Apple Pay Sportwetten

Bei Apple Pay handelt es sich um ein modernes Zahlungssystem des US-Unternehmens Apple. Es ist für hauseigene mobile Geräte wie iPhone, iPad oder Apple Watch gedacht. Zahlungen können aber auch über Safari auf Mac Geräten durchgeführt werden. Es handelt sich um einen noch recht jungen Zahlungsdienst, daher ist die Verbreitung bei Online-Wettanbietern in Deutschland noch nicht allzu groß. Apple Pay zeigt aber viel Potenzial, sodass man den Dienst zukünftig sicher immer öfter vorfinden wird. In vielen Online-Shops und auch offline erfährt Apple Pay bereits große Beliebtheit und ist weit verbreitet. Die Beliebtheit kommt vor allem daher, dass Zahlungen damit dank Touch und Face ID äußerst sicher sind. Zudem wird mit den Zahlungsdaten sehr verantwortungsbewusst umgegangen und nichts davon wird mit den Händlern geteilt. Die spannende Zahlungsmethode haben wir uns in Bezug auf Online Sportwetten genauer angeschaut. Welche Wettanbieter bieten Apple Pay an? Gibt es einen Apple Pay Sportwetten Bonus? Kann ich mit Apple Pay auch auszahlen lassen? Und welche Vor- und Nachteile bietet der Zahlungsdienst? All diese Fragen haben wir uns gestellt und versuchen, diese in unserem folgenden Ratgeber für Sie zu beantworten.  Zunächst zeigen wir ihnen die derzeit in Deutschland verfügbaren Apple Pay Sportwetten Anbieter.

Apple Pay Wettanbieter
5,0 rating
100% bis zu 150€ Bonus
4,5 rating
100% Bonus bis zu 100€
4,5 rating
100% Bonus bis zu 100€ 18+
4,3 rating
100% Bonus bis zu 200€
4,0 rating
100% Bonus bis zu 100€
4,0 rating
100% bis zu 100€ Bonus
4,0 rating
Bis zu 180€ Bonus
4,0 rating
Bis zu 100€ Bonus
4,0 rating
100% bis zu 100€ Bonus
3,8 rating
Bis zu 100€ Bonus

Die besten Sportwetten Anbieter mit Apple Pay 2021

Apple Pay ist das innovative Zahlungssystem des amerikanischen Unternehmens Apple. Genutzt werden kann es für die verschiedenen Geräte des Anbieters. Eingeführt wurde der Dienst in den USA bereits im Jahr 2014. Seit Ende 2018 gibt es Apple Pay auch in Deutschland. In Zusammenhang mit der App Wallet und mittels Near Field Communications (NFC) können Zahlungen per Apple Smartphone, Apple Watch oder in dafür vorgesehenen Apps und im Safari Browser durchgeführt werden. Im Internet kann man mit Apple Pay bereits in vielen Shops damit bezahlen und immer öfter werden auch Apple Pay Sportwetten angeboten. So finden Sie Apple Pay beispielsweise bei Bet365, SkyBet, Bwin oder NEO.bet vor. Gezahlt werden kann damit auch offline in Geschäften, in denen Sie das entsprechende Symbol für NFC oder Apple Pay vorfinden.

Dank Apple Pay lassen sich Zahlungen sehr schnell durchführen, ohne dass sensible Zahlungsdaten bei einem Apple Pay Sportwetten Anbieter angegeben werden müssen. In seiner Wallet hinterlegt man eine Zahlungskarte. Von der hinterlegten Zahlungsmethode wird das Geld dann abgebucht. Hinzu kommt das Zahlungen per Apple Pay sehr sicher sind. Immer wenn man damit etwas bezahlt, nutzt Apple Pay eine gerätespezifische Nummer in Kombination mit einem einzigartigen Transaktionscode.

Daher werden Kartennummern und Kontodaten nie auf einem Gerät oder den Apple Servern gespeichert. Die Daten werden beim Bezahlen auch nie mit den Händlern geteilt. Einkäufe bleiben so absolute Privatsache.

Apple Pay Sportwetten
Apple Pay Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1236822592

Apple Pay Sportwetten: Vorteile auf einen Blick  

Zu den größten Vorteilen gehören die Schnelligkeit und Sicherheit der Zahlungen. Wer damit online seine Apple Pay Sportwetten bezahlt, hat das Geld direkt auf dem Wettkonto und kann. Ausgezahlt werden kann per Apple Pay allerdings nicht immer. Dadurch, dass man keine Bank- oder Kreditkartendaten direkt eingeben muss, sind Zahlungen zudem sehr sicher. Für zusätzlichen Schutz wird per Face ID oder Touch ID gezahlt. Um die App Wallet zu nutzen, ist zudem keine aufwendige Registrierung nötig. Durch die NFC-Technologie ist der Bezahlvorgang in Geschäften vor Ort außerdem sehr bequem und einfach. In einer Wallet können mehrere Karten gespeichert werden. Je nach Gerät können das bis zu 8 oder 12 Karten auf einmal sein. So hat man alles übersichtlich in einer Anwendung zusammengefasst und benötigt nur noch sein Apple Gerät, um Zahlungen durchzuführen.

