Skip to main content

Sportwetten 2018 - Die besten Wettanbieter auf einen Blick

Seitdem es sportliche Wettkämpfe gibt, werden Wetten auf unterschiedliche Events abgeschlossen. Die Wettanbieter der Neuzeit stellen dabei den geeigneten Gegenpart zu den Wettfreunden dar, die nicht nur Spaß und Nervenkitzel suchen, sondern häufig auch kleine oder gelegentlich sehr große Gewinne einfahren. Die sportlichen Ereignisse werden somit noch spannender, und die Fans nutzen daher gerne die Angebote sowohl von stationären Wettanbietern als auch von Sportwetten Anbietern im Internet. Die Online-Wettanbieter haben dabei eine Vielzahl an Vorteilen gegenüber den Wettbüros in den Städten. Aufgrund der Masse an Anbietern, die mittlerweile im Internet das Wetten ermöglicht, fällt es vor allem Einsteigern schwer, den Durchblick zu behalten. Deshalb haben wir alle wichtigen Wettanbieter einem Test unterzogen und ermöglichen einen einfachen Wettanbieter Vergleich. Darüber hinaus liefern wir alle wichtigen Informationen rund um das Thema Sportwetten, um den Anfängern den Einstieg zu erleichtern und Fortgeschrittenen weitere Aspekte des Wettens näher zu bringen. Dafür betrachten wir unter anderem die Bonusangebote der verschiedenen Wettanbieter, zeigen die Vorgehensweise bei den Wettarten auf und geben Tipps zu aktuellen Wetten ab.

Die besten Wettanbieter 2018

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • 200% Bonus bis zu 100€
  • Bonus Code:200DE2
  • Keine Sportwetten Steuer
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot

200%bis 100€

95 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

2
  • Keine Sportwetten Steuer!
  • 100€ Wettbonus
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten
  • Schnelle Auszahlungen

100%bis 100€

94 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

3
  • 150€ Wettbonus
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Erstklassige Wettquoten
  • Schnelle Auszahlungen
  • Gutes Angebot an Live Wetten

100%bis 150€

93 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

4
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten
  • Cash-out Wetten
  • 100€ Wettbonus
  • Sehr schnelle Auszahlungen

100%bis 100€

93 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

5
  • 110€ Wettbonus
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Sehr gute Wettquoten
  • Schnelle Auszahlungen
  • Guter Kundenservice

100%bis 110€

93 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Wett Tipps

Wettanbieter Details

Mobilebet Einzahlung

Der junge Buchmacher Mobilebet punktet mittlerweile in vielen Bereichen, sodass die Sportwetter generell zufrieden mit dem Buchmacher sind. Wettfreunde können sich somit auch auf verschiedene Zahlungsmethoden freuen, die für...

Vorteile von Online-Wettanbietern

Es gibt zwar immer noch Wettbüros in den Städten, aber der Markt verlagert sich immer mehr ins Internet. Aufgrund der technischen Entwicklung geben immer mehr Sportbegeisterte ihre Wetten online ab. Vor allem durch den Siegeszug der Smartphones ist es für fast jeden Menschen nahezu von überall möglich, Sportwetten abzugeben. Daneben weisen Sportwetten Anbieter im Internet noch weitere Vorteile auf:

  • Größeres Wettportfolio
  • Bessere Auszahlungsquoten
  • Attraktive Bonusangebote (vor allem für Neukunden)

Natürlich setzen nicht alle Wettanbieter die Vorteile und die Möglichkeiten eines Online-Wettbüros gleichermaßen um. Nachfolgend behandeln wir deshalb, worauf es bei einem Sportwetten Anbieter ankommt.

Das Portfolio der Wettanbieter – unzählige Möglichkeiten für Wettfans

Die Anzahl der Wettmöglichkeiten gilt als ein wichtiger Punkt bei der Auswahl des Wettanbieters. Die Gesamtheit der angebotenen Wetten eines Sportwetten Anbieters wird auch als Wettportfolio bezeichnet. Im Gegensatz zu den stationären Wettbüros haben die Online-Anbieter natürlich den Vorteil, dass sie unkompliziert ihr Angebot erweitern können. Deshalb stehen den Wettfans auch beinahe unzählige Möglichkeiten bei der Online-Abgabe zur Verfügung.

Die Größe des Wettportfolios variiert dabei von Anbieter zu Anbieter. Die Anzahl der Sportarten und auch der Ligen bzw. der Wettbewerbe, auf die gewettet werden kann, unterscheidet sich also. Während Fußball bei allen Wettanbietern im Fokus steht, sind manche Randsportarten nur bei wenigen Anbietern anzutreffen. Beim Fußball werden derweil alle wichtigen europäischen Ligen immer abgedeckt, meist mit einigen unterklassigen Ligen. Wer auf bestimmte Ligen und Sportarten Wert legt, findet in unseren Testberichten eine detaillierte Übersicht zu den berücksichtigten Wettbewerben. Die weiteren Sportarten, die in der Regel immer für Wetten zur Verfügung stehen, sind:

  • Baseball, Basketball, Eishockey, Handball, Motorsport, Tennis, Rugby und Volleyball

Bei den Randsportarten tauchen derweil immer wieder Sportarten auf wie Bandy, Segeln, Schach oder Wasserball, die nur für kleinere Gruppen interessant sind. Immer mehr Wettanbieter legen zurzeit auch Wert auf Angebote im Bereich der E-Sport-Wetten. Da der Bereich der sportlichen Wettkämpfe von Online-Games ein starker Wachstumsmarkt ist, ist es auch nicht verwunderlich, dass Sportwetten Anbieter hier ihr Portfolio erweitern. Bei vielen Wettanbietern ist daher auch eine Wettabgabe auf Profimatches von Counterstrike: Global Offensive (CS:GO), League of Legends (LoL), Defense of the Ancients 2 (Dota 2) oder Overwatch möglich.

