Skip to main content

Wetten auf Spiele von Hertha BSC Berlin

Die Erfolgskurve der Alten Dame

Zwar gehörte die Mannschaft von Beginn an in die Bundesliga, doch das war nicht immer konstant. Zwischen 1983 und 1997 war der Verein nur für zwei Spielzeiten in der 1. Liga, stieg jedes Mal wieder als Tabellenletzter direkt ab. Zwischen 1986 und 1988 trat Hertha sogar nur in der Oberliga an. Seit der Saison 2013/14 ist Hertha BSC wieder im Oberhaus dabei und belegte in der vergangenen Saison sogar den siebenten Tabellenplatz, weil die Hinrunde für Berliner Verhältnisse großartig verlief. Hier die wichtigsten Erfolge der Mannschaft:

  • Deutscher Meister: 1930, 1931
  • Deutscher Vize-Meister: 1926, 1927, 1928, 1929, 1975
  • DFB-Pokal Finalist: 1977, 1979, 1993
  • Meister 2. Bundesliga: 1990, 2001, 2013

In der Jahrhundertelf des Vereins tauchen großartige und sehr bekannte Namen auf:

  • Gábor Királiy, der ungarische Torwart mit der Schlabberhose, spielte von 1997 bis 2004 bei Hertha
  • Arne Friedrich, spielte zwischen 2002 und 2010 bei Hertha und absolvierte für das DFB-Team 81 Länderspiele
  • Hanne Sobek, spielte zwischen 1924 und 1945, war der Kopf der Mannschaft, die insgesamt sechsmal in Folge im Finale der deutschen Meisterschaft stand
  • Marcelinho, war zwischen 2001 und 2006 bei der Hertha, galt als einer der wichtigsten Spieler des Vereins
  • Otto Rehagel, stand zwischen 1963 und 1966 bei der Hertha unter Vertrag und absolvierte auch das erste Bundesligaspiel für Hertha BSC

Wie torgefährlich sind die Berliner bisher gewesen?

Für diese Statistik betrachten wir die Ergebnisse der Spiele in der 1. Bundesliga bis zurück zur Saison 2008/09. Die Ergebnisse der Spielzeiten, in denen die Mannschaft in der 2. Bundesliga war würden die Ergebnisse unserer Meinung nach verfälschen, denn in diesen Spielzeiten wurde Hertha BSC stets erster und stieg direkt wieder in die Bundesliga auf. Hier die Erkenntnisse:

  • Saison 2008/09: 48 Tore, im Schnitt 1,41 Treffer pro Spiel
  • Saison 2009/10: 34 Tore, im Schnitt 1 Treffer pro Spiel
  • Saison 2011/12: 38 Tore, im Schnitt 1,12 Treffer pro Spiel
  • Saison 2013/14: 40 Tore, im Schnitt 1,18 Treffer pro Spiel
  • Saison 2014/15: 36 Tore, im Schnitt 1,06 Treffer pro Spiel
  • Saison 2015/16: 42 Tore, im Schnitt 1,24 Treffer pro Spiel

Eine Wette auf viele Tore der Berliner scheint also keine wirklich gute Option zu sein. Was die Gesamtzahl der Tore pro Spiel angeht, müssten wir uns außerdem die Anzahl der Gegentreffer genau anschauen. Hierbei fällt auf, dass Hertha meistens in den betreffenden Zeiträumen eine negative Bilanz hatte, die aber nie mehr als doppelt so hoch war, die die Anzahl der eigenen Tore. Beispiele:

  • Saison 2015/16: Insgesamt 2,4 Tore pro Spiel
  • Saison 2014/15: insgesamt 2,59 Tore pro Spiel
  • Saison 2013/14: insgesamt 2,59 Tore pro Spiel
  • Saison 2011/12: insgesamt 3,00 Tore pro Spiel
  • Saison 2009/10: insgesamt 2,65 Tore pro Spiel
  • Saison 2008/09: insgesamt 2,62 Tore pro Spiel

Wir stellen fest, dass es bei Spielen mit der Beteiligung von Hertha BSC im Schnitt in fünf von sechs Spielzeiten pro Spiel mehr als 2,5 Tore gegeben hat. Somit wäre dies eine geeignete Wettoption. In der Saison 2014/15 haben wir 15 von 34 Spielen mit einem solchen Ergebnis gezählt, in der Saison 2015/16 waren es ebenfalls 15 Partien. Eine solche Wette kann bei eigentlich allen Wettanbietern abgegeben werden, also bei Bet365, ComeOn, Tipbet oder auch Betvictor oder Interwetten.

Hat Hertha BSC einen Lieblingsgegner?

Die Frage nach einem Lieblingsgegner ist stets eine interessante, denn meistens sind diese Spiele bei Sportwettern sehr beliebt. Und auch Hertha BSC hat einen solchen Lieblingsgegner: Von den letzten zehn Spielen gegen den 1. FC Köln konnten die Berliner sieben gewinnen und nur zwei gingen verloren. Bei keinem anderen Verein in der Bundesliga ist die Quote derart hoch. Die schlechteste Siegquote hat Hertha BSC gegen den FC Bayern München und den FC Schalke 04. Hier konnten jeweils nur eines von 12 Spielen gewonnen werden. Und auch gegen den SC Freiburg, dem Gegner am ersten Spieltag der kommenden Saison, ist die Quote mit 12,5 Prozent nicht gerade besonders vielversprechend.

Fazit: Chance bei mehr als 2,5 Toren und beim 1. FC Köln

Unser Gesamtergebnis ist durchaus spannend:

    • Wer bei den Spielen von Hertha auf „mehr als 2,5 Tore“ tippt, hat gute Aussichten auf Erfolg
    • Geht es gegen den 1. FC Köln unbedingt auf Sieg für Hertha setzen
    • Geht es gegen Bayern oder Schalke, lieber auf Niederlage setzen

Foto: shutterstock/Bildnummer:147629120-Urheberrecht: Sergey Kohl

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.