In der internationalen Gemeinschaft der Sportwettenanbieter gehören Rugby Wetten zum guten Ton. Hierzulande ist der Sport zwar weniger verbreitet – aber das sollte Dich nicht daran hindern, Dein Glück zu versuchen. Bei uns erfährst Du alles zum Thema Rugby Wetten und welche Rugby Wettanbieter besonders gut für Dich geeignet sind!

Rugby Wetten: nur für Fortgeschrittene?

Da Rugby bei uns ein Nischendasein fristet, kennen nur wenige Personen die Regeln dieses Spiels. Allerdings machen Dir die Rugby Wettanbieter den Einstieg recht leicht, indem sie die Quoten gut sichtbar präsentieren. Wir haben daher zu Beginn zwei Tipps für Dich:

  • Du bist Anfänger? Dann orientiere Dich einfach an den Quoten. Ist ein Team deutlich überlegen, kannst Du Dich auf diese Meinung der Buchmacher und anderer Spieler in der Regel verlassen. Du wirst in diesen Fällen mit Favoritenwetten zwar nicht viel Geld gewinnen, aber eben auch sehr selten verlieren. Außerdem gilt: Wette nicht zu viel Geld auf einmal. Auch das haushoch überlegene Team kann einen schlechten Tag erwischen und Dir die Rugby Wette vermiesen.
  • Nachdem Du Dich auf die Wetten der großen Rugby Wettanbieter verlassen hast, solltest Du irgendwann tiefer in die Materie einsteigen. Damit meinen wir nicht, dass Du unbedingt jede Regel bis ins Detail kennen solltest. Wichtiger ist ein Verständnis von Teamstärken, Ligen, Meisterschaften & Co. Du solltest ein Gefühl und Fachwissen dafür erlangen, warum Team A besser ist als Team B in der heutigen Partie.

Nach und nach wirst Du auf diese Weise den Quoten für die Rugby Wetten den Rücken zukehren können und selbst eigene, manchmal sehr profitable Entscheidungen treffen. Schau ruhig auch mal über den Tellerrand und in andere Ligen. Je mehr Wissen du ansammelst – auch unbewusst -, desto besser werden Deine Entscheidungen für die zukünftigen Rugby Wetten.

Rugby Wettanbieter
5,0 rating
100% bis zu 150€ Bonus
4,8 rating
100% bis zu 100€ Bonus
4,8 rating
100% Bonus bis zu 100€
4,8 rating
100% bis zu 200€ Bonus
4,5 rating
100% Bonus bis zu 100€

Auf welche Ereignisse sollte ich bei Rugby wetten?

Der Einstieg bei einem Rugby Sportwetten Anbieter gelingt am besten, wenn Du Dir die großen, bekannten Turniere zuerst vorknöpfst. Gut geeignet sind dafür die Weltmeisterschaft oder auch das bekannte Six-Nations-Turnier. Der Vorteil bei diesen Rugby Wetten besteht darin, dass die verschiedenen Teams in den ersten Runden zufällig zusammengewürfelt werden. Das heißt, dass Du bei einem Rugby Wettanbieter sehr starke gegen sehr schwache Mannschaften spielen sehen wirst. Deine Wette wird damit vielleicht nicht besonders einträglich sein, aber sie wird fast garantiert gewonnen – ein guter Einstieg.

Rugby Wetten
Rugby imago images / PanoramiC

Außerdem kann es nicht schaden, bei deinem Rugby Wettanbieter die Zwei- oder Drei-Wege-Wetten auszuprobieren. Diese sind recht einfach zu gewinnen, da sie viele Optionen auf eine erfolgreiche Wette bieten. Davon solltest Du zu Beginn nicht abweichen, sondern für eine Weile am Ball bleiben. Später, wenn Du mehr Erfahrung hast, kannst Du noch immer auf andere, spezialisierte Rugby Wetten umsteigen. Dies ist auch sinnvoll, da die genannten Wettarten auf lange Sicht weniger profitabel sind als etwa Handicap-Wetten – für die Du allerdings ein bisschen fester im Rugby-Sattel sitzen solltest.

Unbedingt mitnehmen: den Neukundenbonus

Wie in so gut wie allen Online-Casinos existieren auch bei Deinem Rugby Wettanbieter die bekannten Willkommensboni. Allerdings ist die Auswahl, die speziell auf Rugby zugeschnitten ist, überaus klein. Denn: Rugby ist nicht Fußball. Hierzulande ist es keine Seltenheit, bei Beginn der neuen Fußballsaison einen Bonus abgreifen zu können – etwa Quotenbooster oder kostenlose Wetten. Bei Rugby Wetten wirst Du jedoch meist in die Röhre schauen, da der Sport bei uns einfach zu klein ist.

Wir raten Dir daher, Dich bei der Suche vor allem auf britische Rugby Wettanbieter zu konzentrieren. Dortige Boni kannst Du meistens auch als Deutscher nutzen. Nachschauen solltest Du immer dann, wenn ein großes Ereignis vor der Tür steht – also die Weltmeisterschaft, das Six-Nations oder der Beginn der Liga in England, Frankreich oder auch Australien. Verzichten solltest Du auf den Neukundenbonus aber in keinem Fall.

  • Bedenke: Jeder Rugby Wettanbieter knüpft den Wettbonus an bestimmte Bedingungen. Bevor Du Deine erste Rugby Wetten platzierst, solltest Du Dir diese Bedingungen genau durchlesen. Machst Du etwas falsch, kann es sein, dass Dein Bonus verfällt.

Übrigens: Es spricht nichts dagegen, mehr als einen Rugby Wettanbieter zu nutzen und den Bonus über mehrere Betreiber gleichzeitig zu nutzen. Halte dabei aber Dein reales Konto im Auge, denn Wettanbieter sind keine Banken.

Welche Rugby Wettarten sind die besten?

Wie in jeder Sportart gelten auch bei Rugby Wetten zahlreiche unterschiedliche Wettmodi. Wir geben Dir jetzt Tipps für die wichtigsten Wetten und wie Du sie bei Deinem Rugby Wettanbieter maximal ausnutzt.

Die Favoritenwette: einfach, aber…

Rugby ist generell ein Sport, in dem der Favorit sehr häufig seinen Vorteil ausspielen und somit gewinnen kann. Du kennst das vom Fußball manchmal auch in anderer Richtung: Das deutlich unterlegene Team erzielt ein glückliches Tor, verteidigt mit elf Mann im eigenen Strafraum und rettet die Führung über 90 Minuten zum 1:0. So scheiden manchmal auch wesentlich stärkere Teams gegen Mannschaften aus der dritten Liga im DFB-Pokal aus.

Bei Rugby Wetten ist dies sehr selten der Fall: Eine Führung zu verteidigen, ist für das schwächere Team extrem schwierig. Der Favorit wird seiner Favoritenrolle also häufiger gerecht, sodass die Favoritenwette eine gute Gewinnmöglichkeit darstellt. Der Nachteil daran ist, dass die Quoten beim Rugby Wettanbieter entsprechend schlecht sind. Du setzt also beispielsweise 10 Euro und gehst am Ende mit 2 Euro Gewinn nach Hause.

Um die Favoritenwette trotzdem profitabel zu machen, empfehlen wir Dir, sie bei Live-Wetten zu verwenden. Gerät der Favorit in Rückstand, wirkt sich dies sofort auf die Quote aus. Dann ist Dein Zeitpunkt gekommen, um trotzdem auf den Sieg dieser Mannschaft zu wetten. Normalerweise wird der Favorit nämlich trotzdem gewinnen und Du bekommst durch diese schlauen Rugby Wetten bessere Quoten – also mehr Geld.

Rugby Langzeitwetten: eine interessante Alternative

Wenn Du Rugby Wetten über einen längeren Zeitraum suchst, bist Du bei den Langzeitwetten gut aufgehoben. Die meisten Rugby Wettanbieter haben diese Wettarten im Programm. Besonders beliebt sind hier klassische Wetten auf den Sieger eines Turnieres oder den späteren Gewinner in einer Liga. Die großen Rugby-Nationen wie Neuseeland oder England dominieren hier zwar ebenfalls, aber die Quote fällt meist trotzdem ansehnlich aus.

Damit Du Langzeitwetten auf kleinere Ereignisse abschließen kannst, musst Du Dich nach dem richtigen Rugby Wettanbieter umschauen. International bekannte Betreiber wie bet365 haben gelegentlich interessante Rugby Wetten im Angebot – wie Wetten auf den Spieler mit der höchsten Punktzahl für Trys oder den besten Scorer einer gesamten Ligasaison. Dies wird für Dich allerdings schon das Höchste der Gefühle sein, denn von der Vielfalt von Fußball etwa sind Rugby Wetten weit entfernt.