Apple Pay Sportwetten Vorteile:

  • Schnelle & sichere Zahlungen
  • Einfacher Bezahlvorgang vor Ort dank NFC
  • Es werden keine Zahlungsdaten preisgegeben
  • Mehrere Karten können in der Wallet App gespeichert werden
  • Sicherheit auch durch Touch & Face ID

Wie funktioniert überhaupt Apple Pay bei Sportwetten?

Apple Pay funktioniert nur in Verbindung mit einer Apple ID und mit der App Wallet. Die Nutzung des Zahlungsdienstes ist also nur für Apple Nutzer vorgesehen. In der App können Sie mehrere Karten auf einmal hinterlegen. Ob eine Bank, von der Sie Ihre Zahlungskarte erhalten an Apple Pay teilnimmt, erfahren Sie direkt in der App Wallet, wenn Sie eine Karte hinzufügen. Für das Bezahlen kann es sich bei der Karte um eine EC-Karte, Kredit- oder Debitkarte handeln. Lange war nur die Nutzung von Kredit- oder Debitkarten möglich. Neuerdings kann aber beispielsweise auch die EC-Karte der Sparkasse hinterlegt werden. Wer in einem Geschäft vor Ort mit Apple Pay zahlt, muss das iPhone oder die Apple Watch einfach an das Lesegerät des Händlers halten.

Dank Near Field Communication wird das jeweilige Gerät mit der Wallet erkannt und die Bezahlung wird direkt ausgeführt, wobei Sie noch per Touch- oder Face-ID auf dem mobilen Gerät bestätigt werden muss. Dabei werden keine Zahlungsdaten an den Händler ausgegeben. Alles funktioniert innerhalb von Sekunden und es muss nicht nach Bargeld oder eine Bezahlkarte gesucht werden. Das Smartphone hat man heutzutage ohnehin fast immer direkt am Körper und mit einer Apple Watch muss man sogar lediglich das Handgelenk an das Lesegerät halten. Da bis zu 12 Karten in der Wallet hinterlegt werden können, müssen Sie vor einer Transaktion die Karte auswählen, mit der Sie bezahlen wollen. Es ist aber auch möglich, eine Karte als Standard festzulegen. Von dieser wird dann grundsätzlich abgebucht, es sei denn dies wird vorher geändert.

Bei einem Händler im Internet funktioniert es ähnlich, nur dass hier natürlich nicht mit NFC gearbeitet wird. Bei Ihren Sportwetten mit Apple Pay wählen Sie die Zahlungsmethode im Kassenbereich für eine Ein- oder Auszahlung aus und geben die benötigten Daten ein. Über Ihre App Wallet müssen Sie die jeweilige Transaktion dann wieder per Touch- oder Face ID oder per Gerätecode verifizieren. Ein großer Vorteil an der Nutzung von Apple Pay ist, dass man keine extra Registrierung durchlaufen muss. Was nötig ist, ist die Apple ID sowie die App Wallet und schon können Karten hinzugefügt und mit diesen gezahlt werden.

In aller Kürze: Sportwetten-Einzahlung mit Apple Pay

Schauen wir uns nun noch einmal genau an, wie Sie bei Ihrem Apple Pay Sportwetten Anbieter Geld einzahlen lassen können. Zunächst müssen Sie ein Konto beim Buchmacher für Sportwetten Apple Pay eröffnen. Sobald das getan ist, können Sie im Zahlungsbereich Apple Pay für Ihre Transaktion auswählen. Nun müssen Sie den gewünschten Zahlungsbetrag eingeben und werden im nächsten Schritt zu Ihrer Apple Pay Wallet auf Ihrem Apple Gerät weitergeleitet. Dort werden Sie dann dazu aufgefordert die Zahlung zu bestätigen. Das kann per Touch ID oder Face ID passieren.

In Ihrer Wallet wird das eingezahlte Geld von der hinterlegten Kreditkarte oder dem hinterlegten Bankkonto abgebucht. Dadurch müssen beim Apple Pay Buchmacher keine persönlichen Zahlungsdaten eingegeben werden. Zudem werden die Zahlungsdaten aus der Wallet auch nicht an den Wettanbieter weitergeleitet. Alles bleibt also ganz anonym. Für die Anonymität arbeitet Apple Pay mit einer gerätespezifischen Nummer zusammen mit einem einzigartigen Transaktionscode. Die Einzahlung ist in Sekundenschnelle verarbeitet, sodass Sie sofort mit dem Platzieren von Wetten beginnen können.

