Wette.de
Search Wette.de
Home » online gluecksspiel trifft nerv der zeit corona zunehmendes interesse der frauen beschert betreibern umsatzverdoppelungen

Online-Glücksspiel trifft Nerv der Zeit: Corona & zunehmendes Interesse der Frauen beschert Betreibern Umsatzverdoppelungen

Online-Glücksspiele erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, die Pandemie beschleunigte den ohnehin schon in Gang gesetzten Aufwärtstrend. 64 Prozent der Spieler investierten im Angesicht von Corona mehr Zeit und Geld in Glücksspiele im World Wide Web, wie aus einer neuen Infografik von Wette.de hervorgeht.

Indes sind es längst nicht mehr nur die Männer, die ihr Glück auf die Probe stellen – im Gegenteil. In den USA sind die Frauen beim Online-Glücksspiel sogar in der Mehrzahl, das Verhältnis liegt dort inzwischen bei 57 zu 43 Prozent.

Wie die Infografik aufzeigt, erzielte die Branche im vergangenen Jahr weltweit Umsätze in Höhe von 66,67 Milliarden US-Dollar. Doch dies könnte erst der Anfang sein, gemäß aktuellen Prognosen soll der Umsatz bereits im Jahr 2026 die 100 Milliarden-Dollar-Marke überschreiten.

Einzelne Betreiber konnten zuletzt die Umsätze fulminant steigern. So setzte die Lotto24 AG im Corona-Krisenjahr 2020 88 Millionen Euro um, wohingegen es im Vorjahr lediglich 44 Millionen Euro waren. Gegenüber dem Jahr 2015 schlägt der Anstieg mit 550 Prozent zu Buche.

Besonders beliebt sind Online-Glücksspiele unterdessen in Europa. Der Kontinent steht für 49 Prozent des weltweiten Marktes. An zweiter Stelle steht Asien/Naher Osten mit 31 Prozent, wohingegen Nordamerika lediglich auf einen Marktanteil von 12 Prozent kommt. Die steigende Nachfrage zeigt sich auch in den Google-Suchvolumina. Der Google-Trend-Score für “Online Gambling” (weltweit) notiert dieser Tage 190 Prozent höher als noch vor 5 Jahren. Der Wert gibt das relative Suchvolumen an.

Auch in Deutschland steigt die Anzahl der Online-Glücksritter. Inzwischen geben bereits 27 Prozent der Bundesbürger Monat für Monat Geld für Wetten und Glücksspiele aus, wie aus einer Erhebung von YouGov hervorgeht.

Über Raphael Lulay

Politikwissenschaftler, Journalist. In meinen Arbeiten befasse ich mich mit aktuellen Entwicklungen rund um die Themen Technologie, Finanzen, Wirtschaft und Wissenschaft.