Skip to main content

Zahlungsanbieter Vergleich: Trustly vs Skrill

Wer sich online mit Sportwetten betätigen möchte, muss sich für mindestens eine Methode entscheiden, wie er sein Wettkonto mit Geld auflädt. Dabei gibt es online immer mehr Zahlungsanbieter. Hier sollen zwei davon – Trustly und Skrill – im direkten Vergleich unter die Lupe genommen werden.

Wettanbieter mit Trustly oder Skrill

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • 150€ Wettbonus
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Erstklassige Wettquoten
  • Schnelle Auszahlungen
  • Gutes Angebot an Live Wetten

100%bis 150€ + 20% Cashback

97 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

2
  • 200€ Wettbonus als Freiwette
  • Kein Bonus Code Nötig
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Erstklassiges Wettangebot
  • Gute Wettquoten

100%bis 200€

96 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

3
  • 200€ Wettbonus
  • Keine Sportwetten Steuer
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Gute Wettquoten

100%bis 200€

96 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

4
  • 200% Bonus bis zu 100€
  • Bonus Code:200DE2
  • Keine Sportwetten Steuer
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot

200%bis 100€

95 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

5
  • 100€ Wettbonus
  • Ein und Auszahlungen mit PayPal
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Gutes Wettangebot
  • Gute Wettquoten
  • Gutes Angebot an Live Wetten

100%bis 100€

95 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Was ist die Zahlungsmethode „Trustly“?

Trustly ist der weniger bekannte Zahlungsanbieter der beiden, zumindest gilt das für den deutschsprachigen Raum. Nutzen kann man diesen Zahlungsanbeiter zu unterschiedlichen Zwecken:

  • Bezahlen in Onlineshops
  • Konto aufladen bei Online-Wettanbietern oder Online-Casinos
  • auf sonstigen Internet-Marktplätzen

Das Angebot, Trustly Sportwetten zu nutzen, erstreckt sich mittlerweile auf 29 Länder, in denen 57 Banken mit dem Unternehmen kooperieren. Ob die eigene Hausbank darunter ist, muss man dann jeweils im Einzelfall eruieren. Allerdings weist Trustly einige Besonderheiten auf, die bei anderen Online-Zahlungsanbietern so nicht zu finden sind. Der Empfänger erfährt keinerlei private Bankdaten, die man nicht einmal an Trustly weitergibt, geschweige denn an den Verkäufer oder Dienstleister. Die Zugangsdaten fürs Onlinebanking gibt man nämlich auf der Online-Seite seiner Bank ein. In dieser Hinsicht wäre Trustly also durchaus mit PayPal zu vergleichen. Für die Nutzung von Trustly muss man dort aber kein extra Konto eröffnen. Trustly regelt wirklich nur den Transfer des Geldes

Was ist eigentlich Skrill?

Skrill bietet eine sogenannte elektronische Geldbörse an, ebenfalls vergleichbar zu PayPal. Skrill war – und ist – ursprünglich selbst nur ein Anbieter von Wetten, bzw. Sportwetten. Doch als das Internet sich immer mehr verbreitete, gründete man 2001 mit dem Wettunternehmen auch seinen sehr weit, insbesondere auf dem Markt der Online-Wettanbieter. Im Bereich der Online-Zahlungen sticht auch Skrill mit vielen positiven Aspekten heraus. Nicht zuletzt, dass man eben sehr auf die Abwicklung im Geldverkehr mit Skrill Sportwetten spezialisiert ist.

Inzwischen kann man Skrill in über 200 Ländern weltweit in 40 verschiedenen Währungen nutzen. Ein entscheidender Umstand ist vor allem die erste der beiden genannten Zahlen, wie man weiter unten noch sehen wird. Weltweit nutzen etwa 35 Millionen Menschen Skrill für ihre Zahlungen, 135.000 Händler oder Dienstleister arbeiten mit Skrill zusammen.