Falls Sie es noch nicht wussten – Apple Pay kann in Deutschland nun nicht mehr nur mit Kredit- und Debitkarten genutzt werden. Seit 2020 bietet die Sparkasse nun auch die Möglichkeit an, die eigene Girokarte in der App Wallet zu hinterlegen. Als der Dienst Ende 2018 in Deutschland eingeführt wurden, war das noch nicht möglich. Das ist doch ein guter Anfang und lässt hoffen, dass zukünftig auch weitere Banken dazu übergehen werden EC-Karten mit Apple Pay zu integrieren!

Besondere Identifizierung & weitere Karten hinzufügen bei Apple Pay

Die Besonderheit bei Apple bei liegt vor allem in der Identifizierung. Denn man gibt nicht nur wie bei einer normalen EC- oder Kreditkartenzahlung einen PIN ein, sondern kann seine Zahlung durch die Technologien Touch und Face ID verifizieren. Hin und wieder kann es mal sein, dass die PIN, welche zuvor festgelegt wurden, abgefragt wird. Das ist meist aber nur dann der Fall, wenn es sich um ein altes Lesegerät handelt. Ab und zu kann auch die Bank in unregelmäßigen Abständen aus Sicherheitsgründen nach der PIN Nummer fragen. Die beiden genannten Sicherheitstechnologien sind aber deutlich komfortabler als das altmodische Eintippen einer PIN Nummer. Sicherer ist es zudem auch, denn nur Sie können sich mit Ihrem iPhone, Ihrer Apple Watch, Ihrem iPad oder im Safari Browser für eine Zahlung identifizieren.

Eine weitere Besonderheit liegt zudem darin, dass der Bezahldienst nur auf Apple Geräten genutzt werden kann. Das geeignete Gerät muss dabei immer die neueste Version von iOS, iPadOS, watchOS pder macOS besitzen. Es werden außerdem nicht alle Banken und Kreditkartenaussteller unterstützt. Hier gilt es daher darauf zu achten, dass man eine der beiden Dinge erfüllt. Und ohne Apple-ID, die bei iCloud angemeldet ist, funktioniert der Dienst natürlich ebenfalls nicht. Die Tatsache, dass die eigene Bank nicht von Apple Pay unterstützt wird, kann zudem umgangen werden. Beispielsweise kann die kostenlose American Express Card beantragt werden. Diese wird von Apple Pay unterstützt. Bei jeder Zahlung wird das Geld dann per Lastschrift von der Kreditkarte abgebucht, egal bei welcher Bank Sie sind. Und die Möglichkeit des Hinzufügens mehrere Karten zu Ihrer Wallet ist ebenfalls eine Besonderheit. Damit haben Sie zum einen die Wahl zwischen verschiedenen Bezahlkarten, können des Weiteren aber auch noch andere Karten und sogar Tickets hinzufügen. Es kann sich dabei um Kundenkarten, Bordkarten, Coupons, Kino- oder auch Veranstaltungstickets handeln. Alle wichtigen Dokumente hat man so immer mit dabei.

Apple Pay Gebühren & Abwicklung

Apple Pay berechnet seinen Nutzern keine Gebühren für Transaktionen. Gebühren für Zahlungen können aber natürlich durch Ihre Bank oder Ihren Kreditkartenanbieter selbst berechnet werden. Die Abwicklung einer Apple Pay Zahlung gestaltet sich als sehr einfach und schnell. Bei einer Einzahlung ist das Geld sofort auf dem Wettkonto verfügbar, sodass man nicht warten muss, um seine Sportwetten zu platzieren. Apple Pay ist bereits bei einigen Wettanbieter für Zahlungen verfügbar, die Verbreitung ist aber auch noch nicht allzu riesig. Eine Auszahlung per Apple Pay wird noch deutlich seltener angeboten. Wenn es jedoch angeboten wird, kann eine Auszahlung darüber ebenfalls schnell und unkompliziert abgewickelt werden. Die Transaktion muss dabei ebenfalls auf dem Apple Gerät bestätigt werden.

Die Mindest- und Höchstbeträge für Ein- und Auszahlungen per Apple Pay unterscheiden sich je nach Wettanbieter. Die Mindesteinzahlung beträgt in den meisten Fällen jedoch 10 Euro, oftmals auch 20 Euro. Genauso sieht es auch bei einer Auszahlung aus. Die maximalen Ein- oder Auszahlungen liegen zumeist bei mehreren tausend Euro pro Transaktion. Hierfür sollten Sie beim Anbieter Ihrer Wahl in die Zahlungsbedingungen schauen.

Apple Pay Sportwetten Bonus

Wenn Sie einen Apple Pay Wettanbieter gefunden haben, ist die Nutzung eines Bonusangebots problemlos möglich. Zwar gibt es in der Regel keinen speziellen Apple Pay Sportwetten Bonus, doch die vorhandenen Bonusaktionen können Sie nutzen. Denn Apple Pay wird in den Bonusbedingungen eines Wettanbieters im Normalfall nicht ausgeschlossen, wie es bei Neteller und Skrill beispielsweise der Fall ist. Bei der Aktivierung eines Bonus müssen Sie auf die jeweils geforderte Mindesteinzahlung achten, die zumeist bei 10 oder 20 Euro liegt. Manchmal müssen Sie auch noch einen Bonus Code eingeben, was Sie dann aber direkt in den Bonusbedingungen nachlesen können.

Die Bonusbedingungen

In den Bonusbedingungen werden Sie auch noch weitere Informationen über die sogenannten Umsatzbedingungen erhalten. Deren Erfüllung ist notwendig, damit Gewinne aus einem Bonus auch ausgezahlt werden können. Schauen wir uns beispielsweise einen möglichen Willkommensbonus an. Dieser kann für die ersten Einzahlungen zusätzliches Wettguthaben oder auch Gratiswetten sichern. Die Umsatzbedingungen geben vor, wie oft ein Bonusbetrag oder Gewinne aus Gratiswetten in Sportwetten umgesetzt werden müssen, bevor eine Auszahlung stattfinden kann. Gehen wir beispielhaft von einer 5-fachen Umsetzung aus. Bei einem Bonusbetrag von 50 Euro würde das also bedeuten, dass zunächst 250 Euro in Sportwetten platziert werden müssten. Der Buchmacher gibt zudem noch einen bestimmten Zeitraum vor, indem der Umsatz erfüllt werden muss. Oft verbreitet sind 30 Tage, die Umsatzzeit kann aber je nach Anbieter auch darunter oder darüber liegen. Weiterhin zu beachten ist, dass einige Wettoptionen in den Bonusbedingungen vom Umsatz ausgeschlossen werden können und es wird auch eine Mindestquote für die zu platzierenden Wetten vorgegeben.

In wenigen Schritten eine Zahlungskarte zur App Wallet hinzufügen  

Um eine Zahlung mit Apple Pay durchführen zu können, müssen Sie der App Wallet eine Bank- oder Kreditkarte hinzufügen. Je nach Apple Gerät kann das ein wenig anders funktionieren. Wir wollen aber einmal ausführlich darauf schauen, wie Sie eine Karte mit dem iPhone hinzufügen.

Sie klicken auf Ihrem iPhone auf die App Wallet und klicken auf das Pluszeichen. Es kann nun sein, dass Sie zunächst dazu aufgefordert werden, sich mit Ihrer Apple ID anzumelden. Danach können Sie zwischen „Neue Karte hinzufügen“ oder „Frühere Karten hinzufügen“ wählen. Wenn Sie eine neue Karte hinzufügen, können Sie Ihre Karte im Rahmen der Kamera positionieren und die Kartendaten werden übernommen. Die Kartendetails können aber auch manuell eingegeben werden. Um frühere Karten hinzuzufügen, wählen Sie einfach die Karte aus, die Ihrer Apple ID zugeordnet ist, die Karte, die Sie mit Apple Pay auf anderen Geräten verwenden oder die Karten, die Sie zuvor entfernt haben. Nachdem Sie auf „weiter“ klicken, müssen Sie den Sicherheitscode der jeweiligen Karte eingeben. Je nach Bank kann die Karte unter Umständen auch aus der App der Bank oder des Unternehmens hinzugefügt werden, welches die Karte ausgestellt hat. Der Kartenaussteller legt fest, ob Ihre Karte für Apple Pay eingesetzt werden kann.

Apple Pay Sportwetten – Sicherheit  

Apple Pay ist noch sicherer als die Zahlung mit einer physischen Kredit-, Debit- oder EC-Karte. Für jede Transaktion über Ihr iPhone, iPad, Ihren Mac oder Ihre Apple Watch müssen Sie sich mit Face ID, Touch ID oder einem Code authentifizieren. Die Apple Watch ist beispielsweise durch einen Code geschützt, welchen nur Sie kennen und den Sie jedes Mal eingeben müssen, wenn Sie mit der Watch bezahlen. Die Kartennummer oder Informationen zu Ihrer Identität werden nicht an den Händler weitergegeben und die tatsächlichen Kartennummer werden nicht auf Ihrem Gerät und auch nicht auf den Apple-Servern gespeichert.

