Skip to main content

Wetten auf Spiele von West Ham United

Die Erfolgsgeschichte von West Ham United

Bei all den vielen Titeln und Pokalen, die der Verein in der Vitrine stehen hat, fehlt allerdings noch der wichtigste, denn noch nie ist West Ham United englischer Meister geworden. Hier die Liste der vielen Erfolge:

  • FA-Cup: 1964, 1975, 1980
  • Community Shield: 1964
  • Football League War Cup: 1940
  • Football League Second Division: 1958, 1981
  • FA Youth Cup: 1963, 1981, 1999
  • Football League Championship Playoff Sieger: 2005, 2012
  • Europapokal der Pokalsieger: 1965
  • UEFA Intertoto Cup: 1999
West Ham United

Was ist in der laufenden Saison von West Ham United zu erwarten?

Die Erfolge der früheren Zeiten sind schon längst vergangen und die Mannschaft konnte in den letzten 20 Jahren kaum noch an diese anknüpfen. Drei Jahre spielten die Hammers in dieser Zeit in der Football League Championship (2003/04, 2004/05, 2011/12), inzwischen konnte sich die Mannschaft aber wieder in der Premier League etablieren. Die Endplatzierungen lagen immer im Bereich des Mittelfelds. Für die laufende Saison sind keine großartigen Änderungen geplant. Der Großteil des durch die TV-Gelder erhöhten Budgets flossen in die Transfers von André Ayew (für 24,10 Millionen Euro von Swansea City) und Manuel Lanzini (für 12 Millionen Euro von Al-Jazira). Das bedeutet vor allem eine Verstärkung im Offensivbereich, mit der Trainer Slaven Bilic planen kann. Doch wir denken nicht, dass das reichen wird, um in der Premier League ganz oben mitzuspielen. Die Kluft zwischen den sehr reichen Vereinen und den Mannschaften im Mittelfeld wird immer größer.

Der Trend geht hin zu vielen Toren

In den vergangenen Jahren ist es immer offensichtlicher geworden: Der Fußball bei West Ham United wird wieder offensiver gespielt. Dazu passen natürlich auch die offensiven Verstärkungen für die jetzige Saison. In den ersten drei Jahren in der Premier League lag die Trefferbilanz etwa bei 40 in einer Saison, in der vergangenen Spielzeit gab es 65 Tore für die Hammers zu bestaunen, wobei die Zahl der Gegentore erfreulich konstant geblieben ist. Hier die Übersicht:

  • Saison 2012/13: 45:53 Tore
  • Saison 2013/14: 40:51 Tore
  • Saison 2014/15: 44:47 Tore
  • Saison 2015/16: 65:51 Tore

Damit einhergehend sind auch die Spiele mehr geworden, die mit über 2,5 Toren zu Ende gehen – ein toller Trend für jeden Sportwetter. Waren es in den ersten drei Spielzeiten seit 2012 noch im Schnitt 19 Spiele pro Saison, so waren es 2015/16 bereits 24 Partien, die mit einem entsprechenden Ergebnis endeten.

Stadion West Ham United

Wette auf Sieg nicht mehr allzu riskant

Schauen wir uns die Entwicklung der Mannschaft genauer an, dann fällt auf, dass nicht nur mehr Tore fallen, sondern auch wesentlich mehr Spiele gewonnen werden. Slaven Bilic scheint mit seiner Mannschaft alles richtig zu machen, der ist der richtige Mann am richtigen Ort. Somit ist für die kommende Saison eine Wette auf Sieg nicht mehr so unwahrscheinlich zu gewinnen wie noch die Jahre zuvor. Besonders erfreulich hat sie diesbezüglich die Bilanz im eigenen Stadion entwickelt. Hier die Statistik aus diesem Bereich und die deutlich erkennbare Leistungssteigerung:

  • Saison 2012/13: 9 Heimsiege, 6 Remis, 4 Niederlagen
  • Saison 2013/14: 7 Heimsiege, 3 Remis, 9 Niederlagen
  • Saison 2014/15: 9 Heimsiege, 4 Remis, 6 Niederlagen
  • Saison 2015/16: 9 Heimsiege, 7 Remis, 3 Niederlagen

Eine Wette mit einer doppelten Chance auf einen Heimsieg oder ein Remis macht hier also auf jeden Fall Sinn. Je nachdem, gegen welche Mannschaft es geht, kann auch gleich die doppelte Chance weggelassen werden. Doch schauen wir uns die Gegner dazu mal etwas genauer an.

Angstgegner und Lieblingsgegner

Die liebsten Gäste bei den Hammers sind derzeit der FC Southampton und Swansea City. Beide Teams konnten in den letzten vier Jahren dreimal geschlagen werden vor heimischem Publikum was einer Siegquote von 75 Prozent entspricht. Es gibt allerdings auch Mannschaft, die bei West Ham United nicht so gerne gesehen werden:

  • FC Arsenal (Drei Heimpleiten und ein Remis)
  • FC Everton (Drei Heimpleiten und ein Remis)
  • Stoke City (Drei Remis, eine Heimpleite)

Einen Sieg hat es gegen diese Mannschaften in der letzten Zeit in West Ham nicht gegeben.

Fazit: West Ham wird wieder besser und riskantere Wetten könnten sich auszahlen

Insgesamt kann gesagt werden, dass sich die Lage mit Slaven Bilic um 100 Prozent gebessert hat. Vom potentiellen Abstiegskandidaten haben sich die Hammers zu einer ernst zu nehmenden Premier League Mannschaft gemausert. Von Titeln oder internationalen Wettbewerben zu träumen ist zwar noch etwas früh, dennoch lohnt sich für einen Sportwetter ein Blick auf dieses Team. Viele Tore und die Heimstärke machen die Mannschaft so interessant.

Fotos: Maxisport / Shutterstock.com & RubinowaDama / Shutterstock.com

Ähnliche Beiträge