Skip to main content

Wie lange dauert eine Auszahlung bei TipBet?

Bei vielen Sportwetten-Fans sind neue Online Bookies beliebt, denn hier siegt im Grunde die Neugier über das, mit welchen Besonderheiten der Anbieter aufwartet, welche Bonus-Aktionen er bietet und welche andere Highlights geboten werden und dementsprechend in Anspruch genommen werden können.
Was die Erfahrungen rund um Tipbet angeht, so sind diese noch nicht sehr umfangreich, denn der Buchmacher ist erst zu Beginn dieses Jahres (2016) online gegangen, nach dem er eine Glücksspiel-Lizenz der maltesischen Regulierungsbehörde erhalten hat. Doch bereits im Vorfeld war Tipbet als Sportwetten-Anbieter aktiv, und zwar mit rund 1.000 Wettshops, sodass eine entsprechende Erfahrung vorliegt.
In Bezug auf die Tipbet Ein- und Auszahlungen kann gesagt werden, dass der Spieler hier keinerlei Bedenken haben muss, denn hier läuft alles absolut seriös ab.

Tipbet und der finanzielle Part

  • Alle Ein- und Auszahlungen sind gebührenfrei
  • Der Minimum-Einzahlungsbetrag liegt bei 10 Euro
  • Es sind Paysafecard-Einzahlungen möglich
  • PayPal wird noch nicht angeboten
tipbet zahlungen

Die Einzahlungsmöglichkeiten bei Tipbet

Der online Wettanbieter Tipbet scheut trotz „seiner Jugend“ im Online-Sektor keine Mühen und hat ein Zahlungssystem entwickelt, dass sich von denen anderer Anbieter unterscheidet und sich sehen lassen kann.
Vor allem die niedrigen Mindesteinzahlungsbeträge sowie auch die zügigen Einzahlungszeiten machen hier direkt Lust auf ein schnelles Spiel. Das dauerhafte Einzahlungsportfolio wird geprägt von folgenden Einzahlungsmöglichkeiten:

  • Kreditkarten (Visa/Mastercard)
  • MaestroCard
  • Skrill
  • Paysafecard
  • Neteller
  • ecoPayz
  • <

  • Giropay
  • Sofortüberweisung
      • Allerdings weist Tipbet darauf hin, dass sofortige Einzahlungen möglich sind, aber

    einige Transaktionen durch eine Untersuchung verzögert werden können

        .

    Sicherlich sind ganze sechs Optionen für die Einzahlungen nicht viel, aber dennoch ist es ausreichend, da die klassischen Anbieter vorhanden sind. Was das Fehlen von PayPal angeht, so ist das sicherlich ein Wermutstropfen, denn schließlich ist es eine der beliebtesten Zahlungsmethoden online aber dafür gibt es eben die Prepaid-Lösung Paysafecard. Diese zählt neben PayPal zu den sichersten und besten Online-Zahlungsmitteln.

    Die Auszahlungsmöglichkeiten

    Bei den Auszahlungsmethoden beschränkt sich Tipbet auf fünf Wege:

        • Kreditkarte (Visa & Mastercard)
        • Skrill
        • Neteller
        • ecoPayz
        • Banktransfer

    Jeder einzelne Auszahlungsantrag wird von einem Tipbet-Mitarbeiter manuell bearbeitet und das bedeutet, dass keine einzige Transaktion automatisch durchgeführt wird. Dementsprechend muss mit einer verlängerten Auszahlungszeit gerechnet werden. Tipbet weist darauf hin, dass alle Anfragen nach bester Anstrengung bearbeitet werden.

    Im Prinzip sind die Auszahlungen ebenso wie die Einzahlungen kostenfrei und können ab einer Minium-Auszahlung von 10 Euro beantragt werden. Einzig und allein die klassische Banküberweisung verlangt einen Mindestbetrag von 25 Euro. Damit die Auszahlungen auch kostenlos bleiben, sollte darauf geachtet werden, dass nicht mehr als eine pro Woche beantragt wird, denn jede weitere würde mit einer Bearbeitungsgebühr belegt. Doch das dürfte im Grunde kein Problem darstellen und ein Auszahlung pro Woche ist in der Regel auch völlig ausreichend.

    Wie ist es mit der Seriosität von Tipbet bestellt?

    Damit ist als Fazit zu den Ein- und Auszahlungen zu sagen, dass alles in bester Ordnung ist und alles völlig legal und seriös vonstattengeht. Das dem so ist, dafür bürgt auch der Ruf von Tipbet als seriöser Sponsor bei großen und bekannten Fußball-Clubs wie Bayer Leverkusen. Ein solch professioneller Club würde niemals eine Kooperation mit einem Wettanbieter eingehen, der unzuverlässig oder gar unseriös arbeitet. Das ist nach den allgemeinen Erfahrungen schon ein ausreichender Beweis dafür, dass der Sportwetten-Fans sich hier in einer sicheren Umgebung bewegt und sicher sein kann, dass er sein Geld erhält.

    Für all diejenigen, die damit noch nicht zufrieden sind und noch einen weiteren Beweis für die Seriosität des Bookies wünschen, dürfte die werthaltige EU-Lizenz der maltesischen Regulierungsbehörde ein Beweis sein. Denn diese ist praktisch „frisch“, denn sie wurde erst kurz vor dem Online-Gang von der Behörde ausgestellt und Experten wissen, dass eine solche Lizenz erstens nicht gerade günstig ist und zudem auch strenge Sicherheitsvorkehrungen vorgewiesen werden müssen, wie beispielsweise ein guter Spielerschutz, um eine solche Lizenz zu erhalten. Doch, um noch besser da zu stehen, sollte Tipbet eventuell noch einiges mehr tun um in Zukunft noch besser dazustehen, wie beispielsweise Verschlüsselungszertifikate, eine Kooperation mit eCOGRA oder dem TÜV.

    Fazit

    Was die Ein- und Auszahlungsbedingungen angeht, so zeigt sich der Bookie gut aufgestellt und im Allgemeinen ist Tipbet als ein sehr vertrauenswürdiger und kundenfreundlicher Anbieter zu bezeichnen. Das zeigt sich schon allein mit der Tatsache, dass die Auszahlungen kostenlos sind. Aber dennoch zeigen sich hier und dort auch noch Defizite auf, wie beispielsweise das Fehlen von PayPal als Ein- und Auszahlungsmethode – doch das kann vor allem auf die kurze Karriere als Online Buchmacher zurückzuführen sein. Doch es gibt keinerlei Gründe, warum diesem Bookie nicht vertraut werden sollte und das heißt, hier kann eine Registrierung empfohlen werden.

Wie lange dauert eine Auszahlung bei TipBet?
Bewerte diesen Beitrag

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*