Wenn Sie in einem Geschäft bezahlen, sendet Apple und auch Ihr Gerät keine tatsächlichen Kartennummer an den Händler. Werden Transaktionen in Apps oder mit dem Browser Safari getätigt, erhält der Händler nur Informationen wie Ihren Namen, Ihre Mail-Adresse und Ihre Rechnungs- und Versandadresse. Etwas was Apple Pay abspeichert sind anonymisierte Informationen zu Transaktionen, wie beispielsweise den Einkaufsbetrag. Die Infos können aber nicht mit Ihnen in Verbindung gebracht werden und es wird auch nicht abgespeichert, was genau gekauft wurde. Die eigenen Einkäufe bleiben daher immer Privatsache.

Dank der App Wallet müssen Sie auch nicht mehr mehrere physische Karten mit sich herumtragen, wobei Sie diese möglicherweise verlieren könnten. Zusammen mit anderen Karten wie Tickets, Kundendaten usw. befinden sich Ihre Bezahlkarten alle an einem Ort. Dabei funktioniert Apple Pay für immer mehr Bankkarten und die Verfügbarkeit wird nach und nach größer.  

Mit dem Smartphone Apple Pay Sportwetten platzieren

Um Apple Pay Sportwetten mit dem iPhone platzieren zu können, benötigen Sie also lediglich eine Apple ID und die App Wallet. Sobald Ihre Wallet mit einer Bank- oder Kreditkarte verknüpft ist, zahlen Sie den gewünschten Betrag auf Ihr Wettkonto ein. Mit dem eingezahlten Geld können Sie dann direkt mit dem Wetten beginnen.

Aus dem Wettprogramm Ihres Anbieters für Sportwetten Apple Pay müssen Sie sich für das Platzieren einer Wette die gewünschte Sportart und das gewünschte Event aussuchen. Wenn Sie sich das gewünschte Event anzeigen lassen, werden dort alle verfügbaren Wettoptionen angezeigt. Aus diesen wählen Sie die eine oder mehrere Optionen aus, indem Sie auf die dazugehörigen Wettquoten tippen. Ihr Wettschein öffnet sich und Ihre Tipps werden automatisch darauf übertragen. Nun müssen Sie noch einen Betrag für den Einsatz auswählen und können mehrere Tipps auch als Kombi- oder Systemwette abgeben. Anschließend platzieren Sie Ihren Wettschein mit einem Klick auf den entsprechenden Button. Dank Apple Pay dauert es von der Einzahlung bis hin zu Platzieren einer Wette nur wenige Minuten.

Um Apple Pay Sportwetten zu bezahlen, benötigen Sie ein Apple Mobilgerät der neueren Generation. iMac und MacBooks unterstützen Apple Pay ebenfalls, wenn eine Touch ID vorhanden ist. Mit älteren Modellen kann der Zahlungsdienst nicht genutzt werden, denn diese haben nicht den nötigen Chip verbaut, um kontaktloses Bezahlen und eine eindeutige Identifikation des Geräts zu ermöglichen. Ab dem iPhone 6 und bei allen nachfolgenden Modellen funktioniert Apple Pay. Bei iPad funktioniert es ebenfalls nur mit neueren Geräten ab der fünften Generation oder beim iPad Pro. Ab dem iPad mini 3 und dem iPad Air 2 funktioniert es ebenfalls. Wer eine Apple Watch hat, muss sich keine Gedanken über das Modell machen, denn hier kann Apple Pay immer genutzt werden.

Apple Pay Sportwetten Auszahlung  

Apple Pay wird für Auszahlungen bei Online Buchmachern noch sehr selten angeboten. Es gibt aber Ausnahmen, bei denen es doch möglich ist. So eine Ausnahme ist beispielsweise SkyBet. Dort können Sie ihre Gewinne auch mit der Wallet durchführen lassen.

Für eine Auszahlung begeben Sie sich in den Kassenbereich Ihres Anbieters und wählen Apple Pay aus. Nun geben Sie den gewünschten Auszahlungsbetrag an und im nächsten Schritt müssen Sie die Auszahlung auf Ihrem Apple Gerät per Touch oder Face ID bestätigen. Sobald der Auszahlungsantrag bearbeitet wurde, wird das Geld dann auf die Wallet ausgezahlt.

Wichtig ist, dass Sie vor Ihrer ersten Auszahlung rechtzeitig Ihr Wettkonto verifizieren, da sie sich sonst weiter verzögern kann. Für die Verifikation muss ein Identitäts- und ein Adressnachweis erbracht werden. Eine Kopie eines Ausweisdokuments benötigen Sie für den Identitätsnachweis, eine Kopie einer aktuellen Haushaltsrechnung für den Adressnachweis. Es kann auch sein, dass der Nachweis über eine Zahlungsmethode erbracht werden muss, beispielsweise durch Screenshots oder weitere Kopien. Auf jeden Fall muss immer mit der Zahlungsmethode eingezahlt werden, mit der zuvor auch ausgezahlt wurde. Dafür sorgt das Geldwäschegesetz, welches Betrug effektiv verhindern soll.

Gebühren & Bearbeitungsdauer

Wie lange eine Auszahlung genau dauert, hängt vom jeweiligen Wettanbietet ab. Die Bearbeitung der Auszahlungsanfrage kann schon nach wenigen Stunden erledigt sein, es kann aber je nach Anbieter auch mehrere Tage dauern. Gebühren werden von den Anbietern mit Apple Pay in der Regel nicht berechnet. Achten Sie aber darauf, ob eventuell nur eine gewisse Anzahl an kostenlosen Auszahlungen innerhalb eines Monats erlaubt sind. Das können Sie zumeist in den AGBs oder den FAQs nachlesen. Ansonsten lohnt sich eine direkte Frage an den Support. Auch Apple Pay selbst berechnet Ihnen keine Gebühren.

Apple Pay – Vor- und Nachteile

Zu den wichtigsten Vorteilen von Apple Pay gehören die hohe Sicherheit, die unkomplizierte Bedienung sowie die schnelle Gutschrift des Geldes. Schon nach wenigen Sekunden können Sie Geld bei Ihrem Apple Pay Sportwetten Anbieter nutzen, um dann direkt mit dem Platzieren von Wetten zu beginnen. Ihre Kundendaten sind bestens geschützt, denn die Daten Ihrer verwendeten Karten werden beim Zahlungsvorgang nicht an den Buchmacher weitergegeben. So sind anonyme Zahlungen möglich. Und Sie gehen auch nicht an die Händler, an die Sie Geld senden. Selbst wenn Ihr Apple Gerät mit Wallet einmal verloren geht, können Unbefugte dank Touch oder Face ID nicht auf Ihr Apple Pay zugreifen. Gebühren werden für Apple Pay bei Sportwetten Anbieter in der Regel nicht berechnet, weder für Ein- noch für Auszahlungen. Zudem können Sie die Bonusangebote eines Buchmachers problemlos bei Einzahlungen mit Apple Pay nutzen. Der Zahlungsdienst wird von Bonusaktionen nämlich nicht explizit ausgeschlossen.

Der größte Nachteil der Zahlungsmethode ist wohl, dass die Anzahl der Apple Pay Buchmacher noch recht begrenzt ist. Es sind noch längst nicht überall Zahlungen mit der Wallet möglich. Ein weiterer Nachteil ist zudem, dass Apple Pay eben nur mit Geräten von Apple genutzt werden kann und hier auch nicht auf allen Geräten. Gerade auf älteren Smartphones oder älteren iPads funktioniert Apple Pay nicht. Das liegt daran, dass zu den Sicherheitsvorkehrungen unter anderem auch der eingebaute Chip und die Geräte ID gehören, welche eindeutig dem jeweiligen Gerät zugeordnet werden können. Wer also über andere oder zu alte Geräte verfügt, muss auf die vielen Vorteile des Zahlungsdienstes verzichten.

Apple Pay Sportwetten Steuer  

Wer in Deutschland Sportwetten platzieren will, muss auch immer an die Wettsteuer denken. Diese ist seit Mitte 2012 in Deutschland für jede abgegebene Wette Pflicht. Dabei müssen die Wettanbieter die Steuer an den deutschen Staat entrichten. Dadurch kommen Spieler aber nicht immer um die Steuer herum, denn jeder Buchmacher kann selbst entscheiden, ob er sie aus eigener Tasche bezahlt oder sie an die Kunden weiterleitet. Und die meisten Anbieter handhaben es so, dass die Steuer vom Kunden getragen werden muss. Das bedeutet, dass von Ihrem Gewinn letztendlich immer 5% für die Steuer abgezogen werden. Bei einem Gewinn von eigentlich 50 Euro würde das beispielsweise bedeuten, dass Sie nur 47,50 Euro auszahlen lassen können. Mit weiteren Versteuerungen ist dann aber nicht zu rechnen, solange man das Wetten nur hobbymäßig betreibt.

Sollten Sie jedoch jemand sein, der mit größeren Summen wettet und damit auch seinen Lebensunterhalt erzielt, müssen Sie das gewonnene Geld eventuell auch als Einkommen versteuern. Da wir Ihnen dazu keine eindeutigen Informationen geben können, sollten Sie sich in so einem Fall immer direkt an einen Steuerberater wenden.

