Wette.de
Search Wette.de
Home » schottland tschechien wett tipp prognose quoten 14 06 2021 em 2021

Schottland – Tschechien Wett Tipp, Prognose & Quoten 14.06.2021 – EM 2021

Schottland - Tschechien

Das Spiel Schottland – Tschechien in der Gruppe D bei der EM 2021 verspricht interessante Wett Quoten. In dieser Partie des ersten Spieltags treten zwei Mannschaften an, die fraglos länger im Turnier bleiben wollen. Doch bei beiden ist dies nicht sicher. Wobei die Schotten für viele Experten die größeren Außenseiter sind, denn sie konnten sich erst über den Umweg der UEFA Nations League erstmals seit 1998 wieder für ein großes Turnier qualifizieren. Tschechien ist hingegen bei Europameisterschaften seit 1996 immer mit dabei. Allerdings war Schottland beispielsweise im vergangenen Herbst zweimal gegen diesen Gegner siegreich. Wie dieser Fakt einzuschätzen ist, erläutern wir dir im folgenden Artikel. Gespielt wird am Montag ab 15 Uhr in Glasgow. Somit hat die schottische Nationalmannschaft ein Heimspiel, was wir bei unserem Wett Tipp beachten müssen. Hier gelangst du zu unseren EM Wettbonus Angeboten.

WettanbieterQuoten Sieg SchottlandQuoten UnentschiedenQuoten Sieg Tschechien
Unibet2,903,002,90
Betano2,853,002,75
BildBet2,803,002,70

Schottland erstmals seit 1996 bei einer EM dabei

Zweimal war Schottland bisher bei einer EM dabei, schied aber in den Jahren 1992 und 1996 in der Vorrunde aus.

Das letzte große Turnier, an dem Schottland teilgenommen hat, war die Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich. Das sind 23 Jahre, in denen die Qualifikation nicht gelungen war. Alleine die Tatsache, dass die Briten teilnehmen, sorgt im eigenen Land für Euphorie. Diese wird verstärkt durch den Fakt, dass der ewige Konkurrent England in der gleichen Gruppe spielt und dass diesem ein Bein gestellt werden kann.

Sportlich profitierte man von mehreren Glücksfällen. Einerseits davon, dass erstmals 24 Nationen an einer Europameisterschaft teilnehmen. Und andererseits vom Modus. Die Quali erfolgte nämlich erst über den Umweg der UEFA Nations League, einem eigentlich ungeliebten Wettbewerb. So kamen die Schotten in die Play Offs, in denen sie mit zwei Siegen im Elfmeterschießen gegen Israel und gegen Serbien dieses Turnier erreichten.

Zuvor hatte Schottland in der EM Qualifikation 19 Gegentore kassiert. Von allen Mannschaften, die sich qualifiziert haben, ist dies der höchste Wert. Alleine neun Tore kassiert man von Belgien in den zwei Spielen.

Schottland liegt der Weltrangliste der FIFA auf Platz 44 und ist somit eines der am niedrigsten eingestuften Teams bei diesem Turnier. Es gibt jedoch größere Außenseiter.

In den drei Spielen der WM Qualifikation im März blieb Schottland zwar ohne eine Niederlage, kam jedoch auch nur zu einem Erfolg. Und das war ein 4:0 gegen die Färöer Inseln, einem schwachen Gegner. Zuvor hatte man gegen Österreich in Glasgow 2:2 gespielt und in Israel ein 1:1 erreicht. Direkt im Vorfeld der Europameisterschaft gab es ebenfalls keine Niederlage, das 2:2 gegen die Niederlande Ende war sicherlich etwas wert. In Luxemburg gewann Schottland mit 1:0.

Schottland – Aufstellung und Team

Bekanntester Spieler der schottischen Nationalmannschaft ist Kapitän Andrew Robertson vom FC Liverpool, der linke Verteidiger. Hoffnungen setzt Trainer Steve Clark auch auf junge Spieler wie David Turnbull von Celtic Glasgow und Nathan Patterson von den Glasgow Rangers. Ob sie jedoch in jedem Spiel bei der EM eingesetzt werden, ist unklar. Wahrscheinlicher stehen Scott McTominay von Manchester United und Kieran Tierney vom FC Arsenal auf dem Platz, wobei dieser auf der gleichen Position wie der Kapitän spielt. Wir warten dieses erste Spiel ab, ehe wir mit Prognosen zu Aufstellungen beginnen.

Tschechien – Fakten zum Team

Sechsmal war Tschechien für eine EM qualifiziert. Zeiten, als es die Tschecheslowakei gab, lassen wir hier einmal außen vor. Das Land wurde im Jahr 1996 sogar Vize-Europameister, schied vier Jahre später in der Vorrunde aus, kam 2004 in das Halbfinale und im Sommer 2008 war wieder in der Vorrunde Schluss. Im Sommer 2012 kam das Land in das Viertelfinale. Und bei der letzten EM 2016 war wieder die Vorrunde die Hürde, die nicht überwunden wurde. Geht es nach dem Gesetz der Abwechslung, wird diese beim aktuellen Turnier überstanden. Aber so einfach ist es natürlich nicht. Tschechien liegt vor diesem Turnier in der Weltrangliste der FIFA auf Platz 40. Das ist nicht viel höher als Schottland.

