Wie funktionieren Sportwetten?
Noch nie waren Sportwetten so beliebt wie jetzt, wo sich Online-Wettanbieter etabliert haben. Sie müssen nicht mehr in eine lokale Wettannahmestelle gehen und können Ihre Wetten daheim am PC und auch unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet platzieren. Im Grunde funktionieren die Sportwetten nach dem gleichen Prinzip, egal, auf welche Sportart Sie wetten möchten.
Die besten Sportwetten Online
WettanbieterBONUSBewertungBONUS CODE
1
100% bis zu 110€
Bonus 9/10
Quoten 9/10
Bewertung 9/10
Wetten.com Bewertung
Bonuscode : Nicht Nötig Bonus Holen
2
100% bis zu 100€
Bonus 10/10
Quoten 10/10
Bewertung 10/10
Bet365 Bewertung
Bonuscode : Nicht Nötig Bonus Holen
3
100% bis zu 150€
Bonus 10/10
Quoten 10/10
Bewertung 9.7/10
Bet3000 Bewertung
Bonuscode : Nicht Nötig Bonus Holen
4
100% bis zu 100€
Bonus 9.3/10
Quoten 9.3/10
Bewertung 9/10
Bet at Home Bewertung
Bonuscode : FIRST Bonus Holen
5
100% bis zu 200€
Bonus 9.5/10
Quoten 9.5/10
Bewertung 10/10
Betway Bewertung
Bonuscode : Nicht Nötig Bonus Holen

Die Anmeldung beim Wettanbieter

Möchten Sie künftig Sportwetten bei einem Online-Wettanbieter platzieren, kommt es darauf an, den richtigen Wettanbieter zu finden, der gute Konditionen bietet. Dort melden Sie sich an, indem Sie das Registrierungsformular ausfüllen und per Mausklick abschicken. Sie erhalten zur Bestätigung eine E-Mail und können nun Geld auf das Wettkonto einzahlen. Die Wettanbieter ermöglichen verschiedene Zahlungsmethoden. Ist das Geld auf dem Wettkonto eingegangen, kann es losgehen: Sie können nun Ihre Wetten platzieren.

So platzieren Sie Ihre Sportwetten

Haben Sie sich bei einem Wettanbieter angemeldet und Geld eingezahlt, können Sie mit dem Wetten beginnen. Sie wählen die Sportart aus, die beliebteste Sportart ist selbstverständlich König Fußball. Sie können jedoch noch auf viele weitere Sportarten wetten, beispielsweise auf

  • Handball
  • Tennis
  • Basketball
  • Eishockey
  • American Football
  • Motorsport
  • Rugby
  • Radsport

Haben Sie Ihre Sportart ausgewählt, wählen Sie die Liga oder Mannschaft, auf die Sie wetten möchten. Sie platzieren nun Ihren Einsatz, der von Ihrem Wettkonto abgebucht wird. Für jede Wette gilt eine Quote.

expekt sportwetten

Die Bedeutung der Wettquote

Bei den verschiedenen Wetten gelten Quoten, am einfachsten lassen sich die Quoten bei Fußball-Wetten erläutern. Treffen der FC Bayern München und der VfL Wolfsburg aufeinander, dann ist Bayern München eindeutig der Favorit. Die Quoten für Bayern München liegen bei den meisten Wettanbietern unter 1,5. Beim VfL Wolfsburg können die Quoten zwischen 2,5 und 3,5 liegen. Natürlich kann es auch zu einem Unentschieden kommen, die Quoten können dafür mit 2,0 bis 3,0 angesetzt werden. Die Quoten drücken die Wahrscheinlichkeit für ein Ereignis aus. Je niedriger die Quoten sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für ein Ereignis. Beim Beispiel Bayern München gegen den VfL Wolfsburg ist es sehr wahrscheinlich, dass die Bayern gewinnen, die Quote für die Bayern ist daher entsprechend niedrig. Die Quoten variieren allerdings bei den einzelnen Wettanbietern. Um die Quoten zu bilden, betreiben die Wettanbieter keine komplizierte Wahrscheinlichkeitsrechnung, doch ziehen sie verschiedene Faktoren zur Bildung der Quote heran:

  • aktueller Tabellenplatz und Punktestand einer Mannschaft
  • Schlüsselspieler, die krankheitsbedingt oder durch eine Rote Karte ausfallen
  • Ergebnisse vergangener Spiele
  • wenn bereits erfolgt, Ergebnisse der Spiele, die zwischen beiden Mannschaften ausgetragen wurden
  • aktuelle Stimmung in der Mannschaft, beispielsweise anstehender Trainerwechsel
  • Ziel einer Mannschaft, beispielsweise Klassenerhalt, deutsche Meisterschaft oder Teilnahme an der Champions League

Am Beispiel von Fußball ist es am einfachsten, die Faktoren zu erläutern, die zur Bildung der Quoten beitragen. Auch bei anderen Sportarten, beispielsweise bei Handball oder Eishockey, werden ähnliche Faktoren herangezogen.

So berechnen Sie Ihren Gewinn bei Sportwetten

Die Wettanbieter geben für die Wetten die Quoten an. Möchten Sie wissen, was Sie im Gewinnfall ausgezahlt bekommen, müssen Sie Ihren Wetteinsatz mit der Quote multiplizieren. Wetten Sie beim beschriebenen Beispiel auf Bayern München und liegt die Quote für die Bayern bei 1,4, so werden Sie, wenn Sie einen Einsatz von 10 Euro leisten, eine Auszahlung von 14 Euro bekommen, wenn Sie Ihre Wette gewinnen. Ihr Reingewinn beträgt also 4 Euro. Allerdings behält sich der Wettanbieter eine Gewinnmarge ein, die bei ca. 7 Prozent liegt. Diese Gewinnmarge geht von Ihrem Reingewinn ab. Die Gewinnmarge des Wettanbieters variiert, abhängig von der Sportart, von den Mannschaften und von den Spielen. Bei Top-Ligen wie der Bundesliga oder der spanischen Primera Division ist die Gewinnmarge bei den Wettanbietern meistens gering, während sie bei der dritten Bundesliga oder bei weniger bekannten Ligen wie der griechischen Super League oder der rumänischen Liga I höher ausfällt. Bei Randsportarten liegt die Gewinnmarge des Wettanbieters ebenfalls höher, das heißt, dass die Auszahlungsquote für Sie geringer ist.

Wenn Sie die Wette gewonnen haben

Haben Sie Ihre Sportwette gewonnen, bekommen Sie den Wettgewinn auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben. Das Spiel muss beendet und die Wette ausgewertet werden, damit Sie über Ihren Wettgewinn verfügen können. Sie können, nachdem das Spiel abgelaufen ist, die Auszahlung Ihres Gewinns beantragen. Das ist über Ihr Wettkonto möglich, dabei können Sie verschiedene Zahlungsmethoden auswählen.

Livewetten – so funktionieren sie

Sportwetten können Sie auf verschiedene Weise platzieren:

Livewetten sind etwas Besonderes, sie können nur bei Online-Wettanbietern platziert werden und werden während des Spiels abgegeben. Diese Live-Wetten können Sie als normale Drei-Wege-Wetten, aber auch als Sonderwetten abschließen. Solche Sonderwetten werden als Wette auf Zahl der Tore, Wette auf Halbzeitergebnis, Wette auf Zahl der Eckbälle, Über-/Unter-Wette, Handicap-Wette oder Asian Handicap angeboten. Im Gegensatz zu den Vorauswetten ändern sich die Quoten bei den Live-Wetten ständig, abhängig von der Situation im Spiel. Während eines Spiels können Sie mehrere Live-Wetten platzieren. Der Vorteil der Live-Wetten liegt darin, dass Sie noch während des Spiels wissen, ob Sie Ihre Wette gewonnen oder verloren haben.

Sonderwetten und gute Gewinnmöglichkeiten

Bei Fußballwetten, aber auch bei anderen Sportarten werden Sonderwetten angeboten. Die Auswahl an Sonderwetten ist beim Fußball besonders groß. Solche Sonderwetten haben den Vorteil von einer höheren Gewinnquote oder einer besseren Gewinnchance. Solche Sonderwetten können Wetten auf Doppelte Chance sein, dabei können Sie beispielsweise auf den Sieg beider Mannschaften oder auf den Sieg einer Mannschaft und ein Unentschieden wetten. Bei der Handicap-Wette können Sie von einer höheren Quote profitieren; die Mannschaft, die als Außenseiter gilt, bekommt einen Vorsprung von einem oder mehreren Toren. Die Quote für die Wette auf den Favoriten ist dabei höher. Sonderwetten können Sie jedoch nicht nur auf Fußball, sondern auch auf verschiedene andere Sportarten platzieren, beispielsweise auf Handball, Tennis oder Eishockey. Beim Fußball sind auch Über-/Unter-Wetten beliebt, Sie wetten dabei nur auf die Zahl der Tore, die innerhalb eines Spiels fallen, aber nicht auf die Mannschaft, die diese Tore schießt.

Sportwetten – ganz einfach

Sportwetten sind ganz einfach, Sie müssen nur ein Spiel auswählen und dann Ihre Wette platzieren. Gewinnen Sie, wird Ihr Wetteinsatz mit der Quote multipliziert, um die Auszahlung zu ermitteln. Haben Sie Ihre Wette gewonnen, wird der Wettgewinn auf dem Wettkonto verbucht, die Auszahlung kann beantragt werden. Egal, auf welche Sportart Sie wetten, funktionieren die Sportwetten nach dem gleichen Prinzip.