Zahlungsanbieter Vergleich: Kreditkarte vs. Sofortüberweisung

Entscheiden Sie sich dafür, Ihre Sportwetten online zu platzieren, treffen Sie nicht nur auf eine viel bessere Auswahl an Sportwetten als bei den lokalen Wettannahmestellen, sondern Sie können auch noch weitere Vorteile genießen. Sie müssen sich nicht mit Bargeld bevorraten und können zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden wählen. Seriöse Wettanbieter müssen mehrere sichere Zahlungsmethoden anbieten, dem Kunden darf nicht vorgeschrieben werden, welche Zahlungsmethode er nutzen muss. Sie als Kunde entscheiden selbst, welche Zahlungsmethode Sie verwenden können. Die Auswahl an Zahlungsmethoden ist je nach Wettanbieter unterschiedlich groß, auch die Konditionen unterscheiden sich. Auf verschiedene Zahlungsarten können Gebühren erhoben werden, ebenso gelten unterschiedliche Mindest- und Höchstbeträge, auch die Dauer der Zahlung unterscheidet sich. Das gilt nicht nur für die Einzahlung, sondern auch für die Auszahlung. Es gibt so gut wie keinen Wettanbieter, bei dem Sie nicht mit der Kreditkarte einzahlen können. Allerdings kommt es darauf an, welche Kreditkarten akzeptiert werden. Die Kreditkarte ist ein gebräuchliches Zahlungsmittel, nicht nur bei Wettanbietern, sondern auch in Online-Shops und bei Händlern in Deutschland und im Ausland. Bei den meisten Wettanbietern kann auch mit der Sofortüberweisung gezahlt werden, sie funktioniert so einfach wie das Online-Banking, nur schneller. Leider sind Auszahlungen mit der Sofortüberweisung nicht möglich. Welche Zahlungsmethode ist nun besser? Das soll der Vergleich Kreditkarte vs. Sofortüberweisung zeigen.

Die Kreditkarte als gebräuchliches Zahlungsmittel

Die Kreditkarte ist ein gebräuchliches Zahlungsmittel. Sie ermöglicht nicht nur die bargeldlose Zahlung, sondern auch finanziellen Spielraum. Die Zahlung erfolgt sofort, doch dauert es eine Weile, bis der Betrag vom korrespondierenden Konto abgebucht wird. Verschiedene Kreditkarten werden angeboten, am gebräuchlichsten sind

Hier kannst du einen exzellenten Wettbonus erhalten

WettanbieterBONUSBewertungBONUS CODE
100% bis zu 110€
Bonus 9/10
Quoten 9/10
Bewertung 9/10
Wetten.com Bewertung
Bonuscode : Nicht Nötig Bonus Holen
100% bis zu 100€
Bonus 10/10
Quoten 10/10
Bewertung 10/10
Bet365 Bewertung
Bonuscode : Nicht Nötig Bonus Holen
100% bis zu 150€
Bonus 10/10
Quoten 10/10
Bewertung 9.7/10
Bet3000 Bewertung
Bonuscode : Nicht Nötig Bonus Holen
100% bis zu 100€
Bonus 9.3/10
Quoten 9.3/10
Bewertung 9/10
Bet at Home Bewertung
Bonuscode : FIRST Bonus Holen
100% bis zu 200€
Bonus 9.5/10
Quoten 9.5/10
Bewertung 10/10
Betway Bewertung
Bonuscode : Nicht Nötig Bonus Holen
  • Visacard
  • Mastercard
  • Diners Club

Den weltweit größten Akzeptanzbereich haben Visacard und Mastercard, der Akzeptanzbereich wird immer größer. Deutlich kleiner ist der Akzeptanzbereich von Diners Club; nicht anders sieht es bei den Wettanbietern aus. Während Sie die Visacard und die Mastercard bei fast allen Zahlungsanbietern nutzen können, wird Diners Club nur bei wenigen Wettanbietern akzeptiert. Die Kreditkarte eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten, Sie können damit nicht nur bei den Wettanbietern, sondern auch bei zahlreichen Händlern im In- und Ausland, bei Autovermietungen, Hotels, Restaurants und anderen Institutionen zahlen, in Onlineshops bezahlen, Flüge und Hotels buchen, Mietwagen reservieren und Bargeld am Geldautomaten abheben.

Die Kreditkarte können Sie bei jeder Bank beantragen, sie wird häufig zusammen mit der Kontoeröffnung angeboten. Beantragen Sie die Kreditkarte, wird eine Bonitätsprüfung vorgenommen, eine Anfrage wird an die Schufa gerichtet. Ist die Auskunft positiv, bekommen Sie Ihre Kreditkarte. Für die Kreditkarte wird eine Jahresgebühr erhoben, die sich je nach Bank unterscheidet. Sie erhalten bei einigen Banken allerdings auch eine gebührenfreie Kreditkarte, doch ist sie zumeist an bestimmte Konditionen gebunden.

Was ist die Sofortüberweisung?

Die Sofortüberweisung ist ein Überweisungsverfahren, für das Sie ein Girokonto benötigen, das für das Online-Banking freigeschaltet ist. Weiterhin benötigen Sie für die Zahlung mit der Sofortüberweisung eine stabile Internetverbindung. Die Sofortüberweisung funktioniert wie das Online-Banking, nur ist sie viel schneller. Sie werden sich vielleicht jetzt fragen, warum Sie mit der Sofortüberweisung einzahlen sollten, wenn Sie doch das Online-Banking nutzen und die Einzahlung mit der Banküberweisung online tätigen könnten.

Die Frage ist schnell beantwortet: Das Geld geht sofort beim Wettanbieter ein, anders als bei der Banküberweisung im Online-Verfahren. Die Sofortüberweisung gewährleistet Sicherheit und Seriosität, sie verfügt über Zertifikate vom TÜV Saarland als Geprüftes Zahlungssystem sowie als Geprüfter Zahlungsanbieter. Weiterhin wurde die Sofortüberweisung für das Informationssicherheits-Management-System nach ISO 27001 vom TÜV Süd zertifiziert. Möchten Sie die Sofortüberweisung für die Einzahlung nutzen, spielt es keine Rolle, bei welcher Bank Sie ein Girokonto besitzen, denn fast alle Banken in Deutschland nehmen an diesem Zahlungsverfahren teil.

Die Beantragung einer Kreditkarte

Möchten Sie beim Wettanbieter mit der Kreditkarte bezahlen und haben Sie noch keine Kreditkarte, müssen Sie bei Ihrer Bank eine Kreditkarte beantragen – das dauert bis zu vier Wochen. Bei den Filialbanken beantragen Sie die Kreditkarte in Ihrer Filiale, bei den Direktbanken können Sie die Kreditkarte online beantragen. Die Beantragung erfolgt auf die gleiche Weise; Sie füllen den Antrag mit persönlichen Angaben aus und geben ihn ab. Eine Bonitätsprüfung muss erfolgen, dazu werden verschiedene Unterlagen gefordert:

  • Kontoauszüge
  • Einkommensnachweis in Form von Lohn- oder Gehaltsabrechnung
  • bei Selbstständigen ein Steuerbescheid

Zusätzlich müssen Sie Ihr Einverständnis geben, dass eine Auskunft bei der Schufa über Sie eingeholt wird. Zusammen mit der Kreditkarte beantragen Sie eine PIN-Nummer, die Sie häufig bei der Zahlung verwenden müssen. Die Bonitätsprüfung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Liegen alle Voraussetzungen vor, wird Ihnen die Kreditkarte zugeschickt. Der Postzusteller prüft bei der Übergabe anhand Ihres Personalausweises Ihre Identität im Postident-Verfahren. Mit separater Post bekommen Sie einige Tage später Ihre PIN-Nummer zugeschickt, die Zahlung mit der Kreditkarte ist nun möglich.

Die Sofortüberweisung – keine Beantragung erforderlich

Möchten Sie bei einem Wettanbieter mit der Sofortüberweisung bezahlen, müssen Sie nichts weiter beantragen – das Einzige, was Sie brauchen, ist ein Girokonto, das für das Online-Banking freigeschaltet ist. Weiterhin muss eine stabile Internetverbindung vorliegen. Allerdings können Sie ein Girokonto beantragen, wenn Sie mit den Konditionen für Ihr Girokonto bei Ihrer Bank nicht zufrieden sind. Ist Ihr Girokonto noch nicht für das Online-Banking freigeschaltet, können Sie es kurzfristig bei Ihrer Bank freischalten lassen, dabei können Sie auch Höchstbeträge für das Online-Banking beantragen. Sie benötigen auch hier eine PIN für das Girokonto, die Sie nach einigen Tagen erhalten, wenn sie noch nicht vorhanden ist. Zusätzlich benötigen Sie eine TAN, das ist eine Transaktions-Nummer. Für jede Zahlung mit der Sofortüberweisung wird eine andere TAN verwendet, das macht diese Zahlungsmethode so sicher. Welches TAN-Verfahren verwendet wird, ist von der jeweiligen Bank abhängig. Sie können eine Liste mit TAN-Nummern erhalten, doch können Sie die TAN auch mit dem Smartphone per SMS anfordern.

So funktioniert die Einzahlung beim Wettanbieter mit der Kreditkarte

Die Zahlung mit der Kreditkarte funktioniert bei allen Wettanbietern auf ähnliche Weise. Nachdem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten eingeloggt haben, gehen Sie auf Einzahlen, dann wählen Sie die Kreditkarte als Zahlungsmethode aus und geben den gewünschten Einzahlungsbetrag an. Sie müssen dabei Mindest- und Höchstbeträge beachten, die sich bei den einzelnen Wettanbietern unterscheiden. Anschließend wählen Sie aus, welche Kreditkarte Sie nutzen möchten, um dann die Zahlung mit Angabe Ihrer Kreditkartennummer und Ihrer PIN abzuschließen. Nicht bei jedem Wettanbieter müssen Sie diese Daten jedes Mal erneut angeben, denn die Daten werden bei einigen Wettanbietern auch gespeichert. Ist das der Fall, müssen Sie bei künftigen Zahlungen nur noch die Kreditkarte auswählen, den Einzahlungsbetrag angeben und die Zahlung bestätigen. Das Geld geht kurze Zeit nach der Einzahlung auf Ihrem Wettkonto ein, es vergehen oft nur wenige Minuten. Bei einigen Wettanbietern kann es auch mehrere Stunden dauern, bis das Geld auf dem Wettkonto gutgeschrieben wird. Es kann allerdings mehrere Tage oder sogar Wochen dauern, bis der Einzahlungsbetrag von Ihrem Kreditkartenkonto abgebucht wird.

So funktioniert die Einzahlung mit der Sofortüberweisung

Möchten Sie mit der Sofortüberweisung einzahlen, müssen Sie sich auch hier wieder mit Ihren Zugangsdaten auf Ihr Wettkonto einloggen, auf Einzahlen gehen und die Sofortüberweisung als Zahlungsmethode wählen. Nun geben Sie den Einzahlungsbetrag an; auch hier gelten Mindest- und Höchstbeträge, die sich je nach Wettanbieter unterscheiden. Sie gelangen auf die Webseite der Sofortüberweisung und müssen dort Ihre Bank mit Hilfe von Bankleitzahl oder BIC auswählen. Im nächsten Schritt müssen Sie sich bei Ihrer Bank mittels Ihrer Kontonummer und Ihrer PIN einloggen. Zum Abschluss der Zahlung geben Sie die TAN an, die nur einmal verwendet werden kann. Die Zahlung ist nun erfolgt, das Geld wird sofort auf Ihrem Wettkonto gutgeschrieben, es wird nach wenigen Tagen von Ihrem Girokonto abgebucht. Der Vorteil liegt bei dieser Zahlungsmethode darin, dass Sie nicht die lange IBAN angeben müssen und sich keine Schreibfehler einschleichen können.

So erfolgt die Auszahlung mit der Kreditkarte

Haben Sie mit der Kreditkarte eingezahlt, erfolgt auch die Auszahlung mit der Kreditkarte. Bei Einzahlungen mit der Visacard ist das bei den meisten Wettanbietern möglich; allerdings ist nicht bei allen Wettanbietern die Auszahlung mit der Mastercard möglich, wenn Sie mit der Mastercard eingezahlt haben. Die Auszahlung mit Diners Club ist in der Regel nicht möglich. Haben Sie mit Mastercard oder Diners Club eingezahlt und kann die Auszahlung mit diesen Kreditkarten nicht erfolgen, müssen Sie für die Auszahlung die Banküberweisung wählen. Kann auch die Auszahlung mit der Kreditkarte erfolgen, loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein, gehen auf Auszahlen und wählen die Kreditkarte als Zahlungsmethode. Anschließend geben Sie den Auszahlungsbetrag an, hier gelten wieder Mindest- und Höchstbeträge. Nun müssen Sie die Zahlung mit der Angabe Ihrer Kreditkartennummer und der PIN abschließen. Die Dauer der Auszahlung ist je nach Wettanbieter unterschiedlich, in der Regel erfolgt sie innerhalb von fünf Werktagen.

Keine Auszahlung mit der Sofortüberweisung

Haben Sie mit der Sofortüberweisung eingezahlt, ist die Auszahlung mit dieser Zahlungsmethode nicht möglich, Sie müssen die Banküberweisung wählen. Nachdem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten eingeloggt haben, gehen Sie auf Auszahlen, geben den gewünschten Betrag an und wählen die Banküberweisung. Sie müssen Ihre Bankverbindung mit IBAN und BIC angeben. Es vergehen bis zu fünf Werktage, bis das Geld auf Ihrem Bankkonto eingeht.

Gemeinsame Vorteile von Kreditkarte und Sofortüberweisung

Die Kreditkarte und die Sofortüberweisung haben einige gemeinsame Vorteile:

  • Zahlung erfolgt über Ihr Girokonto
  • Sie müssen sich bei keinem weiteren Zahlungsanbieter registrieren und ein Konto eröffnen
  • sehr schnelle Einzahlung, Geld geht sofort auf dem Wettkonto ein
  • sehr sichere Zahlung
  • beide Zahlungsmethoden sind bei fast allen Wettanbietern möglich
  • Zahlung kann auch mit mobilen Geräten erfolgen

Zusätzliche Vorteile der Kreditkarte

Die Zahlung mit der Kreditkarte bietet darüber hinaus noch weitere Vorteile. Die Kreditkarte hat weltweit einen sehr hohen Akzeptanzbereich; wenn es sich um die Visacard oder die Mastercard handelt, ist der Akzeptanzbereich am größten. Bei jedem Geldautomaten können Sie Geld mit der Kreditkarte abheben. Bei den Wettanbietern hat die Kreditkarte den Vorteil, dass Ihr Girokonto erst später mit dem Betrag belastet wird und Sie finanziellen Spielraum haben. Zumindest mit der Visacard kann bei fast allen Wettanbietern auch die Auszahlung mit der Kreditkarte erfolgen, Sie müssen für die Auszahlung keine weitere Zahlungsmethode wählen. Da die Kreditkartendaten bei vielen Wettanbietern gespeichert werden, sparen Sie bei künftigen Zahlungen Schreibarbeit.

Zusätzliche Vorteile der Sofortüberweisung

Bei der Sofortüberweisung besteht ein entscheidender Vorteil darin, dass Sie bei den Zahlungen keine IBAN angeben müssen. Gegenüber der Banküberweisung im Online-Verfahren ist die Sofortüberweisung viel schneller. Einzahlungen mit der Sofortüberweisung sind noch einfacher als mit der einfachen Online-Überweisung. Die Sofortüberweisung kann bei nahezu jeder Bank in Deutschland erfolgen. Die meisten Wettanbieter erheben bei der Zahlung mit der Sofortüberweisung keine Gebühren. Noch mehr Sicherheit als bei der Kreditkarte ist bei der Sofortüberweisung mit der TAN gewährleistet. Bei der Sofortüberweisung besteht im Gegensatz zur Kreditkarte kein Risiko von Diebstahl oder Verlust.

Gemeinsame Nachteile von Kreditkarte und Sofortüberweisung

Die gemeinsamen Nachteile von Kreditkarte und Sofortüberweisung bestehen darin, dass nicht immer alle Kreditkarten auch für die Auszahlung genutzt werden können und dass mit der Sofortüberweisung niemals eine Auszahlung möglich ist. In diesen Fällen müssen Sie für die Auszahlung die Banküberweisung nutzen und zusätzlich Ihre Bankverbindung angeben. Hier bestehen die Nachteile in der IBAN, die Sie angeben müssen, und in der langen Dauer der Auszahlung.

Zusätzliche Nachteile der Kreditkarte

Ein entscheidender Nachteil der Kreditkarte sind die Gebühren. Neben der Jahresgebühr wird zumeist für jede Zahlung eine Gebühr vom Kreditkarteninstitut erhoben. Darüber hinaus fällt bei einigen Wettanbietern für die Zahlung mit der Kreditkarte eine Gebühr an. Das ist legal, wenn die Gebühr nicht mehr als 2,5 Prozent des Einzahlungsbetrages ausmacht. Ein Nachteil der Kreditkarte ist auch die lange Dauer der Zahlung mit der Kreditkarte. Nicht zu vergessen ist das Risiko von Diebstahl oder Verlust bei der Kreditkarte und die damit verbundene hohe Gefahr von Missbrauch. Es kann dabei zu großen finanziellen Verlusten kommen.

Zusätzliche Nachteile der Sofortüberweisung

Bis auf die Tatsache, dass mit der Sofortüberweisung keine Auszahlung erfolgen kann, sind bei der Sofortüberweisung keine weiteren Nachteile zu nennen.

Fazit zu den Zahlungsmethoden Kreditkarte und Sofortüberweisung

Sowohl die Kreditkarte als auch die Sofortüberweisung ermöglichen sehr schnelle Einzahlungen. Sie müssen kein zusätzliches Konto eröffnen, da alle Zahlungen über Ihr Girokonto erfolgen. Es kann nicht klar gesagt werden, welche Zahlungsmethode tatsächlich vorteilhafter ist, doch ein geringes Plus ist bei der Sofortüberweisung zu verzeichnen. Hier ist noch mehr Sicherheit gewährleistet, auch Diebstahl und Verlust sind ausgeschlossen. Letztendlich entscheiden Sie selbst, welche Zahlungsmethode Ihnen angenehmer ist.

Ähnliche Beiträge