Beispielsweise kannst Du dort inzwischen auf selbst die kleinsten Ereignisse wetten. Welcher Spieler wird in der zweiten Halbzeit ausgewechselt und schießt Messi nur zwei oder drei Tore innerhalb der ersten 30 Minuten? Rugby Wettanbieter haben derart spezialisierte Wetten nie im Programm. Die Menge der Interessenten, die Rugby verfolgen, ist dafür einfach zu gering.

Rugby Sportwetten

Live Rugby Wetten für ein bisschen Nervenkitzel

Jeder Rugby Wettanbieter, der etwas auf sich hält, hat auch Live Wetten im Angebot. Die besten Quoten für Rugby Wetten warten hier im Bereich des nächsten Punktgewinns oder für die Scorer der nächsten Trys. Außerdem findest Du diverse Wetten für die nächsten Strafen, Handicaps, Ereignisse in der ersten und zweiten Halbzeit und vieles mehr. Die Quoten werden permanent aktualisiert, was spannend ist und gute Gewinnmöglichkeiten bietet.

Wir raten Dir außerdem, das Spiel während Deiner Live-Wette auch aktiv zu verfolgen. Das bringt Dir den Vorteil, dass Du das aktuelle Geschehen genau im Blick hast. Ein Spieler ist bereits sehr angeschlagen und wird nicht mehr lang spielen können? Im Fernsehen siehst Du das, bei Deinem Rugby Wettanbieter – versteckt hinter Zahlen und Informationen – jedoch nicht. Dies kannst Du zu Deinem Vorteil nutzen.

Schön: Einige Rugby Wettanbieter haben Livestreams aller aktuellen Spiele im Angebot. Gute Beispiele dafür sind Betfair oder Unibet. Für die Nutzung der Livestreams fallen keine Gebühren an. Oft reicht es aus, ein bisschen Geld auf Deinem Konto oder kürzlich eine der Rugby Wetten abgeschlossen zu haben. Danach bekommst Du sofort Zugriff auf den Livestream und kannst mitschauen. Um den maximalen Profit aus Deinen Rugby Wetten zu schlagen, solltest Du dies unbedingt tun.

Typische Rugby Wetten in der Übersicht

Auch beim Rugby gibt es viele verschiedene Wetten, die Du vor Spielbeginn abgeben kannst. In diesem Punkt ähneln sich die Rugby Wettanbieter stark, die Unterschiede sind nur gering. Typisch sind die folgenden Wetten:

  • Vorsprung
    Mit wie vielen Punkten Vorsprung gewinnt Dein Team? Da dies sehr schwer vorauszusehen ist, gewinnst Du bei einem Volltreffer eine beachtliche Menge Geld. Regelmäßig wirst Du diese Wette jedoch nicht gewinnen.
  • Sieger
    Wer gewinnt das Match? Meistens hast Du hier die Auswahl zwischen normalen Wetten sowie Zwei- und Drei-Wege-Wetten. Zu letzterer Wette sagen wir gleich noch etwas.
  • Gerade oder ungerade
    Wird das Ergebnis gerade oder ungerade ausfallen? Auch dies ist natürlich pures Glück und kann auch mit viel Fachwissen nicht vorausgesagt werden.

Außerdem findest Du bei Deinem Rugby Wettanbieter weitere Wetten wie auf unterschiedliche Halbzeiten, Handicap-Wetten und mehr. Eine kleine Besonderheit beim Rugby ist generell die Tatsache, dass ein Unentschieden so gut wie nie auftritt. Schließt Du also eine Drei-Wege-Wette ab und wettest sowohl auf den Verlierer als auch Gewinner und ein Unentschieden, wirst Du feststellen, dass die Unentschieden-Option gigantische Quoten bietet. 20 bis 30 und noch mehr sind keine Seltenheit.

Das liegt daran, dass es – ähnlich wie beim American Football – viele verschiedene Wege gibt, um Punkte zu erzielen. Dass sich Teams mit einem Unentschieden trennen, kommt daher zwar vor, aber das Ereignis ist überaus selten. Wir raten Dir daher unbedingt dazu, Abstand zu nehmen von Unentschieden-Wetten, da es einfach langfristig niemals profitabel sein kann. Besser sind die bekannten Über- und Unterwetten oder auch die Handicap-Option.

Spezielle Wetten bei deinem Rugby Wettanbieter

Neben den typischen Rugby Wetten auf Gesamtsieg & Co. hat so gut wie jeder Rugby Wettanbieter auch die folgenden Punkte im Programm:

First Score

Hier entscheidet, auf welche Weise die ersten Punkte einer Partie erzielt werden. Von den vier möglichen Varianten im Rugby werden die drei Möglichkeiten Try, Penalty oder Dropgoal angeboten (Conversion scheidet aus). Hier kannst Du mit ein wenig Fachwissen Deine Erfolgschancen verbessern. Ist ein Team bekannt dafür, fast immer mit dem ersten Try die ersten Punkte zu erzielen, hast Du hier schon eine gute Wette vorliegen.

Try-Scorer

Sehr beliebt bei Rugby Wetten sind auch diese Varianten. Hier entscheidet, welcher Spieler in einem Spiel den ersten Try (die beste Möglichkeit, Punkte zu erzielen) für sein Team holt. Alternativ existieren weitere Varianten wie Last Try, um zu bestimmten, welche Mannschaft den letzten Try in einem Match gutmacht. Kennst Du Dein Team gut, kannst Du hier recht sichere Tipps abgeben.

Highest Scorer

Bei dieser Variante geht es nicht nur um den ersten Score durch einen Try, sondern auch, welcher Spieler genau die meisten Punkte pro Partie holt. Meist ist dies pro Team immer derselbe Spieler, die Abweichungen sind recht gering. Du kannst hier also ebenfalls recht sichere Rugby Wetten abgeben. Jeder Rugby Wettanbieter hat diese oder eine Variante dieser Wette im Angebot.

Doppelte Wetten

Ebenfalls beliebt bei so gut wie jedem Rugby Wettanbieter sind die Doppelwetten. Du wettest nicht nur auf ein einziges Ereignis, sondern gleich auf zwei. Beispiel: Spieler A erzielt zwei Trys in diesem Match, aber das gegnerische Team gewinnt die Partie. Die Kombinationsmöglichkeiten sind groß und solltest Du beide Ansagen gewinnen, winkt eine stattliche Summe für Dich.

Einzelne Rugby Wettanbieter haben gelegentlich noch weitere Wetten im Angebot, doch diese vier Spezialwetten sind verbreitet und fast überall anzutreffen.

Rugby Wetten Strategie Tipps

Auch bei Rugby Wetten ist das Glück für einen großen Anteil von Gewinn oder Verlust zuständig. Vergleichen kannst Du dies von deinen Fußball Wetten: Der FC Bayern ist in Ligaspielen immer der Favorit – und trotzdem verliert die Mannschaft gelegentlich.

Wir haben Dir trotzdem einige wichtige Sportwetten Strategien zusammengestellt. Sie werden Dir dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und damit Deine Gewinnwahrscheinlichkeit für jede Wette zu verbessern.

Tipp 1: Wer ist meine Mannschaft?

Bei Spezialwetten lohnt es sich, die Mannschaft genau zu kennen und Rugby Wetten nicht nur zu einem Zahlenspiel verkommen zu lassen. Bestimmte Teams sind beispielsweise für ihren extrem aggressives Spiel bekannt – was zu hohen Punktzahlen sowohl auf der Gewinner- als auch Verliererseite führt. Defensiv agierende Mannschaften hingegen werden deutlich weniger Punkte erzielen und zulassen. Daher gilt: Wettest Du mit Deinen Rugby Wetten auf eine sehr hohe oder niedrige Punktzahl, solltest Du dies an den Qualitäten des jeweiligen Teams ausrichten.

Tipp 2: aktuelle Daten heranziehen

Informationen von vor sechs Monaten haben keinen Wert. Du solltest Dich über den aktuellen Zustand Deines Teams informieren, bevor Du wettest. Gibt es Verletzungen? Spielt das Team in Auswärtsspielen gerade besonders gut oder schlecht? Wie sind die letzten Partien gegen genau diesen Gegner ausgegangen? Wie steht es um die Moral innerhalb des Teams? Stand kürzlich ein Wechsel des Teamcoachs an? Je mehr Daten Du sammelst, desto besser kannst Du im Voraus in etwa sagen, wie gut die Chancen auf Gewinn oder Verlust stehen. Viele Rugby Wettanbieter zeigen Dir diese Daten direkt auf ihrer Webseite an.

