Skip to main content

Alles Wichtige rund um Kombiwetten

Wen es beim Betreiben von Sportwetten mal nach einer richtig hohen Quote verlangt, der sollte sich mit den allseits bekannten und auch vielfach genutzten Kombiwetten auseinandersetzen. Hier sind mit ganz kleinen Einsätzen enorme Gewinne möglich und bei großen Einsätzen beinahe horrende Summen, die durch das Kombinieren von Sportwetten gewonnen werden können. Erreicht wird das, indem die Quoten der einzelnen Wetten, die der Sportwetter kombinieren möchte, multipliziert werden. Diese wird dann mit dem Einsatz multipliziert und ab schon 3 oder mehr kombinierten Wetten kommen atemberaubende Quoten dabei heraus, selbst wenn man keine hohen Quoten auf Siege von Underdogs darunter hat. Mit einem Einsatz von 5 Euro könnte man beim Wetten von Kombiwetten auf vierstellige Gewinnsummen kommen. “Attraktiv” ist da als Beschreibung der Kombiwetten noch untertrieben.

Kombinationswetten in allen ihren Details erklärt

Wer alt genug ist, noch das Toto-Spiel zu kennen, dem muss man das Verfahren bei einer Kombiwette wohl nicht mehr erklären. Für alle anderen sei gesagt: beim Toto musste man gleich 11 – allerdings vom Betreiber – vorgegebene Fußballspiele in ihrer Tendenz tippen. Die einzelnen Quoten auf diese Spiele wurden multipliziert, sodass man bei 11 richtigen Tipps natürlich enorme Summen gewann. Bei 10 oder 9 korrekt abgegebenen Tipps gab es noch Gewinne einzustreichen, schon deutlich vermindert. Wer mehr als 2 Spielausgänge falsch getippt hatte, ging hingegen völlig leer aus.

Die Kombiwette ist da einerseits generöser, beginnt sie doch ab nur 2 miteinander zu kombinierenden Tipps, was dann mehr oder weniger beliebig weit erweitert werden kann. Ein Klassiker ist wohl die Kombination von 3 verschiedenen Spielen, weil sich so die Quote schon spürbar erhöht. Doch auch 6, 10 oder mehr Spiele kann man in seiner Kombiwette zusammenfassen.

Außerdem ist sie generöser, da man sich die Spiele aus allen angebotenen Partien bei einem Wettanbieter frei auswählen kann. Man kann also durchaus Spiele, bei denen man sich überhaupt nicht sicher ist, aus seiner Kombiwette herauslassen, wählt stattdessen jene, bei denen man sich sicher fühlt. Andererseits verzeiht sie Fehler eben weniger als das gute alte Toto. Ist auch nur ein Tipp der gesamten Kombiwette falsch, so gewinnt die gesamte Kombiwette nicht. Dessen muss man sich vor Abschluss einer solchen Kombiwette immer bewusst sein: Der Anreiz durch gute Quoten ist hoch – ebenso ist aber auch das Risiko hoch. 

Was alles bei Kombiwetten möglich ist

Die Spiele der zu kombinierenden Wetten können alle an einem Tag stattfinden, es spricht aber auch nichts dagegen, zeitlich sehr weit voneinander entfernte Sportereignisse per Kombiwette miteinander zu verknüpfen. Ob das den eigenen Spielspaß erhöht, muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden. Hat man vielleicht alle ersten 5 Tipps einer Kombiwette richtig getippt und wartet nun wochenlang darauf, ob die 6. und letzte Wette auch noch eintrifft – liegt dann aber falsch, war die wochenlange Hoffnung darauf, dass man einen super Gewinn einfährt, gänzlich vergeblich.

Welche und wie viele Wetten man miteinander kombiniert, ist allerdings egal, mit der kleinen Einschränkung, dass es durchaus einen Höchstwert an zu kombinierenden Wetten gibt – sonst käme man schnell in Bereiche, die im Falle einer gewonnen Kombiwette selbst für die solventesten Wettanbieter gar nicht mehr auszuzahlen wären. Bei bet365 liegt dieser Wert bei maximal 14 miteinander zu kombinierenden Wetten.

Außerdem gibt es durchaus auch einige Anbieter, die einen falschen Tipp bei einer Kombiwette dennoch verziehen und zwar keinen Gewinn auszahlen, dem Wetter aber die Möglichkeit geben, seinen Einsatz noch einmal zu setzen. Sowie viele weitere spezielle Angebote rund um Kombiwetten. Hier sollte man jederzeit die Augen offenhalten, wo sich derartige Angebote auftun, vor allem, da diese meist von zeitlich begrenzter Natur sind.