Infografik über wichtige Bewertungskriterien beim Wettportfolio

Spezialwetten und Sonderwetten

Daneben werden zahlreiche Spezialwetten angeboten, die aktuelle Ereignisse abdecken und mitunter auch für den einen oder anderen Schuss Humor sorgen. So sind Wetten auf Geschehnisse in der Politik, der Gesellschaft oder der Unterhaltung häufig Inhalt des Portfolios vieler Wettanbieter im Internet.

Zu den Sonderwetten zählen unterdessen die Arten von Wetten, die sich nicht nur mit der einfachen Vorhersage des Siegers eines sportlichen Wettkampfs befassen. Durch das Aufkommen der Online-Wettanbieter hat hier der Umfang ebenfalls stark zugenommen und ermöglicht jedem Wettbegeisterten zahlreiche Möglichkeiten:

  • Über-/Unter-Wette
  • Wette mit doppelter Chance
  • Handicap-Wette
  • Asian Handicap
  • Wette auf Halbzeitergebnis
  • Wette auf Halbzeit/Endstand
  • Wette auf gerade oder ungerade Zahl der Tore
  • Wette auf Torschützen
  • Wette, welches Team zuerst trifft
  • Wette, dass beide Teams treffen
  • Wette auf genaues Ergebnis
  • Langzeitwetten

Die Sonderwetten sind dabei nicht nur vom Wettanbieter abhängig, sondern auch von der Sportart. Die meisten Sonderwetten lassen sich beim Fußball finden, da hier auch das größte Angebot besteht. Werden die Sonderwetten genutzt, ist es möglich, den Faktor Glück bei seiner Wette zu erhöhen oder etwas zu reduzieren. Dadurch verändern sich entsprechend auch die Wettquoten und die Gewinnwahrscheinlichkeit.

Beispiel: Eine Wette auf das genaue Ergebnis ist beispielsweise deutlich riskanter als eine Über/Unter-Wette, bei der entweder eine Mindest- bzw. eine Maximalanzahl an Treffern erzielt werden darf, damit man die Wette gewinnt. Wetten mit doppelter Chance bieten genau das, was der Name sagt: die doppelte Chance. Auch wenn der Favorit sich hier einen Patzer erlaubt, ist eventuell noch etwas Geld zu gewinnen.

Zu den beliebten Sonderwetten zählen auch die Langzeitwetten. Hier ist es möglich, auf verschiedene Ereignisse bei einem langfristigen Wettbewerb zu tippen. Bei einer Liga kann man zum Beispiel auf den voraussichtlichen Meister oder die Absteiger wetten, bei einem Pokalwettbewerb auf den Sieger oder den Torschützenkönig. Auch hier sind den Phantasien der Wettanbieter kaum Grenzen gesetzt. Der Umfang der Sonderwetten ist daher auch nicht bei jedem Anbieter gleich. Mittlerweile bieten aber alle Sportwetten Anbieter im Internet, die etwas auf sich halten, Livewetten an.

Livewetten – Mehr Spannung, mehr Spaß, mehr Möglichkeiten

Wem das immer noch nicht reicht, der kann bei vielen Begegnungen die sogenannten Livewetten nutzen. Hier sind kurzfristige oder auch bis zum Spielende geltende Wetten direkt während der laufenden Partie möglich. Dabei ist zu beachten, dass die Quoten sich ständig ändern und den aktuellen Spielgeschehnissen angepasst werden. Das ist auch der Grund, warum nicht zu allen, sondern nur zu ausgewählten Partien Livewetten angeboten werden. Für die Sportwetten Anbieter bedeutet das Angebot von Livewetten nämlich einen erheblichen Mehraufwand, da sie die Partie stetig im Auge behalten müssen.

Das gilt aber auch für den Wettfreund, der eine Livewette platzieren möchte. Will man regelmäßig Gewinne mit Livewetten einfahren, ist eine genau Betrachtung unabdingbar. Dabei muss man die Spielsituationen mit den zur Verfügung stehenden Quoten vergleichen. Damit hat man zum einen die Möglichkeit, verlorengegangene Wetten wieder auszugleichen. Zum anderen ist aber auch ein zusätzlicher Verlust möglich, wenn die Livewette ebenfalls danebengeht.

Einige Livewetten lassen sich gut voraussagen, beispielsweise die nächste Gelbe Karte, wenn ein Team besonders aggressiv zu Werke geht, oder das nächste Tor, wenn ein Team am Drücker ist. Aber auch hier darf der Faktor Glück natürlich nicht vernachlässigt werden. Andere Livewetten sind hingegen eher als Spielerei zu werten und sind fast komplett vom Glück abhängig, beispielsweise die Vorhersage des nächsten Einwurfs.

Die Livewetten sind indes nicht nur auf den Fußball beschränkt, obwohl erneut bei dieser Sportart das größte Angebot besteht. Auch bei anderen Sportarten wie Basketball, Tennis, Handball oder Eishockey sind häufig Livewetten verfügbar. Die Sportwetten Anbieter erweitern ihr Angebot hier immer weiter, da die Livewetten sehr beliebt sind.