Tipp 3: dem Zufall aus dem Weg gehen

Wettest Du hierzulande auf Fußball, wirst Du dies meist in der ersten oder zweiten Bundesliga tun. Bei Rugby Wetten sieht es komplizierter aus, denn dort stehen international unzählige Ligen und Turniere bereit. Dies kann verführerisch wirken, da Du so bei einem Rugby Wettanbieter auf zahlreiche weitere Matches wetten kannst. Allerdings hat die Zeit gezeigt, dass sich unterschiedliche Ligen und Turniere auch auf die Performance der Teams auswirken. Die Leistung aus Turnier A kannst Du also nicht 1:1 auf Turnier B übertragen. Wenn Du unerfahren bist, raten wir Dir, diesen eher unbekannten Rugby Wetten aus dem Weg zu gehen.

Tipp 4: Wettstrategie beibehalten

Falls eine bestimmte Strategie nicht funktioniert, neigt der Mensch dazu, die Schuld schnell auf diese Taktik oder den Rugby Wettanbieter zu schieben. Dies solltest Du jedoch vermeiden: Nicht die Resultate sollten Deinen Spielstil diktieren, sondern die Strategie. Neuseeland beispielsweise wird bis auf Weiteres das beste Team der Welt bleiben. Platzierst Du also eine Favoritenwette auf dieses Team, wirst Du fast immer gewinnen. Solltest Du Deine Strategie ändern, wenn Neuseeland doch einmal verliert? Natürlich nicht! Mache nicht den Fehler, das Zufallselement bei Rugby Wetten mit einem Fehler in Deiner Strategie zu verwechseln.

Tipp 5: starke Try-Spieler im Auge behalten

Die verbreitetste Art, Punkte im Rugby zu erzielen, ist der Try. Dieses Wissen kannst Du Dir als Anfänger zunutze machen: Flügelspieler sind in der Regel für den ersten Try verantwortlich (die Quote liegt bei etwa 70 %). Wetten auf den ersten Try-Scorer gehören bei jedem Rugby Wettanbieter zum guten Ton. Hier wäre es also eine gute Idee, einen der Flügelspieler auszuwählen und auf diesen zu wetten. Aufgrund der beschriebenen hohen Erfolgsquote kannst Du hier keine Wunder erwarten – meistens sind die Wettquoten bei diesen Rugby Wetten recht niedrig. Dafür gehst Du aber kaum Risiken ein und hast auch als Anfänger ein gutes Erfolgserlebnis.

Tipp 6: das Wetter nicht unterschätzen

Sportarten wie Tennis werden unterbrochen, Hallen können geschlossen werden, Fußballstadien verfügen ebenfalls über verschließbare Dächer – nicht so beim Rugby. Dort wird bei Wind und Wetter gespielt. Darauf solltest Du Rücksicht nehmen, denn Regen verträgt sich nicht sehr gut mit Spielmanövern und dem Handling des Balls. Selbst zwei offensiv sehr starke Teams – Neuseeland und Südafrika etwa – werden bei schlechtem Wetter weniger Punkte erzielen. Dies solltest Du berücksichtigen und bei Deinem Rugby Wettanbieter so spät wie möglich eine Wette platzieren, damit Du dieses Zufallselement so gut wie möglich eindämmst.

Tipp 7: Handicap-Wetten vor allem für nationale Ligen

Bei internationalen Wettbewerben treffen meist recht ähnliche Teams aufeinander. Das bedeutet, dass Du es schwerhaben wirst, mit gut platzieren Handicap Wetten viel Geld mit wenig Einsatz zu gewinnen. Mehr Erfolg hast Du, wenn Du Dich etwa der Pro 14 aus Frankreich oder der englischen Premiership widmest. Dort kommt es regelmäßig zu Zusammenstößen von sehr ungleichen Teams. Dies kannst Du gut für Dich nutzen, wenn der Underdog gegen eine sehr starke Mannschaft spielen muss, aber vielleicht einen Heimvorteil hat. Handicap-Wetten im internationalen Wettbewerb ergeben hingegen wenig Sinn, da die Quoten durch die Stärke der Teams oft ausgeglichen sind.

Wie finde ich gute Rugby Wettanbieter?

Zuerst empfehlen wir Dir, Dich außerhalb von Deutschland umzuschauen. Wie bereits erwähnt, findest Du dort sehr viel häufiger Boni für Neukunden und auch das Wettangebot fällt wesentlich umfangreicher aus. Wo Du die besten Quoten für Deine Rugby Wetten findest, variiert hingegen stark. Einen klaren Sieger, der immer besser ist als alle anderen, gibt es nicht. Ausprobieren kannst Du jedoch Anbieter wie das erwähnte bet365, Unibet oder auch sportingbet. William Hill kommt ebenfalls in Frage. Weiterhin solltest Du Rugby Wettanbieter wie 888sport oder Betano nicht aus den Augen verlieren.

