Skip to main content

Eerste Divisie Sportwetten

Wie in vielen Ländern Europas im Fußball auch ist die “Eerste Divisie” nicht die “erste” Liga im niederländischen Fußball, sondern nur die zweithöchste Spielklasse. Benannt ist sie nach einem Sponsor, der zufällig auch die erste belgische Liga sponsert. “Jupiler League” heißt sie, ist aber nicht mit der ersten belgischen Liga zu verwechseln. Gegründet wurde sie als einheitliche, landesweite, zweite holländische Liga im Jahr 1956. Zur Zeit nehmen an ihr 20 Clubs teil. Aus sportlicher Sicht ist die deutlich unterhalb der deutschen 2. Bundesliga einzusortieren, ist wohl eher auf viertklassigem Regionalliganiveau anzusiedeln.

Die besten Wettanbieter für Eerste Divisie Sportwetten

# Wettanbieter Vorteile Bonus Bewertung
1 Bet3000
  • 150€ Wettbonus + 20% Cashback
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Erstklassige Wettquoten

100%bis 150€ + 20% Cashback

96 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

2 LeoVegas
  • 100€ Wettbonus
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Gutes Wettangebot

100%bis 100€

96 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

3 888Sport
  • 100% bis zu 100€ Wettbonus
  • Doppelter auf Wette ihrer Wahl
  • Gute Wettquoten

200%bis 100€

96 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

4 Rizk
  • 100% Bonus bis zu 100€
  • Super schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot

100%bis 100€

96 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

5 Bet at Home
  • 100€ Wettbonus
  • Bonus Code: FIRST
  • Akzeptiert PayPal

50%bis 100€

95 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

Aktuelle Teilnehmer der Eerste Divisie

Das ändert aber nichts an dem Umstand, dass sie – wie alle Ligen mit vielen Teams – sich besonders für Sportwetten eignet. Selten gibt es klare Aufstiegsfavoriten, meist kann jeder jeden schlagen und das sehen auch die Buchmacher so. Resultat sind allzu oft sehr gute Quoten für alle, die eine normale Sportwette oder gar eine Livewette auf Partien der Eerste Divisie platzieren.

jupiler league eerste divisie

Gleich drei zweite Teams von großen Clubs spielen in der Eerste Divisie mit, dürfen übrigens aber nicht aufsteigen. Das sind die jeweils “Jong” genannten Mannschaften von Ajax Amsterdam, von PSV Eindhoven und vom FC Utrecht. Ansonsten findet man hier durchaus einige namhafte Teams, die auch schon viele Saisons in der Eredivisie zugebracht haben. Aktuell sind das konkret die folgenden Teams:

  • Achilles '29
  • Almere City FC
  • SC Cambuur
  • FC Den Bosch
  • FC Dordrecht
  • FC Eindhoven
  • FC Emmen
  • Fortuna Sittard
  • De Graafschap
  • Helmond Sport
  • Jong Ajax
  • Jong PSV
  • Jong FC Utrecht
  • MVV Maastricht
  • NAC Breda
  • FC Oss
  • RKC Waalwijk
  • Telstar
  • FC Volendam
  • VVV-Venlo

Nicht zuletzt Fortuna Sittard, De Graafschap und VVV-Venlo sind immer mal wieder Gäste im Oberhaus im niederländischen Fußball. Aber auch NAC Breda, der SC Cambuur oder Telstar waren schon häufiger dort zu finden.

Gespielt wird im normalen Ligamodus, eine reguläre Saison. Der erste der Eersten Divisie steigt direkt auf, danach wird es allerdings kompliziert. Denn gleich acht Teams der zweiten Liga spiele mit dem 16. und 17. der Eeredivisie um zwei Plätze in der ersten Liga. Ausgetragen wird das Ganze im Pokalmodus, also wie im Europapokal mit Hin- und Rückspiel, bei dem es zwei Bäume gibt, deren jeweiliger Gewinner schließlich Erstligist wird oder bleibt. Der 6. bis 9. Club der Eerste Divisie ist dabei für die 1. Runde qualifiziert. Der 2. bis 5. sowie die beiden Teams aus der Eerdivisie steigen dann erst in der 2. Runde ein.

Gut für Sportwetter: Abstieg aus der Eerste Divisie wieder möglich

Interessanter Fakt der Geschichte der Eerste Divisie: Von 1971 bis 2009 war überhaupt kein sportlicher Abstieg aus diesem Unterhaus im holländischen Fußball möglich. Nur wer wirtschaftlich nicht mehr konnte oder aus anderen Gründen an dieser einen von zwei Profiligen im Fußball in Holland nicht mehr teilnehmen wollte, der schied dann auf eigenen Wunsch aus. Alle Teams auf den hinteren Plätzen der Eerste Divisie konnten aber sicher sein, auch in der nächsten Saison in dieser Liga wieder mitmischen zu dürfen. Das barg natürlich das Risiko, welches Freunde von Sportwetten überhaupt nicht mögen, dass sich Teams, die ohnehin nichts mehr erreichen konnten, am Ende einer Saison hängen ließen. Spielausgänge waren so kaum noch vorhersehbar, wenn die letzten Partien einer Saison für die Teams aus der unteren Region nur noch bessere Freundschaftsspiele waren.

Doch das ist seit 2008 wieder anders, so wie es auch nach der Gründung der Eerste Divisie gewesen war. Unterhalb der Eerste Divisie hat man nun auch die drittklassige “Topliga” gegründet. Gute Nachrichten in jedem Fall für alle, die an Sportwetten auf die Eerste Divisie interessiert sind. Bei 20 Teams ist es doch recht viel, wenn die gesamte zweite Hälfte der Tabelle lange Zeit in einer Saison keine Ziele mehr hat.

Die Aufsteiger aus der Eerste Divisie in die Eeredivisie

Seit den 1990er Jahren gab es die folgenden Meister, die jeweils mit dem direkten Aufstieg in Hollands begehrteste Klasse, die Eeredivisie belohnt wurden:

  • 1991 De Graafschap
  • 1992 Cambuur Leeuwarden
  • 1993 VVV Venlo
  • 1994 Dordrecht 90
  • 1995 Fortuna Sittard
  • 1996 AZ Alkmaar
  • 1997 MVV Maastricht
  • 1998 AZ Alkmaar
  • 1999 FC Den Bosch
  • 2000 NAC Breda
  • 2001 FC Den Bosch
  • 2002 FC Zwolle
  • 2003 ADO Den Haag
  • 2004 FC Den Bosch
  • 2005 Heracles Almelo
  • 2006 Excelsior
  • 2007 De Graafschap
  • 2008 FC Volendam
  • 2009 VVV Venlo
  • 2010 De Graafschap
  • 2011 RKC Waalwijk
  • 2012 FC Zwolle
  • 2013 Cambuur Leeuwarden
  • 2014 Willem II Tilburg
  • 2015 NEC Nijmegen
  • 2016 Sparta Rotterdam/li>

In der Ewigen Tabelle der Eerste Divisie führt übrigens mit weitem Abstand der FC Eindhoven, der auch aktuell weiter in der Eerste Divisie kickt. Zweiter ist der SC Cambuur, früher Cambuur Leeuwarden. Wer Favorit auf den Aufstieg in diesem Jahr ist, ist schwierig zu sagen. Schließlich ist die Saison sehr lang und die Teams nehmen sich gegenseitig die Punkte weg, da es keinen klaren Favoriten gibt.

Ein Paradies also für Sportwetter, wo selten Sieger schon quasi im Vorhinein feststehen. Einzig Jong Ajax, Jong PSV und Jong FC Utrecht werden definitiv nicht aufsteigen. Was allerdings nicht bedeutet, dass sie nicht Meister der Eerste Divisie werden könnten.

Fazit zu Sportwetten auf die Eerste Divisie

Wer etwas Abwechslung sucht, gleichzeitig aber Spiele einer Liga, zu der auch online viele Informationen verfügbar sind, der liegt mit Sportwetten auf die Eerste Divisie richtig. Weniger kommt es dabei auf die Qualität des Fußballs an. Dieser ist in der 2. Liga eines Landes mit 16 Millionen Einwohnern natürlich nicht von internationaler Qualität. Dafür ist die Spannung hier sehr groß und viele Teams überraschen immer wieder mit unerwarteten Siegen. Eher selten setzt sich ein Team früh nach oben (oder nach unten) ab, was die Eere Divisie zu einer guten Alternative für Sportwetten werden lässt. Insbesondere, da ihre Spieltermine häufig in jenen Lücken zu finden sind, die die Spielpläne der großen Ligen aufmachen. Das gilt sowohl für die Uhrzeiten als auch für die Termine, zu denen die Eerste Divisie ihre vielen Partien – 10 pro Spieltag – abhält.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge