise junge Liga, sie wurde erst in der Saison 2004/05 gegründet. In der Saison 2004/05 fand eine Neustrukturierung statt, auch die Premier League wurde gegründet und ging aus der früheren höchsten Spielklasse, der First Division, hervor. Mit der Neugründung der Premier League, die sich aus der Football League abspaltete, wurden auch die Championship und die League One neu gegründet.

imago/ActionPlus

Die League Two ersetzte die Third Division, die in der Zeit von 1992 bis 2004 die dritthöchste Spielklasse in der Football League und die vierthöchste Spielklasse im englischen Fußball war. Ein Grund für die Abspaltung der Premier League waren die verlockenden Einnahmen aus dem Fernsehen. Die Einnahmen sprechen für sich: Jahr für Jahr kassiert eine Mannschaft der Premier League TV-Einnahmen von 28 Millionen Pfund, während Absteiger aus der Premier League noch zwei Jahre lang 6,5 Millionen Pfund als sogenannte Fallschirmzahlungen erhalten.

Die Mannschaften der Championship erzielen jährlich noch TV-Einnahmen von 1 Millionen Pfund, während die League One und die League Two so gut wie keine Einnahmen durch Fernsehen erzielen. Die finanzielle Situation ist in der League Two schlecht, die Mannschaften haben kein Geld für teure Transfers, so wie das in der Premier League möglich ist, wo die Vereine in jeder Saison Transfers in zwei- oder dreistelliger Millionenhöhe vornehmen.

Die League Two – eine Liga mit Fahrstuhlmannschaften

Mannschaften, die bereits aus der League Two in die League One aufgestiegen sind, steigen häufig wieder in die League Two ab – ein Grund dafür sind die fehlenden finanziellen Mittel. Ein Blick in die Tabelle der früheren Meister und der gegenwärtig in der League Two spielenden Mannschaften zeigt, dass verschiedene Mannschaften bereits schnell wieder abgestiegen sind:

  • Yeovil Town – Sieger League Two Saison 2004/05
  • Carlisle United – Sieger League Two Saison 2005/06
  • Notts County – Sieger League Two Saison 2009/10
  • FC Chesterfield – Sieger League Two Saison 2010/11 und 2013/14, inzwischen nicht mehr in der League Two

Auch unter den Zweitplatzierten einer Saison und unter den Play-off-Siegern sind Mannschaften, die nach ihrem Aufstieg in die League One wieder in die League Two absteigen mussten.

Der Spielmodus in der League Two

Eine Saison für die League Two beginnt im August, sie endet im Jahr darauf im Mai, dazwischen liegt die Sommerpause. So wie auch in den anderen englischen Ligen und in vielen anderen Ländern erhält eine Mannschaft für einen Sieg drei Punkte und für ein Remis einen Punkt. Der Platz in der Tabelle wird von der Zahl der Punkte, von der Zahl der geschossenen Tore und von der Tordifferenz bestimmt.

Die drei Vereine, die am Ende einer Saison auf den ersten drei Plätzen gelandet sind, steigen direkt in die League One auf. Zusätzlich wird in den Play-offs der vierte Aufsteiger ermittelt, dabei müssen die Mannschaften, die auf dem vierten bis siebten Platz in der Tabelle stehen, in die Play-offs. Die Play-offs werden in einer Hin- und Rückrunde ausgetragen, die schwächere Mannschaft hat bei der Hinrunde das Heimrecht.

Die viertplatzierte Mannschaft tritt gegen die siebtplatzierte Mannschaft, die fünftplatzierte Mannschaft gegen die sechstplatzierte Mannschaft an. Nun wird aus den beiden Siegern der vierte Aufsteiger ermittelt, das Entscheidungsspiel wird im Londoner Wembley-Stadion ausgetragen. Die vier Mannschaften, die in der Football League One am Ende der Saison auf den letzten vier Tabellenplätzen landen, steigen in die League Two ab.

Die beiden Mannschaften der League Two, die am Ende einer Saison die letzten beiden Tabellenplätze innehaben, steigen in die Conference National, die fünfthöchste Spielklasse, ab. Es handelt sich bei der Conference National um die höchste Spielklasse im englischen Amateurfußball. Die Absteiger verlieren also ihren Status als Profimannschaften. Umgekehrt steigen die zwei Mannschaften auf den ersten beiden Plätzen der Conference National in die League Two auf, aus den Amateuren werden Profis.

Charakteristik der League Two

Die Ligen im englischen Fußball unterscheiden sich deutlich in ihrem Marktwert und im Marktwert der Spieler. Kaum ein Spieler, der etwas auf sich hält, ist daran interessiert, in einer viertklassigen Liga zu spielen, daher liegt der durchschnittliche Marktwert der Spieler der League Two bei 125.000 Euro. Der Spieler mit dem höchsten Marktwert ist Yvan Erichot mit einem Marktwert von 800.000 Euro. Das Durchschnittsalter der Spieler ist mit 25,6 Jahren recht hoch. In der League Two spielen 577 Spieler, davon sind 163 Spieler, also 28,3 Prozent, Legionäre. Diese Spieler, die von anderen Vereinen ausgeliehen wurden, kommen aus

  • Irland
  • Wales
  • Nordirland
  • Schottland
  • Frankreich
  • Jamaika
  • Nigeria
  • Australien

Wenige Spieler kommen auch aus anderen Ländern. Mit dem Innenverteidiger Max Müller ist auch ein deutscher Spieler vertreten, sein Marktwert liegt bei 100.000 Euro.

Wetten auf die League Two

In England kann auf die League Two gewettet werden; dabei handelt es sich bei denjenigen, die auf diese Vereine wetten, zumeist um echte Fans. In Deutschland sind Wetten auf die League Two zwar möglich, aber selten, da sie nur von wenigen Online-Buchmachern auf dem deutschen Markt angeboten werden. Die großen Online-Wettanbieter und die Wettanbieter mit Ursprung in England haben zum Teil Wetten auf die League Two im Programm.

Es handelt sich dabei fast nur um Standardwetten. Das Problem liegt bei diesen Sportwetten auch darin, dass nur wenige Informationen über die Mannschaften und die Spiele vorliegen. Auf einschlägigen Webseiten zum Thema Fußball sind jedoch einige Informationen abrufbar. Da es sich bei den Mannschaften der League Two um echte Underdogs handelt, sind nur sehr wenige Wetten darauf verfügbar.

Ähnliche Beiträge