Allzu wichtig ist die Auswahl jedoch nicht. Jeder Rugby Wettanbieter bietet recht ähnliche Quoten, sodass ein “heißer Geheimtipp” kaum dabei ist. Wichtiger ist es, dass Du Deine Rugby Wetten klug platzierst und damit Geld gewinnst – denn das ist am Ende immer mehr wert als eine leicht höhere Quote. Je nach Anbieter variieren die Quoten um vielleicht 0,1 Punkte. Da dies nicht sonderlich viel ist, empfehlen wir Dir, einfach alle Rugby Wettanbieter zu testen und dort zu verbleiben, wo es Dir am besten gefällt. Mit den von uns genannten Betreibern machst Du garantiert keinen Fehler.

Quoten und geeignete Rugby Wetten Tipps

Wenn Du nicht unbedingt möglichst viel Geld gewinnen möchtest, sondern einfach ein bisschen Nervenkitzel für wenig Risiko suchst, sind die Favoritenwetten die beste Idee. Ebenso wie in anderen Sportarten stellst Du auch mit Rugby Wetten auf den Favoriten sicher, dass Du sehr häufig gewinnen wirst und damit das Risiko minimierst. Reich wirst Du durch diese Wetten aber natürlich nicht.

Deutlich(!) bessere Quoten findest Du bei allen Handicap-Wetten. Diese findest Du bei jedem Rugby Wettanbieter und meist sind sie auch ganz vorne aufgelistet. Handicap-Wetten sind beim Rugby sehr beliebt und versprechen höhere Gewinne als etwa Zwei-Wege-Wetten. Natürlich gewinnst Du seltener als bei Favoritenwetten, aber dafür wandert auch gleich eine hübsche Summe auf Dein Konto, wenn Du doch siegst.

Sehr gute Quoten findest Du seltener bei Turnieren und häufiger in Ligaspielen. Hierzulande würden wir Dir die englische und die französische Liga ans Herz legen: Sie sind für uns greifbarer und damit wird es Dir auch leichter fallen, Dich über diese Ligen für Deine Rugby Wetten zu informieren. Auch für Handicap-Wetten sind diese Ligen sehr gut geeignet, da meist große Unterschiede hinsichtlich der Stärke der Teams herrschen.

Weniger Risiko, aber noch immer ganz nette Quoten warten im Turnierbetrieb auf Dich. Die Rugby Wettanbieter haben dafür während der Weltmeisterschaft oder auch dem European Champions Cup gute Quoten im Programm. Da es sich um Turniere der besten Mannschaften handelt, kannst Du Dich auf spannende Partien einstellen. Dies eignet sich besonders gut für Live-Wetten – der Livestream lohnt sich also!

Fazit

Rugby Wetten werden auch mittelfristig weiterhin eine Nische in Deutschland bleiben. Das heißt allerdings nicht, dass Du mit dieser Sportart nicht trotzdem ansehnliche Gewinne einfahren kannst. Wichtig ist dabei, dass Du den passenden Rugby Wettanbieter für Dich auswählst – einige der besten Betreiber haben wir Dir genannt – und Du am Ball bleibst. Informiere Dich täglich, schaue Matches Deiner bevorzugten Teams an, behalte die großen Turniere im Auge. Je mehr Du weißt, desto eher wirst Du eine gute Entscheidung treffen – und die bringt Geld. Vergiss außerdem nicht, den Neukundenbonus mitzunehmen. Dafür solltest Du vorrangig bei englischen Anbietern für Deine Rugby Wetten bleiben.

Verschaffe Dir bei Deinem Rugby Wettanbieter außerdem eine Übersicht über die zur Verfügung stehenden Wetten. Nicht jede Wette ist für jedes Team und jede Situation gleich gut geeignet. Behalte außerdem die Live-Wetten im Auge, da Du dort oft nette Quoten bekommst, die in Pre-Match-Wetten nie erzielt werden. Bist Du noch Anfänger, raten wir Dir, zu Beginn bei Favoritenwetten zu bleiben. Damit machst Du nichts falsch. Sobald Du ein gewisses Fachwissen und Gefühl für das Spielt entwickelst hast, steigst Du auf Handicap & Co. um – und früher oder später wirst Du auf diese Weise zu einem Spieler, auf dessen Vorhersage man sich verlassen kann.

Ähnliche Beiträge
22/01/2021
0 241
21/01/2021
1 743