Vorteile von Trustly

Die Sicherheit bei den Ein- und Auszahlungen, die man mit Trustly durchführt, ist enorm hoch. Denn die Lizenz der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde verlangt strikte Kontrollen und Sicherheitsmaßnahmen. Von – erfolgreichen! – Betrugsversuchen liest man so gut wie nie etwas im Zusammenhang mit Trustly. Insofern trägt dieses Unternehmen seinen Namen auch völlig zu Recht.

Hier einmal der Blick auf die Vielzahl der Vorzüge, die Trustly auszeichnet:

  • sehr hohe Sicherheit der Transfers
  • sehr schnelle Abwicklung der Überweisungen
  • Wettanbieter erhält keinen Einblick in die privaten Bankdaten
  • sehr einfache Methode, eine Überweisung zu tätigen
  • keine Registrierung erforderlich
  • keine Gebühren
  • keine Einrichtung eines eigenen Kontos bei Trustly nötig

Das liest sich doch alles schon sehr positiv, zumal Trustly auch problemlos von mobilen Geräten aus zu nutzen ist. Doch einige Anmerkungen muss man dann doch zu den Punkten machen, bei denen Trustly nicht ganz so glänzt. Diese finden sich weiter unten im Abschnitt „Probleme bei der Nutzung von Trustly“.

Vorteile von Skrill

Die Liste der schlagartig die Vorteile von Skrill zusammenfassenden Aspekte ist ähnlich umfangreich wie jene von Trustly.

  • sichere Zahlungsweise
  • hohe Sicherheit der Daten
  • große Akzeptanz dieser Zahlungsmethode
  • Zahlungsempfänger erfährt nichts über die Bankdaten
  • Einzahlungen sind frei von Gebühren

Da macht Skrill in vielen Bereichen echte Pluspunkte. Gerade die Sicherheit ist nicht immer bei Online-Zahlungsanbietern so gegeben, wie man das gerne hätte. Hier kann Skrill aber vieles an Positivem für sich verbuchen. Hinzu kommt, dass die Zahlungen bei Skrill extrem schnell verarbeitet werden. Man merkt, dass Skrill selber aus diesem Geschäft stammt und somit besser als viele andere weiß, was den Kunden bei der Verarbeitung der Zahlungen wichtig ist. Das ist in diesem Fall eben, dass der Transfer zu seinem Bookie möglichst ohne Verzögerung ablaufen sollte, weil man

Gebühren bei Trustly

Trustly selbst erhebt keinerlei Gebühren, weder bei Ein- noch bei Auszahlungen. Da man dort auch kein Konto führt, fällt auch keine etwaige Grundgebühr an. Im Normalfall sollte auch der Wettanbieter Zahlungen mittels Trustly nicht mit einer Gebühr belegen. Der einzige Kandidat bei diesen Transfers, der eventuell Gebühren erhebt, ist die jeweilige Bank. Hier sollte man sich am besten selbst informieren, mit welchen Gebühren bei einem mit Trustly abgewickelten Zahlungsvorgang zu rechnen ist. Ansonsten sind das natürlich paradiesische Zustände, dass Trustly keinerlei Gebühren erhebt. Gerade für all jene, welche doch etwas häufiger ihr Wettkonto bei einem Online-Wettanbieter aufladen wollen, ist das ein hervorragendes Asset von Trustly im Umgang mit Online-Bezahlungen.

Gebühren bei der Nutzung von Skrill für die Überweisung an einen Wettanbieter

Wer Geld bei seinem Wettanbieter per Skrill einzahlen möchte, tut das dann quasi von Skrill-Konto zu Skrill-Konto beim Wettanbieter. Für diese sozusagen internen Überweisung, als von einem Skrill-Konto zu einem anderen, erhebt der Anbieter keinerlei Gebühren. Erst wenn man das Geld von dort zu seinem normalen Bankkonto transferieren möcht, werden Gebühren fällig. Auch die Auszahlung vom Wettanbieter auf das eigene Skrill-Konto ist problemlos möglich. Hier muss der Sender aber 1,9 Prozent der Summe an Gebühren bezahlen, bis zu einem Höchstbetrag von 20,00 Euro.

