Skip to main content

Pro League Sportwetten Belgien

Lange war die belgische Liga eine der Besten in Europa, bis sie ungefähr mit Einführung von Champions League und Bosman-Urteil immer weiter absackte. Für alle Freunde von Sportwetten blieb sie dennoch über die Jahre interessant, weil Belgien ein ausgewiesenes Fußball-Land geblieben ist und die Liga trotz des Dickschiffes RSC Anderlecht immer einigermaßen ausgeglichen blieb. Jüngst erreichten die belgischen Clubs aus der Pro League auch wieder einige Achtungserfolge in Europa. Der Liga kann das nur gut tun und so steht sie auch in der aktuellen Ausgabe der Pro League wieder vor einer spannenden Saison.

Die besten Wettanbieter für Pro League Sportwetten

# Anbieter Highlights Bonus Bewertung
1 Bet3000
  • 150€ Wettbonus + 20% Cashback
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Erstklassige Wettquoten

100%bis 150€ + 20% Cashback

97 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

2 LeoVegas
  • 100€ Wettbonus
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Gutes Wettangebot

100%bis 100€

96 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

3 Rizk
  • 100% Bonus bis zu 100€
  • Super schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot

100%bis 100€

96 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

4 Bet at Home
  • 100€ Wettbonus
  • Bonus Code: FIRST
  • Akzeptiert PayPal

50%bis 100€

95 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

5 Unibet
  • 100% bis zu 100€ Wettbonus
  • Sehr schnelle Auszahlungen
  • Sehr gutes Wettangebot

100%bis 100€

95 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

Aktuelle Teilnehmer an der Pro League in Belgien

Auch in der Saison geht die Pro League wieder mit 16 Teams in ihre neue Saison. Es ist bereits die 114. (!) Saison, die gespielt wird. Erster Meister im belgischen Fußball war in der Saison 1895/1896 der FC Lüttich. Kriegsbedingt fielen in den 1910er und den 1940er Jahren einige Saisons aus, ansonsten spielt man also schon seit dem vorletzten Jahrhundert in einer landesweiten, gemeinsamen Liga einen Meister aus.

Belgien Pro League

Gegenwärtig wollen Meister werden – oder in den Europapokal oder den Abstieg verhindern – die folgenden Clubs in der Pro League 2016/17:

  • RSC Anderlecht
  • KV Oostende
  • FC Brügge
  • Sporting Charleroi
  • KAS Eupen
  • KRC Genk
  • KAA Gent
  • KV Kortrijk
  • Sporting Lokeren
  • Standard Lüttich
  • KV Mechelen
  • Royal Mouscron-Péruwelz
  • VV St. Truiden
  • Waasland-Beveren
  • SV Zulte Waregem
  • KVC Westerlo

Aktueller Meister der Pro League in Belgien ist der FC Brügge, der sich sogar für die Champions League qualifizieren konnte. Dieser Club absolvierte auch das Eröffnungsspiel gegen den KV Mechelen. Neu in der Liga und somit Aufsteiger aus der letzten Saison ist allein der KSV Eupen aus dem deutschsprachigen Teil Belgiens, der aber schon häufiger auch recht gut in der Pro League mitmischte.

Bisherige Meister und Rekorde in der Pro League in Belgien

Um es nicht zu übertreiben, sollte ein Blick auf die Meister der Liga in Belgien seit dem letzten Krieg reichen. Auf einschlägigen Webseiten gibt es natürlich auch die komplette Übersicht seit 1896 einzusehen.

  • 1945/1946 FC Mechelen
  • 1946/1947 RSC Anderlecht
  • 1947/1948 FC Mechelen
  • 1948/1949 RSC Anderlecht
  • 1949/1950 RSC Anderlecht
  • 1950/1951 RSC Anderlecht
  • 1951/1952 FC Lüttich
  • 1952/1953 FC Lüttich
  • 1953/1954 RSC Anderlecht
  • 1954/1955 RSC Anderlecht
  • 1955/1956 RSC Anderlecht
  • 1956/1957 FC Antwerpen
  • 1957/1958 Standard Lüttich
  • 1958/1959 RSC Anderlecht
  • 1959/1960 Lierse SK
  • 1960/1961 RSC Anderlecht
  • 1961/1962 RSC Anderlecht
  • 1962/1963 Standard Lüttich
  • 1963/1964 RSC Anderlecht
  • 1964/1965 RSC Anderlecht
  • 1965/1966 RSC Anderlecht
  • 1966/1967 RSC Anderlecht
  • 1967/1968 RSC Anderlecht
  • 1968/1969 Standard Lüttich
  • 1969/1970 Standard Lüttich
  • 1970/1971 Standard Lüttich
  • 1971/1972 RSC Anderlecht
  • 1972/1973 Club Brügge
  • 1973/1974 RSC Anderlecht
  • 1974/1975 RWD Molenbeek
  • 1975/1976 Club Brügge
  • 1976/1977 Club Brügge
  • 1977/1978 Club Brügge
  • 1978/1979 SK Beveren
  • 1979/1980 Club Brügge
  • 1980/1981 RSC Anderlecht
  • 1981/1982 Standard Lüttich
  • 1982/1983 Standard Lüttich
  • 1983/1984 SK Beveren
  • 1984/1985 RSC Anderlecht
  • 1985/1986 RSC Anderlecht
  • 1986/1987 RSC Anderlecht
  • 1987/1988 Club Brügge
  • 1988/1989 KV Mechelen
  • 1989/1990 Club Brügge
  • 1990/1991 RSC Anderlecht
  • 1991/1992 Club Brügge
  • 1992/1993 RSC Anderlecht
  • 1993/1994 RSC Anderlecht
  • 1994/1995 RSC Anderlecht
  • 1995/1996 Club Brügge
  • 1996/1997 Lierse SK
  • 1997/1998 Club Brügge
  • 1998/1999 RC Genk
  • 1999/2000 RSC Anderlecht
  • 2000/2001 RSC Anderlecht
  • 2001/2002 RC Genk
  • 2002/2003 FC Brügge
  • 2003/2004 RSC Anderlecht
  • 2004/2005 Club Brügge
  • 2005/2006 RSC Anderlecht
  • 2006/2007 RSC Anderlecht
  • 2007/2008 Standard Lüttich
  • 2008/2009 Standard Lüttich
  • 2009/2010 RSC Anderlecht
  • 2010/2011 RC Genk
  • 2011/2012 RSC Anderlecht
  • 2012/2013 RSC Anderlecht
  • 2013/2014 RSC Anderlecht
  • 2014/2015 KAA Gent
  • 2015/2016 FC Brügge

Wie unschwer zu erkennen ist, ist der RSC Anderlecht mit deutlichem Abstand Rekordmeister der Pro League in Belgien. 33x durfte der Club aus der Hauptstadt Brüssel den Titel in Empfang nehmen. Häufigster und größter Rivale ist der FC Brügge, der immerhin 14x Meister wurde. Außerdem noch zweistellig: Royale Union St. Galloise mit 11 Titeln (davon aber kein einziger nach dem Krieg) und 10 Titeln von Standard Lüttich, die zuletzt 2009 Meister wurden.

In der zweiten Saison also, in der die „Pro League“ auch noch den Sponsorenzusatz „Jupiler Pro League“ erhielt, was, wie könnte es in Belgien anders sein, eine Brauerei ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Ligen, die häufig ihren Sponsorennamen wechseln, blieb es seit 2008 bei diesem Namenszusatz und eine Veränderung ist nicht in Sicht.

Ausblicke und Interessantes für Sportwetten in der Pro League in Belgien

Einer der Favoriten auf den Titel ist eigentlich immer der RSC Anderlecht. Zuletzt gelang ihm aber zwei Mal in Folge nicht, die Pro League für sich zu entscheiden. Stattdessen wurden der KAA Gent Meister sowie im Sommer erst der FC Brügge. Beide reüssierten auch in der Champions League, wie es dem RSC Anderlecht in diesem Jahr nicht vergönnt ist. Vielleicht ein Pluspunkt für die Hauptstädter.

Was die Frage nach dem Abstieg angeht, ist es ziemlich schwierig, hier klare Abstiegskandidaten auszumachen. Im letzten Jahr trennte die letzten vier (!) Clubs gerade mal ein Punkt. Das sah dann folgendermaßen
aus:

  • VV St. Truiden 30
  • Royal Mouscron-Péruzwelz 30
  • KVC Westerlo 30
  • Oud-Heverlee Leuven 29

Absteigen musste schließlich nur der Letzte. Wer es in diesem Jahr wird – man weiß es nicht. Weshalb sich auch diese spannende Frage für eine Sportwette anbietet – die Auswahl an Teams steht einem fast komplett offen, so ausgeglichen präsentierte sich die Pro League in den letzten Jahren immer wieder.

Fazit zu Sportwetten auf Spiele der Pro League in Belgien

Gerade weil die Liga in Belgien noch nicht nur einen einzigen Favoriten in ihrem Teilnehmerfeld hat wie es in der Schweiz und teils auch in Deutschland zu sehen ist, lohnt sich die Pro League für Sportwetten sehr. Das gilt natürlich ganz besonders für den Tipp auf den kommenden Meister, aber ebenso für die anstehenden Spitzenspiele zwischen den Favoriten der Liga. Und dann sind da ja noch die überaus – aus Sicht des Sportwetters – reizvollen Playoffs am Ende der regulären Saison. Hier kann es, wie in einzelnen Duellen immer üblich, durchaus zu Überraschungen kommen. Zudem werde auch um den Abstieg etwas längerwierige Playoffs gespielt. Auch hier also durchaus möglich, dass man mit einer Wette auf die Teams der Pro League einen guten Fang macht.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ähnliche Beiträge