Skip to main content

Kann man von Sportwetten leben?

Es gibt wohl kaum einen aktiven Sportwetter, der noch nie darüber nachgedacht hat, wie es wohl wäre, von dem Erfolg seiner Tipps leben zu können. Und tatsächlich handelt es sich dabei um eine sehr schöne Vorstellung, schließlich ist die Zeit, die man in das Kennenlernen der Verhältnisse in der Sportwelt investiert, harte Arbeit. Vor allem Denkarbeit. Daher kann es sich nur um eine Lüge handeln, wenn jemand abstreitet, diesen Gedanken einmal gedacht zu haben. Tatsächlich existieren einige Profis, die es langfristig geschafft haben, ihren Lebensunterhalt allein durch die Gewinne aus den Wetten zu bestreiten. Dennoch liegt die Anzahl der erfolgreichen Sportwetter unter einem Prozent. Um sich besser in das Thema hineinzudenken, sollen im Folgenden ein paar Blicke auf einige Erfolgsgeheimnisse der besten Wetter riskiert werden. Ebenso wird beleuchtet, welche Voraussetzungen entscheidend sind.

Effektive Profitipps für Sportwetten

  • Konzentration auf Solotipps
  • keine Livewetten
  • Berücksichtigung nur von guten Wettquoten
  • ein nötiger finanzieller Background
  • verwobene Tipp- und Finanzstrategie

Voraussetzungen für erfolgreiche Wetten

Um von Sportwetten leben zu können, benötigt man vor allem eines: Erfahrung. Als Neuling muss man sich daher schnellstens von dem Gedanken verabschieden, schon bald lukrative Umsätze machen zu können. Es ist einfach ausgeschlossen, als blutiger Anfänger durchgehende Profite einzufahren, vor allem, wenn man bedenkt, dass Profis oftmals viele Jahre gebraucht haben, um ihr aktuelles Niveau zu erreichen. Auch hier gilt also, Geduld bewahren und in langsamen Schritten bewegen.

von Sportwetten leben

Darüber hinaus muss man Sportwetten als ein nüchternes Geschäft sehen, nicht mehr und nicht weniger. Wünsche oder Emotionen haben in diesem Bereich nichts verloren. Daher ist auch ausgeschlossen, sein Geld aus Sympathie auf die Lieblingsmannschaft zu setzen, obwohl man weiß, dass die Chancen schlecht stehen. Die Emotion darf das Verhalten eines Sportwetters nicht beeinflussen.

Wichtig ist außerdem, über das nötige Fachwissen zu verfügen. Jeder Kunde setzt sich somit die Aufgabe, die Optionen und Wettmärkte bestens zu analysieren. Es hat keinen Sinn, aus einem Bauchgefühl heraus auf eine gute Quote zu setzen. So funktioniert keine analytische Herangehensweise. Abgesehen vom reinen Wettwissen muss es auch einen ausreichenden sportlichen Erfahrungsschatz geben. Wer auf bestimmte Sportler oder Mannschaften setzt, der muss sich logischerweise genauestens mit ihnen auskennen. Demnach gehört auch das Analysieren von Statistiken dazu, wobei man sich darauf keineswegs beschränken sollte. Erfolgreiche Sportwetter kennen sich auch mit den Details der einzelnen Teams wunderbar aus, sie kennen sogar die Vorlieben und Zielsetzungen der Spieler. Als Beispiel kann man einen Tennisspieler sehen, der an einem wichtigen ATP Turnier teilnehmen wird. Zwar ist der Akteur gemeldet, muss vorab aber noch die Qualifikation absolvieren. Zusätzlich befindet er sich in der ersten Turnierrunde eines eher unwichtigen IFT Turniers. Folglich ist anzunehmen, dass er das Match bloß als Training benutzen wird, um danach schnell in die Richtung des deutlich wichtigeren Wettkampfes zu gehen.

Ein weiterer entscheidender Punkt, um also Sportwetter von seinen Erträgen leben zu können, sind die finanziellen Voraussetzungen. Wer keinen finanziellen Rückhalt hat, wird nicht in den Kreis der Profis aufsteigen können. Experten empfehlen, dass der Lebensunterhalt für mindestens 24 Monate gesichert ist und zusätzlich weitere Polster existieren. Ideal ist weiterhin, wenn sich das Startkapital an einer fünfstelligen Summe orientiert, da nur auf diese Weise eine vernünftige Strategie gespielt werden kann. Wer von Sportwetten leben möchte, darf also nicht kurzfristig denken. Wenn schon nach den ersten Wochen Geld benötigt wird, um die Ausgaben zu decken, ist das Ende definitiv schon in Sichtweite.

Welche Erfolgsgeheimnisse die Profis haben

Wer zum Profispieler aufsteigen will, der sollte sich an ein paar grundsätzliche Regeln halten. So lassen sich beispielsweise nur die wenigsten auf Kombinations-Wetten ein. Diese mögen zwar sehr verlockend sein, was nicht zuletzt an den hohen Quoten liegt, doch am Ende überwiegt so gut wie immer der Risikofaktor. Aus diesem Grund halten sich die Top-Akteure vorwiegend an Solotipps. Der Gewinn mag für den Moment zwar geringer sein, doch am Ende deutlich langfristiger.

Zudem muss das Sportwetten stets als kleines Gerangel zwischen Kunde und Buchmacher betrachtet werden. Es geht darum, wer das bessere Wissen hat. Erfolgreiche User entscheiden sich dazu, ihre Tipps auf Nebenmärkte zu setzen oder aber auf unwichtige Ligen und Ereignisse. Denn ein Wettanbieter hat kaum eine Chance, alle Offerten detailliert und ausgiebig zu analysieren. Daher läuft die Quotenfindung in Bezug auf die Rahmendisziplinen ein wenig lockerer ab. Wer über das entsprechende Wissen verfügt, kann sich als Kunde einen Vorteil sichern und somit den Buchmacher übertrumpfen.

Worauf man sich ebenfalls nicht einlassen sollte, zumindest dann, wenn man als Berufsspieler agieren will, sind Livewetten. Natürlich beinhaltet das eine gewisse Spannung, die Tipps auf ein laufendes Event zu platzieren, doch dadurch entfällt die Möglichkeit zur genauen Analyse. Es fehlt schlichtweg die Zeit, wodurch eine Livewette mehr zum Glücksspiel wird.

Zudem sollte man sich beim Setzen seiner Tipps unbedingt an gute Quoten halten. Denn als Profispieler arbeitet man nicht bloß mit einem Anbieter, sondern besitzt bei mehreren Buchmachern sein Konto. Betrachtet man die Quotenunterschiede über das ganze Jahr hinweg, so können diese schnell in eine vierstellige Höhe aufsteigen. Des Weiteren ist in diesem Bereich die Handhabung der Wettsteuer in Deutschland zu berücksichtigen. Um hier die besten Anbieter zu finden, sollte man ein Vergleichsportal nutzen. Anders verliert man einfach zu schnell die Übersicht. Zuletzt muss man sich eine ganz eigene Strategie erarbeiten, was ebenfalls nur durch die Investition von Zeit und das Ansammeln von Erfahrung möglich ist.

Von Sportwetten leben: Arbeiten im Wettmilieu

Es kommt hinzu, dass viele Leute die Begrifflichkeit falsch interpretieren. Denn von Sportwetten zu leben, bedeutet nicht einfach nur täglich vor dem Computer zu sitzen und ein paar Tipps aus dem Bauch heraus abzugeben. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Wer erfolgreich im Wettgeschäft sein will, muss auch hart dafür arbeiten. Kein Tipp wird abgegeben, ohne eine eigene Analyse durchgeführt zu haben. Dazu gehört beispielsweise, Informationen zu den einzelnen Sportlern und Mannschaften einzuholen und auszuwerten. Ebenso kommt man nicht drum herum, den Einsatz mehrmals abzuwägen. Auch die Spielsummen gilt es, den eigenen Finanzstrategien geschickt anzupassen, je nachdem, wie hoch das Risiko ist. Generell heißt es, sollten nicht mehr als maximal 5 Prozent des Kapitals gesetzt werden.

von Sportwetten leben

Unumgänglich ist auch eine durchschaubare Buchführung, ganz ähnlich, wie es in einem normalen Geschäft abläuft. Ziel ist, dass der finanzielle Überblick jederzeit gewahrt bleibt. Zudem kann sich die Buchführung auch dafür eignen, eigene Schwächen sowie Stärken zu erkennen und auf diese Weise das Wettsystem in der Zukunft zu verfeinern.

Gründe fürs Scheitern

Immer wieder finden sich Spieler, die in das Wettgeschäft der Profis einsteigen wollen. Doch viele von ihnen scheitern. Der Grund dafür ist einfacher, als man zunächst glauben mag. Normalerweise fehlt es den meisten an eiserner Disziplin. So ist teilweise eine gute Strategie dabei, doch diese wird schnell verändert, wenn nur eine weitere lukrative Quote auf dem Schirm erscheint. Die Leute lassen sich schnell durch den Gedanken der Gewinnmaximierung manipulieren, denn das ist, was bei den Usern im Vordergrund steht. Zugleich ist das einer der größten Fehler. Es ist einfach nicht ratsam, sein Tageslimit auszuschöpfen, selbst wenn der nächste Tipp lukrativ zu sein scheint. Ebenso ist der Zeitfaktor zu berücksichtigen. Denn als Freizeitspieler müsste man sich täglich für einige Stunden mit Sportwetten beschäftigen.

Die nötige Motivation, um von Sportwetten zu leben

Wie man gesehen hat, ist es nicht ausgeschlossen, von Sportwetten zu leben. Dennoch handelt es sich um einen langen und steinigen Weg, der begangen werden muss. Daher sei den meisten Hobbyspielern angeraten, in puncto Sportwetten auf demselben Hobbyniveau zu bleiben. Denn letztlich dienen sie der Unterhaltung, die von der Freude über kleine Erfolge lebt, welche ein paar nützliche Einnahmen generieren. Zudem steht das Sporterlebnis mit den Freunden im Mittelpunkt. Hebt man das Sportwetten nun auf eine professionelle Ebene, gehen diese Elemente weitestgehend verloren. Es wird zum nüchternen Job, in dem eine Menge Arbeit investiert werden muss.

All das soll die Sportwetter, die ihre Leidenschaft professioneller ausüben wollen, natürlich nicht davon abhalten, mehr Zeit und Mühe zu investieren. Und wenn man sich für diesen Weg entscheidet, sollte man dennoch hin und wieder an die spaßigen und unterhaltenden Momente der Branche denken. Es ist natürlich nicht dagegen einzuwenden, sich höhere Ziele zu setzen, die zu Beginn vielleicht unerreichbar scheinen. Doch diese Ziele müssen über einen langen Zeitraum hinweg geduldig verfolgt werden. Und am Ende gibt es keine Garantie, dass man sich seinen Lebensunterhalt durch Sportwetten finanzieren können wird. Planbar ist die ganze Sache nicht wirklich.

Kann man von Sportwetten leben?
Bewerte diesen Beitrag

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*