Allerdings wird dann eine Art Kontoführungsgebühr in Höhe von monatlich 3 Euro fällig, wenn ein Nutzer „inaktiv“ wird. Skrill definiert einen „inaktiven Nutzer“ als jemanden, der sich im Laufe der letzten 12 Monate weder in seinen Skrill-Account eingeloggt noch eine Überweisung von seinem Skrill-Konto vorgenommen hat. Spielt man regelmäßig Onlinewetten, wird man wohl nicht in die Gefahr kommen, eine Gebühr für die Führung des Kontos zahlen zu müssen.

Probleme und Gefahren bei der Nutzung von Skrill

Ein kleineres Problem zeigt sich, wenn man außerhalb der üblichen Geschäftszeiten mit dem Kundensupport von Skrill Kontakt aufnehmen möchte. Am Wochenende und abends bekommt man dann nur Kontakt zu Menschen, die kein Deutsch, sondern nur Englisch sprechen. Das kann vor allem angesichts des sehr speziellen Wortschatzes, den man im Zusammenhang mit Wetten benötigt, dann schon etwas schwieriger werden, sofern man sich überhaupt zutraut, auf Englisch zu kommunizieren.

Probleme bei der Nutzung der Trustly

An erster Stelle wäre da die recht begrenzte Zahl an Banken zu nennen, die mit Trustly zusammenarbeiten bzw. diesen Zahlungsweg akzeptieren. Die aktuelle Zahl von 57 Banken klingt vielleicht nicht nach wenig, im Vergleich zu anderen Anbietern ist das aber ein sehr schlechter Wert, zumal er sich auf alle fast 30 Länder bezieht, in denen Trustly angeboten wird. Da muss schon recht viel Glück im Spiel sein, wenn die eigene Bank zu diesen 57 ausgewählten zählt. Hat man dieses Glück nicht, ist der Zahlungsanbieter Trustly damit für einen aus dem Rennen bei der Wahl einer passenden elektronischen Geldbörse.

Fazit zum Vergleich der Zahlungsanbieter Trustly vs Skrill

Die vergleichsweise geringe Verbreitung und Akzeptanz von Trustly wird hier natürlich zu einem großen Problem, da durch diesen Umstand viele potenzielle Kunden durchs Raster fallen. Die Leistungen von Trustly sind vorzüglich, hohe Sicherheit, schnelle Bearbeitung, alles das, was man als jemand, der regelmäßig an Sportwetten teilnimmmt, sich wünschen kann. Doch extra nur für Trustly ein Konto bei einer anderen Bank zu eröffnen, falls die eigene nicht zum Kreis der kooperierenden zählt, diesen Schritt wird wohl kaum jemand gehen.

Ansonsten gibt es kaum etwas zu kritisieren, wenn man Skrill oder Trustly für seine Zahlungen an einen Online-Wettanbieter nutzen möchte. Sehr hoher Standard bei der Sicherheit, worin sich die beiden zwar nicht unterscheiden, aber viele andere Anbieter auf dem Markt der Zahlungsmethoden ausstechen.

Die Verfahrensweisen sind recht ähnlich, Skrill hat das deutliche Plus, dass seine Verbreitung im deutschsprachigen Raum viel größer ist als jene von Trustly. Sofern man bei einer Bank ist, die mit Trustly kooperiert, sollte man unbedingt vorher noch prüfen, ob der gewählte Online-Wettanbieter überhaupt Zahlungen von Trustly akzeptiert.

Schaut man auf alle Aspekte, so unterliegt Trustly seinem hier gegenüber gestellten Konkurrenten Skrill eigentlich hauptsächlich aus diesem Grund der geringen Verbreitung und Akzeptanz. In allen anderern Bereichen kann Trustly es mit dem – ohnehin für den Wettbereich sehr guten – Anbieter Skrill aufnehmen. Nicht aber in dem Punkt der Verbreitung, was dann die Haupthürde von Trustly darstellt, an der es auch keinen Weg vorbei gibt.

Zahlungsanbieter Vergleich: Trustly vs Skrill
Bewerte diesen Beitrag
Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge