Skip to main content

Wetten auf AFC Sunderland

AFC Sunderland: Saison 2016/17 – Was ist neu, was ist drin?

In der letzten Saison konnte der AFC Sunderland den fast sicheren Abstieg dank eines starken Endspurts und dem Wirken von Trainer Sam Allardyce gerade noch verhindern. Am Ende hatte man auf Platz 17 liegend gerade einmal zwei Pünktchen mehr als der erste Absteiger Newcastle United. Mit Allardyce schien nach dem Bäumchen-wechsle-Dich-Spiel auf dem Trainerposten endlich ein geeigneter Kandidat für ein dauerhaftes Engagement gefunden, doch mittlerweile coacht ‚Big Sam‘ die englische Nationalmannschaft und als Nachfolger verpflichtete Sunderland den David Moyes. Bei der Anhängerschaft des AFC Sunderland ist die Sehnsucht nach Kontinuität auf dem Managerposten und einer Saison große Abstiegssorgen stark ausgeprägt.

Ob es Wunschdenken bleibt, muss sich erst noch zeigen, aber Fakt ist, dass es die Black Cats trotz großem Potential bislang verpasst haben, sich im Mittelfeld der Premier League zu etablieren. Zumindest hat Neu-Trainer Moyes an den richtigen Stellschrauben gedreht und vor allem die in der Vorsaison so anfällige Abwehr (62 Gegentreffer) verstärkt. Vom FC Chelsea wurde Papy Djiolbodji ins Stadium of Light gelotst, zudem bediente sich Moyes gleich dreifach bei seinem einstigen Arbeitgeber Manchester United und verpflichtete das Trio Paddy McNair, Donald Love und Adna Januzaj.

Ob der Kader insgesamt gut genug ist, um nicht wieder in den Abstiegssog zu geraten, muss sich erst noch zeigen. Aber vielmehr als ein Platz im unteren Tabellendrittel sollte beim AFC Sunderland in dieser Saison nicht erwartet werden.
David Moyes

Wetttipps zum AFC Sunderland

Als potentieller Abstiegskandidat sollten Sportwetter grundsätzlich mit Einzelwetten auf einen Sieg vom AFC Sunderland sparsam umgehen. Zwar versprechen diese in der Regel eine ordentliche Quote, aber dafür ist die Gefahr entsprechend groß, dass der Tipp verloren wird. Gerade wenn es gegen die Spitzenteams geht, sind eher Wetten auf Niederlagen die weitaus sicherere Variante. Da der AFC in den letzten zwei Spielzeiten auffallend häufig remis spielte, halten wir auch Wetten auf ein Unentschieden für äußerst interessant. Immerhin endeten in den Saisons 2014/15 und 2015/16 gleich 29 der insgesamt 76 Ligaspiele mit einer Punkteteilung – das entspricht immerhin 38 Prozent!

In Duellen der Black Cats gegen Teams aus dem Tabellenkeller sind hingegen die Aussichten auf ein Sieg naturgemäß ganz gut, wobei der Quotenvergleich bei Anbietern wie Bet at Home, Interwetten, Sportingbet, William Hill, Expekt und Co. zeigt, dass durchaus attraktive Quoten warten. Doch natürlich solltet ihr euch im Vorfeld über die aktuelle Form und Verfassung beider Teams ein Bild machen und zugleich einen Blick auf die Liste verletzter und gesperrter Spieler werfen.

Wem Einzelwetten auf AFC Sunderland dennoch zu riskant sind, der sollte sich für die Doppelte Chance entscheiden, bei der ihr mit einem Tipp zwei der drei möglichen Spielausgänge (Sieg, Unentschieden, Niederlage) abgedeckt werden können.

Im Folgenden noch ein Blick auf die Saisonbilanzen des AFC Sunderland der letzten drei Jahre:

  • Saison 2015/16: 9 Siege, 12 Unentschieden, 17 Niederlagen
  • Saison 2014/15: 7 Siege, 17 Unentschieden, 14 Niederlagen
  • Saison 2013/14: 10 Siege, 8 Unentschieden, 20 Unentschieden
Adnan Januzaj

AFC Sunderland: Von Heimschwäche profitieren

Der AFC Sunderland gehört eher zu den heimschwächeren Teams der Premier League. Schließlich glückten in den vergangenen drei Saison nur 15 Heimsiege in 57 Spielen – rund ein Viertel! Daher unsere klare Empfehlung, dass ihr eventuell von vornherein auf Unentschieden oder Niederlage wettet oder – um sich besser abzusichern – euch für die Doppelte Chance 0 / 2 entscheidet, mit der ihr auf Remis oder Heimpleite setzt. Das gilt vielleicht nicht gerade für Spiele gegen schwächere Teams der Liga, aber ansonsten solltet ihr durchaus die Heimschwäche der Black Cats im Hinterkopf haben.

Tipps zu Torwetten auf AFC Sunderland

Torwetten sind sehr beliebt, wobei sich für die Spiele des AFC Sunderland auf den ersten Blick Wetten auf Over 2,5 Tore durchaus anbieten. Hierfür reicht allein schon ein Blick auf die Anzahl der Gegentore der Saison 2015/16, in der man mit 62 Gegentreffern zur Schießbude der Premier League gehörte. Zugleich wurden aber auch 48 Tore erzielt, was einem Torschnitt von 2,89 bedeutet. Somit ist zumindest eine statistisch hohe Wahrscheinlichkeit gegeben, dass Wetten Over 2,5 von Erfolg gekrönt sind. Doch Vorsicht, denn bei der genauen Betrachtung der Endergebnisse der letzten drei Spielzeiten lässt sich Folgendes feststellen:

  • Saison 2015/16: in 17 der 38 Ligaspiele des AFC Sunderland sind weniger als 2,5 Tore gefallen – entspricht 45 Prozent
  • Saison 2014/15: in 26 der 38 Ligaspiele des AFC Sunderland sind weniger als 2,5 Tore gefallen – entspricht 68 Prozent
  • Saison 2015/16: in 17 der 38 Ligaspiele des AFC Sunderland sind weniger als 2,5 Tore gefallen – entspricht 45 Prozent

Anhand der Auswertung lässt sich erkennen, dass im Betrachtungszeitraum sogar in knapp über der Hälfte (52,66 Prozent) aller Ligaspiele der Black Cats weniger als 2,5 Tore pro Spiel gefallen sind. Daher sollte keinesfalls blind auf Over 2,5 gewettet werden. Bevor ihr also auf drei oder mehr Tore im Spiel wettet, solltet ihr euch im Vorfeld genau informieren. Wie sicher standen die Abwehrreihen in den letzten Spielen? Haben irgendwelche Stürmer einen besonderen Lauf? Fallen wichtige Defensivstützen oder Angreifer aus? Diese und weitere Fragen solltet ihr im Vorfeld beantworten.

Mit Wetten auf Over 1,5 Tore waren wir hingegen bei Spielen des AFC Sunderland in der jüngeren Vergangenheit recht erfolgreich!

Fotos: ©Wette.de

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ähnliche Beiträge