Der Ausschluss bei den Kombiwetten

Eine wichtige Einschränkung gilt es zu beachten. Man kann bei der Kombiwette wenigstens zwei und theoretisch so viele Wetten miteinander kombinieren, wie man möchte. Allerdings können nicht zwei Wetten auf dieselbe Partie miteinander kombiniert werden. Würde man wetten, dass eine Partie einerseits 0:0 endet und es damit kombinieren, dass diese Partie Remis endet- würde man ja quasi keine zusätzliche Aussage treffen. Teil 2 dieser Wette träte immer ein, wenn Teil 1 eintrifft. Diese Art von Kombinationen wird bei Wettanbietern nicht akzeptiert. Man nennt dieses Vorgehen “Quotenmanipulation”, die nun mal nicht den Regeln der Wettanbieter entspricht. Wohl ist es allerdings möglich, zwei zwar miteinander verbundene Ereignisse, die sich aber nicht auf den konkret selben Umstand beziehen, zu einer Kombiwette zusammenzufassen. Beispielsweise kann man sehr wohl darauf wetten, dass Frankreich das Auftaktspiel seiner EM verliert, am Ende aber dennoch Europameister wird. Beides ist voneinander schließlich nicht konkret voneinander abhängig.

Kombiwetten sind zwar attraktiv, aber auch sehr unsicher

Wie man gerade gelesen hat, sind Kombiwetten etwas ganz Besonderes, geradezu die “Königin” unter den möglichen Wettarten. Und schon bei nur wenigen kombinierten Wetten auf Spiele, insbesondere beim Setzen auf einige Underdogs, können die möglichen Gewinne schwindelerregend hoch werden. Selbst wenn man nur 5 Spiele mit der jeweils doch relativ normalen Quote von 1,75 Euro miteinander kombiniert, erhält man für 20 Euro schon 328,26 Euro ausgezahlt – sofern alle 5 Partien richtig getippt wurden. Und hier liegt auch der Haken an der Einrichtung der “Kombiwette”. Mögen sie auch noch so viel mehr Spaß machen als normale Einzelwetten und von vielen Wettanbietern auch besonders angepriesen werden. Ein einziger falscher Tipp in den ausgewählten Partien macht gleich den gesamten Wettschein zum Verlierer – und der so verlockende hohe Gewinn wird gar nicht erreicht. Wer es weniger auf den Spaß beim Mitfiebern bei seinen Wetten anlegt, stattdessen eher seine Gewinnchancen im Blick hat und lieber kleine, dafür aber überhaupt Gewinne macht, der sollte sich eher auf Einzelwetten konzentrieren. Kombiwetten ist das deutlich erhöhte Risiko eben nicht zu nehmen, weshalb es auch nur selten zur tatsächlichen Auszahlung der dann eben doch sehr hohen Gewinne kommt. Das sollte man als Freund von Sportwetten immer im Hinterkopf haben, trotz der großen Verlockung, beinahe beliebig viele Wetten miteinander zu verknüpfen.

Wen es beim Betreiben von Sportwetten mal nach einer richtig hohen Quote verlangt, der sollte sich mit den allseits bekannten und auch vielfach genutzten Kombiwetten auseinandersetzen. Hier sind mit ganz kleinen Einsätzen enorme Gewinne möglich und bei großen Einsätzen beinahe horrende Summen, die durch das Kombinieren von Sportwetten gewonnen werden können. Erreicht wird das, indem die Quoten der einzelnen Wetten, die der Sportwetter kombinieren möchte, multipliziert werden. Diese wird dann mit dem Einsatz multipliziert und ab schon 3 oder mehr kombinierten Wetten kommen atemberaubende Quoten dabei heraus, selbst wenn man keine hohen Quoten auf Siege von Underdogs darunter hat. Mit einem Einsatz von 5 Euro könnte man beim Wetten von Kombiwetten auf vierstellige Gewinnsummen kommen. “Attraktiv” ist da als Beschreibung der Kombiwetten noch untertrieben.

Kombinationswetten in allen ihren Details erklärt

Wer alt genug ist, noch das Toto-Spiel zu kennen, dem muss man das Verfahren bei einer Kombiwette wohl nicht mehr erklären. Für alle anderen sei gesagt: beim Toto musste man gleich 11 – allerdings vom Betreiber – vorgegebene Fußballspiele in ihrer Tendenz tippen. Die einzelnen Quoten auf diese Spiele wurden multipliziert, sodass man bei 11 richtigen Tipps natürlich enorme Summen gewann. Bei 10 oder 9 korrekt abgegebenen Tipps gab es noch Gewinne einzustreichen, schon deutlich vermindert. Wer mehr als 2 Spielausgänge falsch getippt hatte, ging hingegen völlig leer aus. Die Kombiwette ist da einerseits generöser, beginnt sie doch ab nur 2 miteinander zu kombinierenden Tipps, was dann mehr oder weniger beliebig weit erweitert werden kann. Ein Klassiker ist wohl die Kombination von 3 verschiedenen Spielen, weil sich so die Quote schon spürbar erhöht. Doch auch 6, 10 oder mehr Spiele kann man in seiner Kombiwette zusammenfassen. Außerdem ist sie generöser, da man sich die Spiele aus allen angebotenen Partien bei einem Wettanbieter frei auswählen kann. Man kann also durchaus Spiele, bei denen man sich überhaupt nicht sicher ist, aus seiner Kombiwette herauslassen, wählt stattdessen jene, bei denen man sich sicher fühlt. Andererseits verzeiht sie Fehler eben weniger als das gute alte Toto. Ist auch nur ein Tipp der gesamten Kombiwette falsch, so gewinnt die gesamte Kombiwette nicht. Dessen muss man sich vor Abschluss einer solchen Kombiwette immer bewusst sein: Der Anreiz durch gute Quoten ist hoch – ebenso ist aber auch das Risiko hoch.

Was alles bei Kombiwetten möglich ist

Die Spiele der zu kombinierenden Wetten können alle an einem Tag stattfinden, es spricht aber auch nichts dagegen, zeitlich sehr weit voneinander entfernte Sportereignisse per Kombiwette miteinander zu verknüpfen. Ob das den eigenen Spielspaß erhöht, muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden. Hat man vielleicht alle ersten 5 Tipps einer Kombiwette richtig getippt und wartet nun wochenlang darauf, ob die 6. und letzte Wette auch noch eintrifft – liegt dann aber falsch, war die wochenlange Hoffnung darauf, dass man einen super Gewinn einfährt, gänzlich vergeblich.

Welche und wie viele Wetten man miteinander kombiniert, ist allerdings egal, mit der kleinen Einschränkung, dass es durchaus einen Höchstwert an zu kombinierenden Wetten gibt – sonst käme man schnell in Bereiche, die im Falle einer gewonnen Kombiwette selbst für die solventesten Wettanbieter gar nicht mehr auszuzahlen wären. Bei bet365 liegt dieser Wert bei maximal 14 miteinander zu kombinierenden Wetten. Außerdem gibt es durchaus auch einige Anbieter, die einen falschen Tipp bei einer Kombiwette dennoch verziehen und zwar keinen Gewinn auszahlen, dem Wetter aber die Möglichkeit geben, seinen Einsatz noch einmal zu setzen. Sowie viele weitere spezielle Angebote rund um Kombiwetten. Hier sollte man jederzeit die Augen offen halten, wo sich derartige Angebote auftun, vor allem, da diese meist von zeitlich begrenzter Natur sind.

Der Ausschluss bei den Kombiwetten

Eine wichtige Einschränkung gilt es zu beachten. Man kann bei der Kombiwette wenigstens zwei und theoretisch so viele Wetten miteinander kombinieren, wie man möchte. Allerdings können nicht zwei Wetten auf dieselbe Partie miteinander kombiniert werden. Würde man wetten, dass eine Partie einerseits 0:0 endet und es damit kombinieren, dass diese Partie Remis endet- würde man ja quasi keine zusätzliche Aussage treffen. Teil 2 dieser Wette träte immer ein, wenn Teil 1 eintrifft. Diese Art von Kombinationen wird bei Wettanbietern nicht akzeptiert. Man nennt dieses Vorgehen “Quotenmanipulation”, die nun mal nicht den Regeln der Wettanbieter entspricht. Wohl ist es allerdings möglich, zwei zwar miteinander verbundene Ereignisse, die sich aber nicht auf den konkret selben Umstand beziehen, zu einer Kombiwette zusammenzufassen. Beispielsweise kann man sehr wohl darauf wetten, dass Frankreich das Auftaktspiel seiner EM verliert, am Ende aber dennoch Europameister wird. Beides ist voneinander schließlich nicht konkret voneinander abhängig.

Kombiwetten sind zwar attraktiv, aber auch sehr unsicher

Wie man gerade gelesen hat, sind Kombiwetten etwas ganz Besonderes, geradezu die “Königin” unter den möglichen Wettarten. Und schon bei nur wenigen kombinierten Wetten auf Spiele, insbesondere beim Setzen auf einige Underdogs, können die möglichen Gewinne schwindelerregend hoch werden. Selbst wenn man nur 5 Spiele mit der jeweils doch relativ normalen Quote von 1,75 Euro miteinander kombiniert, erhält man für 20 Euro schon 328,26 Euro ausgezahlt – sofern alle 5 Partien richtig getippt wurden. Und hier liegt auch der Haken an der Einrichtung der “Kombiwette”. Mögen sie auch noch so viel mehr Spaß machen als normale Einzelwetten und von vielen Wettanbietern auch besonders angepriesen werden. Ein einziger falscher Tipp in den ausgewählten Partien macht gleich den gesamten Wettschein zum Verlierer – und der so verlockende hohe Gewinn wird gar nicht erreicht. Wer es weniger auf den Spaß beim Mitfiebern bei seinen Wetten anlegt, stattdessen eher seine Gewinnchancen im Blick hat und lieber kleine, dafür aber überhaupt Gewinne macht, der sollte sich eher auf Einzelwetten konzentrieren. Kombiwetten ist das deutlich erhöhte Risiko eben nicht zu nehmen, weshalb es auch nur selten zur tatsächlichen Auszahlung der dann eben doch sehr hohen Gewinne kommt. Das sollte man als Freund von Sportwetten immer im Hinterkopf haben, trotz der großen Verlockung, beinahe beliebig viele Wetten miteinander zu verknüpfen.

Rating: 5.0/5. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...
Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge