Skip to main content

Wetten auf Spiele des VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Aderlass nach Abstieg

2007 wurde der VfB Stuttgart noch sensationell Deutscher Meister, neun Jahre später heißt die traurige Realität 2. Bundesliga. Beim VfB scheint man selbst noch nicht davon überzeugt zu sein, dass der in der Saison 2016/17 der direkte Wiederaufstieg perfekt gemacht wird. Zumindest tritt der neue Sportdirektor Jan Schindelmeister auf die Euphoriebremse und dämpft die Erwartungen bei Fans: „Ich muss mich an dem orientieren, was ich sehe. Stand jetzt haben wir nicht die Mannschaft, die das Zeil, gleich wieder aufzusteigen, umsetzen kann.“

Fakt ist, dass dem aktuellen Team an Qualität fehlt, um in der 2. Liga auf Anhieb ganz oben mitzumischen. Zum einen haben etliche Spieler das sinkende Schiff verlassen, während der eigene Nachwuchs nicht stark genug ist, um den Aderlass aufzufangen. Doch es muss erstmal die sportliche und personelle Entwicklung beim VfB Stuttgart beobachtet werden.

Aber wer glaubt, dass die Stuttgarter in der Saison 2016/17 eine sichere Bank für Siegwetten sind, der sollte vorsichtig sein.
VfB

Favoritensiege auf VfB Stuttgart können platziert werden

Wett Tipps für den VfB Stuttgart auszusprechen, ist eine gewaltige Herausforderung. Der Klub befindet sich nach dem Abstieg im absoluten Umbruch, wobei es schwer vorherzusagen ist, wo sich die Schwaben letztendlich tabellarisch bewegen werden. Und da nicht nur die Mannschaft ein komplett anderes Gesicht im Vergleich zum Vorjahr haben wird, sondern auch die Gegner andere sind, wird die Aufgabe zusätzlich erschwert.

Doch es darf erwartet werden, dass sich die Schwaben mindestens im oberen Tabellendrittel bewegen, sodass zumindest die klassischen Wetten auf Favoritensiege des VfB ratsam erscheinen. Und Neuzugang Simon Terodde weiß: „Wir werden in den meisten Spielen der Favorit sein. Aber die Favoritenrolle sollte uns Spaß machen.“

In den letzten drei Bundesliga-Saisons vor dem Abstieg hielten sich die Schwaben aber mit dem Siegen dezent zurück, wie folgende Bilanzübersicht verdeutlicht:

  • Saison 2015/16: 9 Siege, 6 Unentschieden, 19 Niederlagen
  • Saison 2014/15: 9 Siege, 9 Unentschieden, 16 Niederlagen
  • Saison 2013/14: 8 Siege, 8 Unentschieden, 18 Niederlagen

Nur 26 Bundesliga-Spiele konnte die Elf vom Neckar in den letzten drei Jahren (insgesamt 102 Spiele) gewinnen, was rund 25 Prozent entspricht. In der 2. Liga darf dann doch mit mehreren Dreiern und einer entsprechend höheren Erfolgsquote gerechnet werden.

Wett Tipps auf VfB Stuttgart Heimspiele: Doppelte Chance 1 / 2

Beim Blick auf die Heimbilanz der letzten vier Saison zwischen 2012 bis 2016 springen gleich zwei Auffälligkeiten ins Gesicht. Zum einen hat es der VfB Stuttgart fertig gebracht, in drei der vier Spielzeiten die exakt gleiche Heimbilanz zu erzielen, zum anderen ist die Anzahl der Unentschieden doch relativ gering. Das verdeutlicht der Blick auf die folgende Übersicht.

Heimbilanz VfB Stuttgart von 2012 bis 2016

  • Saison 2015/16: 6 Siege, 1 Unentschieden, 10 Niederlagen
  • Saison 2014/15: 5 Siege, 4 Unentschieden, 8 Niederlagen
  • Saison 2013/14: 5 Siege, 4 Unentschieden, 8 Niederlagen
  • Saison 2012/13: 5 Siege, 4 Unentschieden, 8 Niederlagen

Insgesamt endeten 13 der 68 Heimspiele zwischen 2012 bis 2016 mit einem remis, was gerade einmal 19 Prozent entspricht. Heißt im Umkehrschluss, dass die Doppelte Chance 1 / 2 in den VfB-Heimspielen der letzten Jahre mit einer Wahrscheinlichkeit von 80 Prozent sehr erfolgversprechend waren.

Doch in der 2. Liga darf schon erwartet werden, dass der VfB Stuttgart in der heimischen Mercedes-Benz-Arena erfolgreicher auftreten wird, sodass tendenziell auf Heimsieg gewettet werden kann. Im Vorfeld solltet ihr aber die Quoten bei den verschiedenen Wettanbietern wie Bet at Home, Expekt, William Hill oder Interwetten vergleichen.
Daimler Benz Arena

Übertorwetten auf VfB Stuttgart sehr lukrativ

Was die Anzahl der durchschnittlichen Tore angeht, kommen die Zuschauer von Stuttgart-Spielen voll auf ihre Kosten. Zumindest in den letzten beiden Spielzeiten rappelte es gewaltig. Das war allen voran der löchrigen Defensive zu verdanken, nicht umsonst gehörte der VfB in der Saison 2015/16 und im Vorjahr 2014/15 zu den absoluten Schießbuden der Liga. Allein im Abstiegsjahr klingelte es satte 75 Mal im Stuttgarter Kasten! Und beim Blick auf das Torverhältnis der vergangenen zwei Spielzeiten wird klar, warum sich Torwetten wie die Over 2.5 lohnen.

Torverhältnis VfB Stuttgart in der…

  • …Saison 2015/16: 50:75 – bedeutet im Schnitt 3,68 Tore pro Spiel des VfB Stuttgart
  • …Saison 2014/15: 42:60 – bedeutet im Schnitt 3 Tore pro Spiel des VfB Stuttgart

Keine Frage, mit einer Over 2.5 Wette auf Spiele des VfB war man zumindest in den letzten zwei Spielzeiten sehr gut beraten. Doch stimmt das wirklich? Wir haben die Ergebnisse etwas genauer unter die Lupe genommen, mit folgender Erkenntnis:

In der Saison 2015/16 fielen nur in neun Spielen weniger als drei Tore, während es in der Spielzeit 2014/15 immerhin noch 16 Partien waren. Das bedeutet, dass insgesamt in 43 Spielen und somit 63 Prozent der Fälle eine Over 2.5 Wette von Erfolg gekrönt war. Somit ist eine Grundtendenz für die Übertorwette gegeben, aber eine Garantie gibt es natürlich nicht.

  • Tipp: Gerade wenn ihr auf viele Tore wetten wollt, sollte ihr euch im Vorfeld informieren, ob die Abwehrreihen des VfB Stuttgart und des jeweiligen Gegners in den vorherigen Spielen sattelfest oder anfällig waren, zudem muss natürlich auch auf die jüngste Durchschlagskraft der Offensive geachtet werden. Trafen die Stürmer zuletzt regelmäßig? Oder lässt sich eher eine Abschlussschwäche erkennen? Darüber hinaus solltet ihr natürlich auch auf verletzte oder gesperrte Spieler aus dem Defensivverbund oder der Angriffsreihe achten, was je nachdem einen positiven bzw. negativen Einfluss auf den Ausgang der Torwette haben kann.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*