Das liegt auch an der Tatsache, dass im Angebot zu den Livewetten häufig ein Livestream enthalten ist. Das bedeutet, dass das Spiel kostenlos vom Wettanbieter übertragen wird. Der Stream ist häufig auch in der App für das Smartphone empfangbar. Steht kein Livestream zur Verfügung, werden zumindest Livescores angezeigt, die das aktuelle Geschehen animiert darstellen und zahlreiche Informationen sowie Statistiken enthalten. Die Spiele, für die Livewetten verfügbar sind, werden in sogenannten Livekalender festgehalten, so dass man immer im Bilde ist, zu welchen Partien in der nahen Zukunft Livewetten angeboten werden und ob diese als Livestream oder als Livescores verfügbar sind.

Die Cash-out-Funktion – der Trend zum sicheren Gewinn

Viele Wettanbieter haben diese Funktion bereits implementiert, und Wettfans nutzen sie gerne: die Cash-out-Funktion. Die platzierte Wette kann damit noch vor dem Ende der Begegnung bzw. dem Ende des Wettzeitraums ausgewertet werden. Liegt man also mit seinem Tipp vor dem Ende richtig und befürchtet eine Wendung, kann man sich vorzeitig einen Gewinn auszahlen lassen. Der Gewinn ist dabei zwar geringer, als wenn man bis zum Ende wartet, allerdings ist der Gewinn sicher. Das tatsächliche Endergebnis spielt dann keine Rolle mehr.

Dabei haben die Sportwetten Anbieter nicht nur unterschiedliche Namen für diese Funktion, sondern auch verschiedene Bedingungen. Je nach Buchmacher ist dann die Nutzung der Cash-Out-Funktion nur auf Livewetten oder Standardwetten möglich. Andere Anbieter machen auch Unterschiede hinsichtlich Kombi- und Einzelwetten. Bei Kombiwetten ist häufig auch der Cash-Out von einzelnen Begegnungen möglich. Nähere Informationen zu den Cash-out-Angeboten der einzelnen Sportwetten Anbieter liefern wir in unseren Testberichten.

Der Sportwetten Bonus – Anziehungskraft für Neukunden

Für viele Interessenten ist der Sportwetten Bonus ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Wahl des Wettanbieters. Deshalb haben auch alle Online-Buchmacher solch einen Bonus in petto. Dabei ist der Bonus nichts Besonderes mehr, sondern gehört zum Standard-Repertoire. Unterschiede gibt es aber hinsichtlich der Höhe und der Freigabebedingungen des Bonus.

Grundsätzlich wird der Sportwetten Bonus für Neukunden auf die erste Einzahlung gewährt. Auf diese erhält der Kunde dann einen Aufschlag von meist 100 Prozent oder mehr. Jeder Wettanbieter deckelt den Bonus bei einem bestimmten Betrag, der bei etwa 100 bis 500 Euro liegt. Ein höherer Bonus ist über den Deckelbetrag nicht möglich, eine höhere Einzahlung aber schon.

Dabei ist es nicht zwingend erforderlich, den Höchstbetrag einzuzahlen. Der Bonusbetrag wird nur entsprechend niedriger ausfallen, wenn weniger Geld eingezahlt wird. Ob und wann der Bonus dann ausgezahlt wird, hängt von den sogenannten Bonusbedingungen ab, die sich ebenfalls je nach Wettanbieter unterscheiden. Zu diesen Bonusbedingungen zählen:

  • Die Mindesteinzahlung, die für die Bereitstellung des Bonus erforderlich ist,
  • Umsatzbedingungen, die beschreiben, wie häufig der Wetteinsatz getätigt werden muss, bevor es zur Auszahlung kommt,
  • Die Mindestquote der Wetten, die eingehalten werden muss, damit die Wette zu den Umsatzbedingungen zählt und
  • Der Zeitraum, in dem die Bonusbedingungen erfüllt werden müssen.

Die Mindesteinzahlung beträgt bei vielen Sportwetten Anbietern nur zehn Euro, um einen Bonus nutzen zu können. Wird weniger Geld eingezahlt, ist es derweil auch einfacher, die Umsatzbedingungen im vorgegebenen Zeitraum zu erfüllen. Die Umsatzbedingungen beschreiben dabei, wieviel Geld eingesetzt werden muss, bis der Bonusbetrag freigeschaltet wird. Hier wird meist ein Vielfaches des Bonus- bzw. des Einzahlungsbetrages gefordert.

Liegen die Umsatzbedingungen beispielsweise beim Fünffachen des Einzahlungsbetrages und es wurden 100 Euro eingezahlt, müssen 500 Euro an Wetteinsätzen getätigt werden, damit der Bonus freigeschaltet wird. Grundsätzlich ist für die qualifizierenden Wetten eine Mindestquote erforderlich, die in der Nähe von 2,0 liegt. Die Mindestquote ist aber nicht bei allen Buchmachern gleich.

Niedrigere Quoten gehen nicht in die Berechnung der Mindestquote mit ein, so dass hier besonders darauf geachtet werden muss. Neben dem Einzahlungsbonus für Neukunden gibt es noch andere Anreize, mit denen die Sportwetten Anbieter Kunden überzeugen wollen:

  • Gratiswette,
  • Startguthaben
  • Quoten-Boost
  • Reload-Bonus
  • Kombiwetten-Bonus

Die Gratiswette

Zunächst betrachten wir die Gratiswette, die nach einer Einzahlung gewährt wird. Gratiswetten werden häufig auch Bestandskunden angeboten, die längere Zeit inaktiv waren, um sie wieder zum Wetten zu bewegen. Die Gratiswette ist dabei zeitlich begrenzt und oft nur für bestimmte Begegnungen einzusetzen. Aber eine Gratiswette ist besser als gar kein Bonus.