In der WM Qualifikation im März gab es einen Sieg in Estland mit 6:2, ein 1:1 gegen Belgien und ein 0:1 in Wales. Das sind Resultate, die schwer zu deuten sind. Wird die Leistung gegen Belgien eingestellt, würde dies für die Tschechen sprechen. Wenn man allerdings weiß, dass beim Spiel direkt im Vorfeld der EM gegen Italien gleich mit 0:4 verloren wurde, ist ein zu großer Optimismus vermutlich nicht angebracht.

Einen Rekord stellte Tschechien im letzten Spiel gegen Schottland im Herbst auf, denn 21 Spieler ohne ein Länderspiel waren für die UEFA Nations League nominiert. Der Grund war natürlich ein gewisses Virus. Für das aktuelle Spiel spielt dies natürlich keine Rolle. Und die damalige Niederlage darf nicht zu ernst genommen werden.

Ein Länderspiel Schottland gegen Tschechien gab es bisher 16 Mal. Und die Schotten haben tatsächlich die bessere Bilanz, sie gewannen acht Spiele, Tschechien sieben. Außerdem gab es ein Unentschieden. Wenn die Rede von zwei Siegen im Herbst ist, darf nicht unterschätzt werden, dass auch die beiden Begegnungen zuvor nicht vom vermeintlichen Favoriten gewonnen worden sind. Bei einem Test im März 2016 siegte Schottland in Tschechien mit 1:0, davor spielte man bei der Qualifikation für eine EM 2:2 in Schottland.

Tschechien Team Details und mögliche Aufstellung

Eine größere Anzahl der tschechischen Spieler ist in Deutschland bekannt, weil sie in der Bundesliga spielen. Im Vorfeld des Turniers lässt sich aber keine Aufstellung vor dem ersten Spiel erahnen. Die bekanntesten Namen des Kaders sind Tomas Soucek von West Ham United (Defensives Mittelfeld), Pavel Kaderabek von der TSG 1899 Hoffenheim (Rechter Verteidiger), Patrik Schick von Bayer 04 Leverkusen (Mittelstürmer), sowie Vladimir Darida von Hertha BSC. Im Tor stehen könnte Jiri Pavlenka vom SV Werder Bremen oder Tomas Vaclik vom FC Sevilla. Das ist insgesamt eine ordentliche Qualität, aber keine Mannschaft, die jedes Spiel gewinnt.

Drei Keyfacts

  • Laut Weltrangliste der FIFA liegt nicht viel zwischen Schottland und Tschechien
  • Im vergangenen Herbst bezwang Schottland zweimal die Tschechen
  • Tschechien ist seit 1996 bei jeder Europameisterschaft dabei, Schottland hat sich erstmals seit 1998 wieder für ein größeres Turnier qualifiziert

Schottland – Tschechien Wett Tipp

Im vergangenen Herbst gab es zweimal das Spiel Schottland gegen Tschechien. Und beide Male gewann Schottland. Auch wenn einmal ein nicht eingespieltes Team spielte, ist dies durchaus eine Erwähnung wert, ebenso wie der Fakt, dass auch die Spiele zuvor eher von den Schotten dominiert worden sind. Wer also glaubt, dass Tschechien hier als Favorit antritt, könnte sich eventuell täuschen. Die beste Quote für Schottland zahlt Unibet, sie liegt bei 3,05. Auf Tschechien sind 2,7 als Quote zu bekommen, gezahlt von Bet3000. Das fraglos denkbare Unentschieden ist für die beste Quote wiederum beim EM Wettanbieter Unibet zu bekommen, erwarten kannst du für diesen Tipp 3,1. Wobei es in der Historie erst ein einziges Remis gab, so dass wir uns gegen diesen Wett Tipp entscheiden.

Wir tippen in diesem Spiel stattdessen darauf, dass beide Teams ein Tor erzielen. Schottland kassierte in der EM Qualifikation recht viele Gegentore. Doch dieses Problem scheint das Team in den Griff bekommen zu haben, wenn wir die Spiele in diesem Jahr genauer betrachten. Es ging allerdings gegen nicht ganz so gute Gegner. Die Tschechen selbst sind ebenfalls immer für Treffer gut, aus diesem Grund glauben wir nicht, dass sie hier unterlegen sein werden. Keines der beiden Teams wird sich hinten reinstellen, jedes Land braucht Punkte, wenn der Traum vom Achtelfinale am Leben bleiben soll. Schottland könnte einen Vorteil durch das Heimspiel besitzen, aber der Tipp mit den Toren ist dennoch der, für den wir uns entscheiden.

Über Dennis Buchbauer

Hey, ich bin Dennis und befasse mit seit nunmehr 10 Jahren mit Sportwetten. Ich bin auf Wette.de für die Wettanbieter Testberichte sowie die Sportwetten Strategien zuständig. Einen Wettanbieter Teste ich aus Spielersicht, ich schaue mir also nicht nur die Webseite an, sondern Wette tatsächlich selbst.