Skip to main content

Wie sind die Limits bei Tipbet?

Bei Tipbet handelt es sich um einen recht jungen Sportwetten-Anbieter, der gerade erst dabei ist, sich seinen Rang unter den Online Bookies zu erkämpfen und die Gunst der Sportwetten-Fans. Doch bei Tipbet handelt es sich keinesfalls um einen Bookie der erst in seinen Kinderschuhen steckt, sondern um ein erfahrenes Unternehmen, das bereits eine Reihe von lokalen Wettshops unterhält.
Tipbet ist als Online Bookie mit einer EU-Lizenz der maltesischen Behörden unterwegs und damit kann sich der „junge“ Online-Anbieter mit anderen Anbietern durchaus messen. Durch die maltesische Lizenz wird die Seriosität von Tipbet unterstrichen und zeigt, dass hier fair gearbeitet wird.

Die Stärken von Tipbet auf den Punkt gebracht

  • Stabile und sichere Zahlungsmethoden
  • 5 % Wettsteuer werden direkt vom Einsatz abgezogen
  • Werthaltige EU-Lizenz von Malta
  • Strenge Limitierungen
tipbet livewetten

Die Wett-Limits: Hier wird streng limitiert

Online steht der Sportwetten Anbieter Tipbet noch am Anfang seiner Karriere als Bookie und muss sich deshalb vor großen Verlusten ein wenig schützen. Genau das tut der Wettanbieter auch, indem er die Wettlimits gekonnt nutzt. Nur leider sind diese so gestaltet, dass viele Sportwetten-Fans ihre Wetten nicht so platzieren können wie sie es möchten.

Tipbet weist in dem Bereich Wettlimits gewisse Defizite auf und diese beginnen bereits mit den geforderten Mindesteinsätzen. So muss wenigstens ein Euro für eine Einzelwette platziert werden und bei einer Systemwette sind es 10 Cent pro Auswahl. Besonders bei dem Mindesteinsatz wird so mancher Tipp-Fan an seine Grenzen stoßen, vor allem wenn er nur kleine Beträge spielen kann oder einfach sehr risikoscheu ist und lieber mit geringeren Einsätzen spielen würde.

Auch als etwas unglücklich kann die Tatsache aufgenommen werden, dass es einen Maximaleinsatz gibt für die Wettabgabe. So darf pro Wette lediglich ein Betrag von maximal 500 Euro pro Wette platziert werden. Mit einem solchen Limit kommen die echten Highroller oder die Sportwetter, die einen sehr guten Tipp an der Hand haben oder über eine gute Strategie verfügen nicht mehr auf ihre Kosten.

Auch bei den Gewinnlimits geht Tipbet streng vor

Doch nicht nur die Einsätze sind streng limitiert, sondern Tipbet hat auch ganz gewisse Grenzen bei den Gewinnen gesetzt. So gilt Pauschal für alle Wetten: Pro Wettschein darf höchstens ein Betrag von 25.000,00 Euro gewonnen werden und insgesamt ist das maximale Gewinnlimit auf 100.000,00 Euro festgesetzt.

An die Wettsteuer denken

Der Sportwetter sollte bei seiner Wettabgabe immer daran denken, dass Tipbet von jedem Einsatz die 5%ige Wettsteuer direkt abzieht. Das bedeutet bei einem maximalen Wetteinsatz von 500 Euro werden lediglich nur 475 Euro platziert. Andere Bookies zeigen sich wesentlich kulanter und übernehmen die Steuer entweder vollkommen oder ziehen diese erst dann ein, wenn der Spieler seine Wette gewonnen hat.

Die Ein- und Auszahlungen

Wer wetten möchte, der muss Geld einzahlen und auch hier gibt es entsprechende Limitierungen. Eingezahlt werden kann bei Tipbet über die üblichen „Verdächtigen“ wie Kreditkarte, Skrill, Paysafecard und Direktbuchungssysteme wie Sofortüberweisung und Giropay. Für alle Einzahlungsmethoden hat Tipbet ein Minimum von 10 Euro festgesetzt bis auf die Paysafecard, wo bereits ab 1 Euro eine Einzahlung vorgenommen werden kann.

Was die maximalen Einzahlungssummen angeht so variieren diese je nach Einzahlungsmethode, wobei bei den Kredit- und Maestrokarten, keine Angabe gemacht wird. Ansonsten gelten folgende Einzahlungslimits:

  • Skrill: 10.000,00 Euro
  • Paysafecard: 250,00 Euro
  • Neteller, ecoPayz, Giropay und Sofortüberweisung: 5.000,00 Euro

Bei den Auszahlungsmethoden geht es hingegen etwas geschlossener zu, denn hier stehen nur fünf Varianten zur Auswahl, wobei hier auch die klassische Banküberweisung zu finden ist. Die Limits sind hier wie folgt festgesetzt:

  • Visa & Mastercard: min. 10,00 Euro / max. keine Angabe
  • Skrill: min. 10 Euro / max. 10.000,00 Euro
  • Neteller: min. 10 Euro / max. 5.000,00 Euro
  • ecoPayz: min. 10,00 Euro / max. 5.000,00 Euro
  • Banktransfer: min. 25,00 Euro / max. keine Angabe

Fazit

Bei den Setz- und Gewinnlimits müssen die Sportwetten-Anbieter eine gute Balance finden, wenn es darum geht, das eigene Risiko so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig aber die Sportwetten-Fans dazu zu animieren, ihre Wetten zu platzieren. Genau das ist Tipbet bislang noch nicht so gut gelungen, denn der Mindesteinsatz von einem Euro ist doch ein wenig hoch, besonders in Bezug auf Wetteinsteiger. Doch auch die Highroller werden bei Tipbet nicht glücklich, denn die Einsätze sind bei 500 Euro klar limitiert – da gibt es auch keine Möglichkeit, diese zu erhöhen wie bei anderen Anbietern.

Tipbet geht einen klaren und strengen Weg bei den Limitierungen, denn diese ziehen sich weiter bis zu den Gewinnen. Sicherlich ist ein Gewinn von 25.000,00 Euro schwer für einen normalen Spieler zu erreichen und somit auch ausreichend, wozu zudem eine Quote von 50,00 gespielt werden müsste bei einem Einsatz von 500 Euro um diesen zu erreichen. Doch selbst ein Wochenlimit wurde aufgestellt und mit all dem ist Tipbet eher hinten dran, denn andere Bookies weisen entsprechend besser Limitierungen auf, vor allem bei den Mindesteinsätzen.

Wie sind die Limits bei Tipbet?
Bewerte diesen Beitrag

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*