Das Startguthaben

Ähnlich der Gratiswette ist das Startguthaben zu werten, was einige Sportwetten Anbieter zur ersten Einzahlung gewähren. Um das Startguthaben seinem eigentlichen Konto hinzuzufügen, müssen auch hier Bonusbedingungen wie Umsatzbedingungen und Mindestquoten eingehalten werden.

Der Quoten-Boost

Manche Sportwetten Anbieter gewähren einen Quoten-Boost auf ausgewählte Begegnungen, meist auf Fußballspiele. Hier wird die Quote deutlich erhöht, so dass ein möglicher Gewinn um einiges höher ausfällt. Der zusätzliche Gewinn ist als Bonus anzusehen und untersteht auch Bonusbedingungen, die vor einer Auszahlung erfüllt werden müssen.

Der Reload-Bonus

Der Reload-Bonus wird Bestandskunden gewährt, die zu einer neuen Einzahlung bewegt werden sollen. Hier erhält der Kunde ähnlich wie beim Einzahlungsbonus zusätzliches Bonuskapital, das er in der Folge freispielen muss. Der Reload-Bonus ist nicht nur von Buchmacher zu Buchmacher unterschiedlich, sondern auch individuell für ausgewählte Kunden verfügbar. Die Bonusbedingungen bei einem Reload-Bonus sind gleich oder zumindest ähnlich wie bei dem Einzahlungsbonus des Buchmachers.

Der Kombiwetten-Bonus

Zu guter Letzt bieten einige Wettanbieter auch einen Kombiwetten-Bonus an. Bei diesem Bonus wird ab einer bestimmten Anzahl an Begegnungen, die zu einer Kombiwette kombiniert werden, ein prozentualer Anteil auf den Gewinn aufgeschlagen. Dieser Anteil erhöht sich mit der Anzahl der Tipps, so dass bei risikoreichen Kombiwetten noch höhere Gewinnsummen möglich sind.

Diese erwähnten und weiteren Bonusprogramme nutzen die Sportwetten Anbieter, um Kunden anzulocken und zu halten. Der große Konkurrenzdruck unter den Buchmachern wirkt sich also positiv für die Kunden aus, die dadurch in den Genuss solcher Boni kommen. Je nach Bonus sind aber immer die Bedingungen abzuwägen, um zu klären, ob es sich um einen sinnvollen Bonus handelt. Wie gut die Boni der einzelnen Wettanbieter sind, betrachten wir in unseren Testberichten selbstverständlich ausführlich.

Der Wettanbieter Vergleich – worauf kommt es an?

Auf der Startseite von Wette.de zeigen wir sogleich die besten Wettanbieter 2018 und stellen ihre besonderen Merkmale heraus. Dazu zählen ihre Vorteile gegenüber der Konkurrenz und natürlich das Bonusangebot für Neukunden. Daneben stellen wir die Bewertung dar, die der Wettanbieter in unserem Test erreicht hat.

So haben Interessenten einen schnellen Überblick über die besten Anbieter von Sportwetten. Wer mehr zu den einzelnen Buchmachern erfahren will, kann sich in unseren detaillierten Testberichten informieren oder unseren Wettanbieter Vergleich betrachten. Hier schildern wir unsere umfangreichen Einschätzungen zu folgenden Bereichen:

  • Wettbonus
  • Wettangebot
  • Livewetten
  • Wettquoten
  • Auszahlungen
  • Zahlungsmöglichkeiten
  • Kundenservice

Da für Neukunden der Bonus von entscheidender Bedeutung ist, widmen wir uns diesem Thema ausführlich. Wir beleuchten die Bedingungen genaustens, die für eine Freischaltung des Bonus erforderlich sind. Damit sind sich Neukunden im Klaren darüber, wie sie den Bonus freispielen können. Daneben geben wir selbstverständlich auch einen Einblick darüber, welche Boni Bestandskunden bei den einzelnen Wettanbietern gewährt werden.

Informationen über das Wettangebot sind unabdingbar bei einem ausführlichen Vergleich der Sportwetten Anbieter. Hier entscheidet sich, ob der Kunde die Wetten auf Sportarten platzieren kann, die ihn interessieren. Während Fußballfans hier keine Einschränkungen erfahren, sieht es bei anderen Sportarten anders aus. Wer auf bestimmte Randsportarten nicht verzichten möchte, kann sich in unseren Testberichten ausführlich zu dem Portfolio der Sportwetten Anbieter informieren.

Ebenso setzen wir uns mit dem Livewetten-Angebot auseinander. Welche Sportarten werden mit Livewetten versorgt? Werden Livestreams angeboten? Wie ist die Darstellung der Informationen und Statistiken aufbereitet? Diese und weitere Punkte spielen bei der Bewertung eine Rolle.

Die Zahlungsmöglichkeiten bei Sportwetten Anbietern

Bei den Zahlungsmöglichkeiten sollte der Wettanbieter ebenfalls eine breite Palette zur Verfügung stellen. Es gibt im Internet eine Vielzahl an sinnvollen Zahlungswegen, beispielsweise E-Wallets wie PayPal oder Skrill, aber auch „konservative Zahlungsmöglichkeiten“ wie per Kreditkarte oder Überweisung sollte der Buchmacher anbieten, damit jeder Kunde mit seiner präferierten Variante Einzahlungen leisten kann. Die gängigsten Zahlungsvarianten lauten:

  • Klassische (Bank-)Überweisung
  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung
  • Giropay
  • Trustly
  • Neteller
  • Skrill
  • PayPal
  • Paysafecard

Die einzelnen Varianten haben jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile. Die klassische Banküberweisung ist für viele Nutzer noch heute der Zahlungsweg Nummer Eins. Obwohl die Laufzeit der Banküberweisung dank Online-Banking mittlerweile um einiges verkürzt wurde, ist dies im Vergleich mit den anderen Zahlungsmöglichkeiten die langsamste Variante. Immer beliebter werden deshalb auch Sofortüberweisung und Giropay, wodurch eine schnellere Zahlung über das Bankkonto möglich wird.

Schnell und unkompliziert geht es mittels Kreditkarte. Visa und Master Card werden grundsätzlich akzeptiert, einige Wettanbieter nehmen auch die Zahlung über American Express oder Diners Club an. Kunden, die per Kreditkarte Einzahlungen vornehmen möchten, sollten sich also im Vorfeld darüber erkundigen, ob ihre Karte akzeptiert wird.

Wer gerne E-Wallets nutzt, wird auch bei den meisten Wettanbietern damit einzahlen können. Skrill, Neteller und PayPal haben sich auf diesem Gebiet durchgesetzt. PayPal wird allerdings wegen der hohen Gebühren, die der Zahlungsdienstleister erhebt, von einigen Sportwetten Anbietern gemieden. Für den Kunden entstehen bei der Nutzung von Wettanbietern mit PayPal allerdings keine Gebühren.

Die Paysafecard ist von den genannten Varianten die anonymste und womöglich auch sicherste Variante, da keinerlei Daten weitergegeben werden. Sie funktioniert wie eine Prepaid-Karte und muss daher im Vorfeld an einer Verkaufsstelle erworben werden. Es gibt sie in unterschiedlich hohen Beträgen, so dass auch kleinere Einzahlungen damit durchführbar sind.

Das sollte bei Zahlungen beachtet werden

In den Testberichten gehen wir nicht nur auf die Verfügbarkeit der einzelnen Zahlungsmöglichkeiten ein, sondern auch auf die Konditionen. Je nach Variante kann sich beispielsweise die Mindesteinzahlungssumme ändern. Daneben können bestimmte Varianten Gebühren seitens des Wettanbieters nach sich ziehen. In der Regel sollte der Zahlungsverkehr mit dem Buchmacher allerdings keine Gebühren mit sich bringen.

Hinzu kommt, dass nicht alle Einzahlungsmöglichkeiten auch als Auszahlungsweg genutzt werden können. Beispielsweise ist nicht immer die Auszahlung auf eine Kreditkarte möglich. Bei der Paysafecard ist hingegen nie eine Auszahlung möglich. Ob die Wettanbieter Auszahlungen bei den einzelnen Varianten zulassen ist daher ebenfalls wichtig. Oft können Auszahlungen nur auf dem Wege vorgenommen werden, auf dem auch eingezahlt wurde. Das hat sicherheitstechnische Gründe und soll auch vor Geldwäsche schützen.

Bei den Auszahlungen kommt es übrigens nicht nur auf die Varianten an, sondern auch auf die Geschwindigkeit. Je schneller die Auszahlung abgewickelt wird, desto kundenorientierter arbeitet der Buchmacher. Logischerweise hängt die Schnelligkeit auch von der Auszahlungsvariante ab, aber abgesehen davon ist die Bearbeitungszeit beim Wettanbieter für die Dauer verantwortlich.

Deshalb wird in den Tests bei Wette.de auch verstärkt auf die Dauer bis zur Auszahlung geachtet. Kann der Einzahlungsweg nicht zur Auszahlung genutzt werden, was neben der Paysafecard auch bei der Sofortüberweisung, Giropay und Trustly nicht möglich ist, wird die Banküberweisung verwendet. Hierfür muss entsprechend die korrekte Bankverbindung beim Sportwetten Anbieter hinterlegt werden. Schneller geht es selbstredend über die E-Wallets, so dass diese für den Zahlungsverkehr auch empfohlen werden.

Wie auch bei den Einzahlungen werden bei den Auszahlungen in seltenen Fällen Gebühren seitens des Buchmachers erhoben. Meist sind sie allerdings gebührenfrei. Einige Anbieter erheben auch erst ab der zweiten Auszahlung innerhalb eines Monats oder einer Woche eine Gebühr. Die meisten Kunden zahlen jedoch ohnehin nicht wöchentlich aus, so dass dies nicht sehr stark ins Gewicht fällt. Der Kundenservice darf aber nicht unter solchen Bedingungen leiden.

Kundenservice ist auch bei Sportwetten wichtig

Die Wettanbieter erbringen eine Dienstleistung. Das bedeutet, dass der Kunde von einem Service ausgehen kann und sollte. Wettanbieter mit einem schwachen Kundenservice machen ihren Job nicht gut und daher fließt auch dieser Punkt merklich in unsere Bewertung mit ein. Zunächst ist eine informative Website mit allen nötigen Informationen von Vorteil für den Kunden. Lassen sich hier alle nötigen Informationen, beispielsweise zur Einzahlung oder zum Bonus, finden, erleichtert dies den Einstieg. Ein umfangreicher FAQ-Bereich klärt unterdessen die wesentlichen Fragen.

Aufgrund des großen Marktes in Deutschland sind die Sportwetten Anbieter dazu übergegangen, vermehrt deutschen Kundenservice anzubieten. Hier hatten die deutschen Anbieter vor einigen Jahren noch einen Vorteil, aber die ausländischen Unternehmen haben hier deutlich nachgebessert. Zwar sind nicht alle Wettanbieter mit einem deutschen Support ausgestattet, aber vor allem die großen Anbieter können in deutscher Sprache aufgerufen, angerufen und angeschrieben werden. Die Antwort kommt entsprechend ebenfalls auf deutscher Sprache. Eine englische Version gibt es indes bei so gut wie allen Anbietern. Beim Kundenservice ist derweil auch die Erreichbarkeit sehr wichtig. Die Mitarbeiter der Sportwetten Anbieter lassen sich auf unterschiedlichem Wege kontaktieren:

  • Per E-Mail oder Kontaktformular
  • Per Telefon
  • Per Live-Chat

Die Kontaktaufnahme per E-Mail gehört zu den Mindestanforderungen. Die Kommunikation per Kontaktformular ist quasi das Gleiche, nur dass die E-Mail hier direkt auf der Website des Wettanbieters geschrieben wird. Die Antwort erfolgt daraufhin ebenfalls per E-Mail. Dabei kommt es auch auf die Geschwindigkeit der Antwort an, denn der Kunde ist König und Könige warten nun einmal ungern. Länger als einen Tag sollte der Kundenservice nicht für eine Antwort brauchen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Kontaktaufnahme per Telefon. Die Telefonnummer für den Kundenservice sollte derweil kostenlos sein, so dass auch bei langwierigen Problemlösungen den Kunden keine Kosten entstehen. Besonders bequem ist es, wenn der Buchmacher einen Rückruf anbietet.

Eine ebenfalls schnelle Alternative ist die Kommunikation per Live-Chat über die Website des Wettanbieters. Hier werden Probleme ebenfalls besprochen bzw. eher beschrieben. Immer mehr Wettanbieter nehmen diese Kommunikationsform in ihr Repertoire auf. Hier sollte man auf die Verfügbarkeit eines deutschen Kundenservice achten, wenn man des Englischen nicht mächtig ist.

Während der Kontakt per E-Mail natürlich rund um die Uhr geschehen kann, haben viele Sportwetten Anbieter Servicezeiten, zu denen sie per Telefon und/oder Live-Chat erreichbar sind. Einige Anbieter sind auch rund um die Uhr erreichbar, was entsprechend für Pluspunkte sorgt.

Lizenzen und die Seriosität der Wettanbieter

Bei der Betrachtung von Wettanbietern kommt immer wieder die Seriosität der Unternehmen ins Gespräch. Bei Wette.de werden in die Übersicht der besten Wettanbieter nur seriöse Buchmacher aufgenommen. Als Grundlage gelten dafür in erster Linie Lizenzen einer staatlichen Aufsichtsbehörde. Um solche eine Lizenz zu erhalten, muss der Sportwetten Anbieter in mehreren Bereichen Voraussetzungen erfüllen:

  • Sicherer Umgang mit Kundendaten und -geldern
  • Faire und korrekte Wettsoftware
  • Vorkehrungen gegen Betrug und Geldwäsche
  • Gewissenhafte Auszahlungen
  • Maßnahmen gegen Spielsucht und für den Spielerschutz

In Deutschland werden Lizenzen auf Grundlage des Glücksspielstaatsvertrags vergeben. Aufgrund der schwierigen Rechtsprechung haben allerdings nur wenige Anbieter eine Lizenz aus Deutschland. Dazu zählen beispielsweise Tipico, Ladbrokes, bet-at-home und Interwetten.

Innerhalb der EU sind die Wettanbieter aber berechtigt, ihre Dienstleistungen im gesamten Wirtschaftsraum anzubieten, wenn sie in einem Mitgliedsland über eine gültige Lizenz verfügen. Viele Buchmacher mit Lizenzen aus anderen EU-Staaten sind daher durchaus als seriös einzustufen, auch wenn sie keine deutsche Lizenz vorweisen können.

Sehr häufig sind Lizenzen aus Malta und Gibraltar vertreten. Auf der einen Seite genießen die Unternehmen hier Steuervorteile, auf der anderen Seite gelten die Aufsichtsbehörden als akkurat. Vor allem die Malta Gaming Authority (MGA) hat einen guten Ruf. Ebenfalls häufig trifft man Unternehmen mit Lizenzen aus Großbritannien an. Hier ist die Gambling Commission für die Vergabe der Glücksspiellizenzen verantwortlich.

Erhält ein Buchmacher eine oder mehrere Lizenzen der Aufsichtsbehörden, wird sichergestellt, dass das Unternehmen den Regeln entsprechend arbeitet. Nach der Vergabe werden die Sportwetten Anbieter regelmäßig kontrolliert. Auf der Website der Sportwetten Anbieter lassen sich die Lizenzen meist im Footer nachprüfen. In unseren Testberichten gehen wir selbstverständlich auch näher zu den Berechtigungen ein.

Seriöse Sportwetten Anbieter

Der Umgang mit der Wettsteuer

Ein ebenfalls wichtiges Kriterium für die Auswahl des Anbieters ist der Umgang mit der Wettsteuer. Die Wettsteuer hat nämlich direkten Einfluss auf die Gewinne der Kunden. In Deutschland sind die Wettanbieter seit dem 1. Juli 2012 verpflichtet, eine Steuer in Höhe von fünf Prozent auf Sportwetten zu zahlen. Das schmälert selbstverständlich die Gewinnmargen der Anbieter, weshalb die Kosten in irgendeiner Form an den Kunden weitergegeben werden. Dabei gibt es grundsätzlich drei Varianten, wie eine Sportwetten Anbieter mit der Wettsteuer verfährt:

  • Erhebung der Wettsteuer auf den Einsatz:

Der Kunde zahlt immer fünf Prozent bei Abgabe der Wette. Somit werden nur 95 Prozent des eigentlichen Einsatzes für die Gewinnberechnung herangezogen.

  • Erhebung der Wettsteuer auf den Wettgewinn:

Im Falle eines Gewinnes wird die Wettsteuer berechnet, sodass vom Gewinn nur 95 Prozent an den Kunden gehen.

  • Keine direkte Weitergabe der Wettsteuer:

Beim Einsatz und der Gewinnberechnung wird kein Anteil abgezogen, es gilt der komplette Gewinn und die komplette Gewinnsumme.

Nun ist selbstredend die dritte Variante augenscheinlich die beste für die Kunden, allerdings muss man hier den Sportwetten Anbieter im Gesamten betrachten. Auch wenn bei den Wettanbietern ohne Steuer nicht direkt Wettsteuer erhoben wird, können die Kosten an den Kunden weitergegeben werden. Am ehesten passiert dies mit der Anpassung der Auszahlungsquoten. Sind die Auszahlungsquoten schlechter, ist auch die Gewinnsumme insgesamt niedriger, so dass hierin die Zahlung der Wettsteuer abgegolten wird.

In unseren Testberichten gehen wir näher auf die Auszahlungsquoten der Sportwetten Anbieter ein. Liegen diese in einem hohen Bereich und es wird keine Wettsteuer erhoben, ist dies für die Wettfreunde verständlicherweise von Vorteil. Auszahlungsquoten ab 94 Prozent gelten als hoch. Bei hochfrequentierten Wetten werden häufig auch Auszahlungsquoten von bis zu 98 Prozent erreicht. Das gilt beispielsweise für Großereignisse des Fußballs. Bei Randsportarten und in niedrigeren Ligen ist die Auszahlungsquote verständlicherweise meist geringer.

Ist es möglich, von Sportwetten zu leben?

Es ist durchaus möglich, mit Sportwetten genug Geld zu gewinnen, um davon zu leben. Da es sich aber um Glücksspiel handelt, ist dies nicht unbedingt empfehlenswert. Zum einen sollte man finanziell unabhängig sein. Zum anderen muss man eine hohe Frusttoleranz aufweisen, da längere Durststrecken durchaus vorkommen können. Der Faktor Glück darf bei aller Kenntnis über eine Sportart und die Teilnehmer nicht außer Acht gelassen werden. Es gibt zwar einige professionelle Sportwetter, die ihr Hobby quasi zum Beruf gemacht haben, aber nicht sehr viele.

Es bedarf viel Erfahrung und einer intensiven Vorbereitung zu jeder Wette, um langfristig mit Sportwetten Geld zu verdienen. Dazu gehört neben einer sinnvollen Strategie auch die Auswertung von Statistiken und weiterführender Informationen zum aktuellen Geschehen. Dabei konzentrieren sich die professionellen Sportwetter meist nicht nur auf eine Kernsportart, sondern betreiben auch spezialisierte Ligawetten.

Tipps, um Verluste bei Sportwetten zu vermeiden

Es spricht natürlich nichts dagegen, Sportwetten aus dem Bauch heraus zu platzieren und seiner Intuition zu vertrauen. Langfristige Gewinne fährt man damit allerdings nicht ein. Bei den Sportwetten hat man durchaus die Möglichkeiten, seine Gewinnchancen zu steigern. Dies geht meist mit einer gründlichen Vorbereitung einher. Hier heißt es, Statistiken zu wälzen, Verletztenlisten zu prüfen und die aktuelle Form des Teams zu beurteilen.

Fallen wichtige Spieler aus oder führen Störfeuer innerhalb der Mannschaft zu Unruhe, können das Indizien für schlechtere Chancen für eine Mannschaft sein. Genauso kann ein guter Lauf eine Eigendynamik entwickeln und ein ganzes Team durch eine Saison tragen. Hier ist als Beispiel der Titelgewinn von Leicester City der Premier League im Jahr 2016 zu nennen.

Dank der zahlreichen Informationen, die ein guter Wettanbieter bereitstellt, ist ein großer Teil dieser Aufgaben über die Website des Buchmachers abzuwickeln. Natürlich ist dadurch noch keine Wette zu einer 100 % sicheren Entscheidung geworden, allerdings lassen sich die Gewinnchancen somit deutlich steigern.

Darüber hinaus verhilft eine gute Strategie, sich an einen Plan zu halten, um langfristig zu gewinnen. Auf Wette.de geben wir nicht nur Wett-Tipps von Experten für aktuelle Wetten ab, sondern geben Einsteigern auch Strategien an die Hand, die mit einem geringen Risiko aufwarten. Für erfahrene Sportwetter haben wir auch riskantere Varianten dargestellt, um die möglichen Gewinnsummen zu erhöhen. Wir stellen Informationen für verschiedene Sportarten zusammen und decken damit die beliebtesten ab. Strategien für Fußballwetten sind natürlich für die meisten Wettfreunde relevant. Motorsportfreunde sollten sich mit Strategien zu Formel 1 Wetten auseinandersetzen. Bei Basketball Wetten kommen indes ganz besondere Tricks und Kniffe zum Einsatz.

Bei Sportwetten sollte man derweil immer mit Verlusten rechnen, weil im Sport alles passieren kann. Das macht natürlich auch den Reiz der sportlichen Wettkämpfe aus. Stünden die Sieger bereits immer im Vorfeld fest, käme Langeweile auf – außer man ist Fan des FC Bayern. Daher sollten vor allem Anfänger nur Beträge setzen, dessen Verlust sie problemlos verkraften können. Hier ist es sinnvoll, sich für einen Zeitraum ein bestimmtes Wettbudget zurechtzulegen und im Verlustfall auch nicht mehr Geld zu investieren.

Des Weiteren ist eine genaue Buchführung der Wetten und deren Ausgänge zu empfehlen. Somit hat man die Performance der eigenen Wetten immer im Blick und kann die Gewinne und Verluste miteinander vergleichen. Beschäftigt man sich schon länger mit Sportwetten, kann das Gedächtnis einem durchaus einen Streich spielen, da Gewinne anders als Verluste vom Gehirn verarbeitet und gespeichert werden. Nutzt man beispielsweise eine Strategie für Fußballwetten, bei der man hauptsächlich auf Favoriten tippt, hat man auf lange Sicht viele richtige Tipps. Aufgrund der niedrigen Quote bedeutet dies allerdings nicht, dass man auch Gewinn macht. Eine Analyse mittels Buchführung schafft hier Abhilfe und kann ebenfalls die Wett-Strategien bewerten.

Wichtig ist es ebenfalls, die Sportwetten nicht emotional zu betrachten. Sympathien oder Antipathien dürfen bei der Auswahl der Wette und der Tippabgabe keine Rolle spielen. Die Entscheidung darf nur allein auf Grundlage der verfügbaren Informationen getroffen werden. Wer also Fan einer bestimmten Mannschaft ist oder eine andere überhaupt nicht leiden kann, sollte am besten einen Bogen um Wetten dieser Teilnehmer machen.

Spielsucht erkennen und Hilfe suchen

Zu guter Letzt sei gesagt, dass bei Sportwetten durchaus Spielsucht entstehen kann, da es sich um Glücksspiel handelt. Tendenziell ist natürlich jeder gefährdet, der Sportwetten betreibt, allerdings ist das Risiko für einige höher als für andere. Jeder Mensch ist nun einmal verschieden und jeder geht anders mit Erfolgen und Misserfolgen um. Deshalb ist hier auch die regelmäßige Analyse des eigenen Spiels mittels einer Buchführung zu empfehlen. So hat man auch sein Spielverhalten besser im Blick.

Bei den seriösen Wettanbietern finden sich indes immer Möglichkeiten zur Selbsthilfe. Zum einen bieten einige Buchmacher Selbsttests an, mit denen man sein Suchtpotential überprüfen kann. Zum anderen gibt es die Möglichkeit, sich temporär oder auch auf Dauer bei einem Wettanbieter sperren zu lassen. Diese Selbstsperre lässt sich in der Regel auch nicht aufheben, wenn es sich um eine lebenslange Sperre handelt. Das Problem ist nur, dass durch die Vielzahl der Anbieter ein Einstieg bei einem anderen Wettanbieter ein Leichtes ist. Deshalb ist es wichtig, sich professionelle Hilfe zu suchen, wenn Erkennungszeichen der Spielsucht auftreten. Dazu gehören:

  • Sportwetten werden zum Lebenszentrum:

Alles dreht sich nur noch um Sportwetten. Andere Tätigkeiten und soziale Kontakte werden vernachlässigt.

  • Erhöhung der Einsätze:

Die Einsätze werden stetig erhöht, auch um Verluste auszugleichen. Eventuell wird auch mehr Risiko eingegangen, um mit dem einen großen Tipp einen großen Gewinn einzufahren.

  • Es geht nicht mehr ohne Sportwetten:

Trotz wiederholter Versuche gelingt das Aufhören nicht.

  • Lüge zum Spielverhalten:

Unehrlichkeit gegenüber Freunden und Familie bezüglich der Sportwetten und der Verluste. Viele Süchtige belügen auch sich selbst.

  • Fremdkapital für Sportwetten:

Wer sich Geld leiht, um Sportwetten zu tätigen, sollte sich dringend Hilfe suchen. Dies kann einen immer tiefer in die Schulden treiben.

Die Gefahren einer Spielsucht sind also nicht zu unterschätzen. Erkennt man bei sich eines oder mehrere der genannten Anzeichen, sollte man sich nicht scheuen, sich Hilfe zu suchen. Dies geht auch über den eigenen Wettanbietern, da seriöse Buchmacher auch in puncto Spielsucht den Kunden beratend zur Seite stehen. Des Weiteren gibt es zahlreiche Anlaufstellen im Internet, um sich Informationen einzuholen. In Suchtkliniken und Suchtberatungsstellen finden Spielsüchtige sowie Gefährdete in der Region Hilfe. Es gibt auch Selbsthilfegruppen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.

Wette.de hilft, den besten Sportwetten Anbieter zu finden

Wie zu sehen ist, gibt es bei uns auf Wette.de sehr viel rund um das Thema Sportwetten im Internet zu entdecken. Wer sein Spiel erfolgreich gestalten und professionalisieren will, ist auf unserem Portal an der richtigen Adresse. Wir freuen uns auf Feedback und wünschen viel Erfolg bei der nächsten Wette.