Apple Pay im Kurzüberblick  

Apple Pay ist im Vergleich zu den anderen Zahlungsmethoden, wie PayPal Sportwetten oder weitere die es so bei Online Buchmachern gibt, eine noch recht junge Zahlungsmethode. Den Zahlungsdienst von Apple gibt es nämlich erst seit 2014. Damals wurde es für das iPhone 6 und 6 Plus eingeführt. In Deutschland gibt es Apple Pay sogar erst seit dem Jahr 2018.

Die App Wallet, die in Kombination mit Apple Pay nötig ist, gibt es bereits seit dem Jahr 2012. Damals hieß sie noch Apple Wallet und sie war nur dafür gedacht, diverse andere Karten wie Kundenkarten, Bordkarten usw. in einer einzigen Wallet zusammenzufassen. Ab 2014 wurde Wallet jedoch erweitert und bietet seitdem auch Bezahlfunktionen über die Speicherung von Kredit-, Debit- und Bankdaten sowie die Unterstützung von Apple Pay an. Mit dem angekündigten iOS 9 wurde die App im Jahr 2015 umbenannt und heißt seitdem nur noch Wallet.

Heute findet man Apple Pay online in zahlreichen Online Shops vor und es ist auch bei Online Wettanbieter immer öfter anzutreffen, wobei hier noch deutlich Luft nach oben besteht. Offline in diversen Geschäften ist die Verbreitung hingegen bereits sehr hoch und bietet die Möglichkeit äußerst bequemer Zahlungen.

Apple Pay Fakten:

  • Veröffentlichung: 2014
  • Einführung in Deutschland: 2018
  • Die App Wallet gibt es bereits seit 2012
  • Verbreitung bei Wettanbietern noch begrenzt
  • Hohe Verbreitung in Online-Shops & offline

3 effektive Tipps & Tricks für Apple Pay Sportwetten

Damit bei Ihren Apple Pay Sportwetten zukünftig alles gut läuft, haben wir an dieser Stelle noch den einen oder anderen Tipp, den wir Ihnen mit auf den Weg geben wollen. Genauer haben wir 3 Tipps für Sie herausgearbeitet, die Sie bei Ihren nächsten Sportwetten mit Apple Pay im Hinterkopf behalten sollten.

Tipp 1: Touch oder Face ID aktiviert lassen

Zahlungen per Apple Pay gelten vor allem als sehr sicher, da man Transaktionen per Touch oder Face ID bestätigen muss. So können nur Sie allein mit Ihrem mobilen Gerät eine Zahlung autorisieren. Wer will kann dies aber auch ausstellen und bestätigt seine Zahlungen dann mit einem Code. Wer allerdings von den schnellen und unkomplizierten Zahlungen profitieren will, sollte auf das Eintippen eines PINs verzichten.

Tipp 2: Bis zu 12 Karten bei Apple Pay hinterlegen

Für die Nutzung von Apple Pay muss mindestens eine Karte für Zahlungen hinterlegt werden. Je nach iOS Gerät können jedoch auch bis zu 8 oder 12 Karten in der Wallet hinterlegt werden. Sollten Sie also beispielsweise bei mehreren Sportwetten Anbietern verschiedene Karten für Zahlungen nutzen oder einfach zwischen verschiedenen Karten wechseln wollen, macht es Sinn Apple Pay zu verwenden. Hier können alle Karten zentral gespeichert werden und Sie müssen nicht immer wieder die Kartendaten bei einem Buchmacher angeben. Sie haben zudem eine gute Übersicht über Ihre Karten.

Tipp 3: Mit Apple Pay kann manchmal auch ausgezahlt werden

Wenn Sie Apple Pay für Ein- und Auszahlungen nutzen wollen, müssen Sie aufpassen. Die meisten Apple Pay Anbieter bieten Apple Pay nämlich gar nicht für Auszahlungen an. Ihre Auswahl an Plattformen ist also deutlich begrenzter, wenn Sie auch damit auszahlen lassen wollen. Es ist aber möglich und natürlich wünschenswert, wenn man mit der genutzten Einzahlungsmethode auch seine Auszahlungen durchführen kann. Beim Anbieter SkyBet ist das beispielsweise möglich. Nachfolgend einige häufig gestellte Fragen zu Apple Pay.

Welche Apple Pay Wettanbieter gibt es?

Noch lange nicht alle Wettanbieter bieten Apple Pay auch als Zahlungsmethode an, es sind aktuell sogar noch recht wenige. Dennoch kann man den Zahlungsdienst bereits bei ein paar Buchmachern finden. Bei uns finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Top Wettanbieter mit Apple Pay.

Kann ich einen speziellen Apple Pay Bonus finden?

Es gibt keinen speziellen Bonus für die Nutzung von Apple Pay. Allerdings können Sie die normalen Bonusaktionen wie Willkommensbonus, Gratiswetten usw. auch problemlos über eine Einzahlung mit Apple Pay aktivieren. Die Zahlungsmethode wird in der Regel nämlich nicht von Bonusangeboten ausgeschlossen.

Kann ich über Apple Pay auch auszahlen lassen?

Eine Auszahlung per Apple Pay ist nur selten möglich. SkyBet ist beispielsweise ein Anbieter, der den Zahlungsdienst auch für Auszahlungen anbietet. Zumeist kann damit aber nur eingezahlt werden. Wenn das Wallet in der Zukunft eine noch größere Verbreitung bei Online Buchmachern erfährt, werden vielleicht auch öfter Auszahlungen damit möglich sein.

Kann ich Apple Pay mit Safari bezahlen?

Wenn Sie Apple Pay auf mehreren Geräten verwenden möchten, müssen Sie Ihre Karten auf jedem Gerät hinzufügen. Nachdem Sie Apple Pay auf dem iPhone, der Apple Watch oder dem iPad hinzugefügt haben, können Sie Ihre Karten auch mit Safari im Internet auf Ihrem Mac verwenden, während Sie bei iCloud angemeldet sind.

Funktioniert Apple Pay auf allen iOS Geräten?

Apple Pay funktioniert nur auf iOS Geräten der neueren Generation. Beim iPhone wurde Apple Pay beispielsweise mit dem iPhone 6 und 6 Plus eingeführt. Als Betriebssystem muss zudem mindestens iOS 8.1 oder höher oder watchOS, das Betriebssystem der Apple Watch, vorhanden sein.

Wie füge ich Apple Pay eine Karte hinzu?

Auf Ihrem iPhone öffnen Sie die App Wallet und klicken auf das Pluszeichen. Nun können Sie aus „neue Karte hinzufügen“ oder „ältere oder entfernte Karte hinzufügen“ klicken. Um die Kartendaten einzulesen, können Sie die Karte einfach in die Kamera halten. Auf dem iPad gehen Sie genauso vor. Für das Hinzufügen einer Karte auf Ihrer Apple Watch klicken Sie zunächst auf die Watch App auf Ihrem iPhone. Dort klicken Sie auf Wallet und dann auf „Karte hinzufügen“. Auf Ihrem Mac Modell mit Touch ID wählen Sie „Systemeinstellungen“ -> „Wallet & Apple Pay“ aus und klicken auf „Karte hinzufügen“-

Fazit

Apple Pay ist der noch junge Zahlungsdienst vom US-amerikanischen Unternehmen Apple. Seit 2014 gibt es Apple Pay, die Wallet, die damit in Kombination genutzt wird, bereits seit 2012. In Deutschland kann Apple Pay allerdings erst seit Ende 2018 für Zahlungen genutzt werden. Voraussetzung ist ein iOS Gerät sowie eine Apple ID, welche bei iCloud registriert ist. Zudem ist Apple Pay nur mit Geräten der neueren Generation kompatibel. Nutzer anderer oder zu alter Geräte müssen leider auf Apple Pay verzichten. Einige Sportwetten mit Apple Pay Plattformen gibt es bereits, bei vielen Anbietern wird der Dienst aber auch noch nicht angeboten. Zudem kann oftmals nicht damit ausgezahlt werden.

Bonusangebote können damit jedoch problemlos genutzt werden und Gebühren werden für die Nutzung auch nicht extra berechnet. Die Vorteile zeigen sich vor allem in der Schnelligkeit und Einfachheit von Zahlungen. Zudem sind die Transaktionen damit sehr sicher, denn diese sind über Touch und Face ID geschützt. Ihre Zahlungsdaten werden außerdem nie an den Buchmacher mit Apple Pay oder einen anderen Händler weitergegeben. Die Daten werden auch nicht gespeichert. In der dazugehörigen App Wallet haben Sie die Möglichkeit bis zu 12 Karten zu hinterlegen. So haben Sie alle Ihre Zahlungsmöglichkeiten für Ihre Sportwetten mit Apple Pay auf einmal parat und Sie können bequem zwischen den verschiedenen Karten wählen. Als Zusatz können auch noch andere Karten als nur Bezahlkarten hinzugefügt werden. Sportwetten mit Apple Pay sind auf jeden Fall die Zukunft, daher gehen wir davon aus, dass der Zahlungsdienst in Zukunft immer öfter bei Online Buchmachern zu finden sein wird. Wählen Sie aus unserer aktuellen Liste jetzt den passenden Apple Pay Wettanbieter für sich heraus und platzieren Sie dort Ihre Wetten!