Skip to main content

Wetten auf Spiele vom TSV 1860 München

Vorsicht bei Wetten auf Favoritensiege von 1860 München

In der Welt der Sportwetten gibt es wahrhaftig leichteres, als auf den richtigen Ausgang von Spielen vom TSV 1860 München zu wetten. Denn die Mannschaft gleicht einer wahren Wundertüte und ist immer schwer zu fassen. Nicht selten versagen die Löwen in der Rolle des Favoriten, dafür gelingt ihnen aber auch immer mal wieder eine Überraschung, sodass man den TSV durchaus für Außenseiterwetten gebrauchen kann. Daher wollen wir eingangs die Empfehlung folgende Empfehlung aussprechen:

  • Vorsicht bei vermeintlichen Wetten auf einen Favoritensieg von 1860 München! Die Mannschaft ist einfach zu unkonstant, um ohne größere Bauchschmerzen sein Geld auf einen Sieg zu setzen. Dafür können die Münchner umso öfter in der Außenseiterrolle überraschen. Für Sportwetter, die zwar riskante aber sehr lukrative Wetten suchen, kann man die Löwen durchaus in die engere Auswahl nehmen.

So profitieren Wettfreunde von der Heimschwäche von 1860 München

1860 München und die Allianz Arena? Die beiden werden wohl keine richtigen Freunde mehr! Es ist kein Geheimnis, dass sich die Anhängerschaft der Löwen ein eigenes Stadion bzw. den Rückzug ins altbekannte Grünwalderstadion wünscht und nicht im Wohnzimmer des großen Lokalrivalen FC Bayern München seine Heimspiele austragen will. Doch aktuell müssen die Fans weiter mit der Allianz Arena Vorlieb nehmen, wobei gerade zu Heimspielen der 60er das Stadion bei weitem nicht ausverkauft ist, was sich auch auf die Stimmung im weiten Rund negativ ausschlägt.

Und auch ein Blick auf die Ausbeute der Heimspiele der letzten Jahre zeigt, dass 1860 München alles andere als heimstark ist. Im Folgenden wird die Heimbilanz der Löwen der letzten vier Spielzeiten genauer unter die Lupe genommen.

  • Saison 2015/16: 6 Siege – 5 Unentschieden – 6 Niederlagen: Erfolgsquote von 35 Prozent
  • Saison 2014/15: 4 Siege – 4 Unentschieden – 9 Niederlagen: Erfolgsquote von 24 Prozent
  • Saison 2013/14: 8 Siege – 3 Unentschieden – 6 Niederlagen: Erfolgsquote von 47 Prozent
  • Saison 2012/13: 6 Siege – 6 Unentschieden – 5 Niederlagen: Erfolgsquote von 35 Prozent

Ihr seht, von Heimstärke keine Spur. Insgesamt hat 1860 München nur 24 der letzten 68 Heimspiele gewinnen können. Das entspricht gerade Mal 35 Prozent! Für Wettfreunde ist der Fall klar: Bei Heimspielen von 1860 München ist eine Doppelte Chance X 2 absolut ratsam. Mit dieser Wette wettet ihr sowohl auf ein Unentschieden als auch einen Sieg der Auswärtsmannschaft. Zwar gibt es bei dieser Wettart naturgemäß eine geringere Quote, da zwei von drei Spielausgängen abgedeckt sind, aber die Wahrscheinlichkeit der letzten Jahre spricht für sich.

Wer das Risiko nicht scheut, der kann seine Wette auch auf eine Heimpleite von 1860 München platzieren. Denn wie schon erwähnt, straucheln die Löwen oftmals in der Favoritenrolle und zudem honorieren Wettanbieter wie Interwetten, Bet at Home, Expekt, William Hill und Co. diese Wetten oftmals mit einer durchaus attraktiven Quote.

Doch wie immer bei Wettregeln gilt: Vor der Wettplatzierung möglichst viele Infos zum Spiel (aktuelle Form der Mannschaft, Ergebnisse der letzten Wochen, Verfassung einzelner Spieler oder Mannschaftsteile, Blick ins Lazarett, gesperrte Spieler etc.) einzuholen.

Under 2.5: Wenig Tore in Spielen von 1860 München

Einen sonderlich stark ausgeprägten Torhunger gibt es bei den Löwen nicht. Daher empfehlen wir allen Wettfreunden, die eine Torwette auf Spiele von 1860 München platzieren wollen, dass das Kreuzen tendenziell bei Under 2.5 gemacht wird. Denn allein ein Blick auf die folgende Übersicht verdeutlich eindrucksvoll, dass die Blauen die Grundtendenz weniger Treffer eindeutig erfüllen.

  • Saison 2015/16: 32:46 Tore – bedeutet ein Schnitt 2,29 Tore pro Spiel
  • Saison 2014/15: 41:51 Tore – bedeutet ein Schnitt 2,71 Tore pro Spiel
  • Saison 2013/14: 38:41 Tore – bedeutet ein Schnitt 2,32 Tore pro Spiel
  • Saison 2012/13: 39:31 Tore – bedeutet ein Schnitt 2,06 Tore pro Spiel

Daraus lässt sich schon einmal klar erkennen, warum wir in den letzten Jahren mit Under 2.5 Wetten auf Spiele von 1860 München so gute Erfahrung gemacht haben. Wobei wir euch noch ein weitere Argumente aus der Statistik-Küche für eine Wette auf wenig Tore liefern wollen.

Denn in totalen Zahlen gesprochen, fielen in 78 der letzten 136 Zweitligaspielen (4 Saisons) der Löwen weniger als drei Tore – worauf bei der Under 2.5 gewettet wird! Das sind immerhin 57 Prozent. Aber ihr seht, eine Garantie auf wenige Tore gibt es nicht, aber eine Tendenz ist dennoch eindeutig erkennbar.

Um eine höhere Trefferquote mit seiner Wette auf wenig Tore zu haben, solltet ihr auf die Ergebnisse beider Teams in den vorherigen Spielen werfen. Waren die Sturmreihen besonders treffsicher oder haben einzelne Spieler einen Lauf? Zeigte sich zudem die Defensive hingegen anfällig oder machte diese in den vergangenen Partien eher einen recht stabilen Eindruck und kassierte wenig Tore? Fehlen wichtige Verteidiger oder Torjäger, was ebenfalls die Anzahl der Tore beeinflussen kann?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge