Skip to main content

Sollte nur bei einem Wettanbieter gespielt werden oder doch lieber bei mehreren?

Anbieter für Sportwetten gibt es im Internet wie Sand am Meer. Daher ist die Frage, ob sich der interessierte Sportwetter lieber nur bei einem Buchmacher seines Vertrauens registriert oder doch lieber mehrere Accounts verwaltet, durchaus legitim. Offensichtlich ist es nicht unklug, sein Budget unter mehreren Anbietern zu verteilen. Das gilt aber nur für die entsprechenden Summen. Wer sein Geld nur etwas vermehren möchte oder noch Anfänger in diesem Bereich ist, sollte mit Accounts bei drei bis fünf Anbietern auskommen. Doch bei welchen Anbietern wollen wir uns niederlassen?

So findet sich der richtige Wettanbieter

Die einfachste Methode, sich einen guten Wettanbieter zu suchen ist sich im Internet umzuschauen. Schnell finden sich hier geeignete Portale, womit ein erster Eindruck gewonnen werden kann. Hier stößt jeder Interessierte auf Websites, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die verschiedenen Buchmacher miteinander zu vergleichen. Dort werden die unterschiedlichen Angebote gebündelt und das Bild wird klarer. Jeder kann sich dann beim Lesen der Vergleichstexte Notizen über die wichtigsten Eigenschaften der Bookies machen. Da wären zu nennen:

  • die Einzahlungsmöglichkeiten – welche ist mir am angenehmsten?
  • Ist der Kundenservice gut oder zur befriedigend
  • Ist der Einsteigerbonus für mich interessant oder eher nicht?
  • legt der Anbieter auf eine bestimmte Sportart besonderen Wert?

Sobald die wichtigsten Dinge geklärt sind, kann mit dem Aussortieren begonnen werden.

Das Informieren auf Bewertungsportalen

Eine sehr gute Quelle, um sich über die einzelnen Anbieter zu informieren ist Wette.de. Hier beschreiben eingefleischte Sportwetten Fans, was ihnen bei den Anbietern besonders gut oder eben besonders schlecht gefallen hat. Natürlich muss darauf geachtet werden, dass jeder einen anderen Schwerpunkt hat. Der eine mag vielleicht einen guten Kundenservice als ausschlaggebendes Kriterium ansehen, dem anderen ist viel wichtiger, dass vernünftige Rugby-Wetten angeboten werden. Es wird sich daher kein Sportwetten Anbieter finden, bei dem alles toll ist, Abstriche gibt es überall. Das liegt daran, dass es halt immer noch Menschen sind, die solche Portale betreiben, und das ist auch gut so. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass die Bewertungen objektiv sind. Daraus folgt aber auch: Negative Kritik verbreitet sich wesentlich häufiger als positive.

Wettanbieter Vergleich

Das Registrieren bei einem Anbieter

Nachdem die Wahl auf einen Anbieter gefallen ist, muss sich nur noch registriert werden. Hierzu muss ein Formular ausgefüllt werden, in dem die persönlichen Daten eingetragen werden. Außerdem muss sich noch ein Benutzername überlegt werden, denn niemand ist mit seinem echten Namen bei einem Internet Anbieter unterwegs. Jetzt nur noch ein Passwort festlegen, und schon kann es losgehen. Meistens muss dann noch die E-Mail-Adresse bestätigt werden, also unbedingt in den Spam Ordner schauen! Wer noch nicht so ganz weiß, wie er sich strategisch am besten verhalten soll, der probiert es erst einmal ohne echtes Geld aus und nutzt einen sogenannten Demo Account.

Die richtige Wettstrategie

Damit jeder weiß, wie es gut funktionieren kann, stellen wir eine Wettstrategie vor. Im ersten Schritt suchen wir uns insgesamt fünf Fußballspiele aus, die in etwa die gleiche Quote haben. Wir analysieren diese Spiele anhand der letzten Partien der Mannschaften. Folgende Aspekte spielen hierbei eine sehr wichtige Rolle:

  • Spielt der Favorit immer konstant guten Fußball oder sind auch negative Ausreißer dabei?
  • Auch die Gegenmannschaft muss auf diese Weise betrachtet werden
  • Notizen sind hierbei sehr wichtig! Der Favorit bekommt ein Plus Zeichen für jedes Spiel indem die Mannschaft wesentlich besser war und ein Minuszeichen, wenn die Mannschaften sich weniger deutlich in ihren Leistungen unterschieden haben
  • Die Begegnungen, die mit einem Minuszeichen versehen waren werden nun herausgestrichen und die restlichen Spiele werden noch einmal miteinander verglichen

Danach werden noch andere Dinge sehr wichtig, denn die beiden Kontrahenten werden nun direkt miteinander verglichen:

    • Stehen die beiden Mannschaften weit in der Tabelle auseinander oder sind es gar Tabellennachbarn?
    • Bei welchem Wetter wird das Spiel stattfinden? Bei extremer Hitze oder Regen oder gar Schnee zu erwarten und wie ungewöhnlich ist die Situation des Wetters bei der einen oder der anderen Mannschaft?
    • Sind wichtige Spieler verletzt? Natürlich ist diese Information nicht immer leicht zu beschaffen. In den großen europäischen Ligen ist das kein Problem, doch in den kleineren Ligen wie in Island, Gibraltar oder auch Georgien oder Lybien werden solche Informationen nur sehr schwer zugänglich sein.
    • Wie stabil ist die Stammelf? Sollte der Trainer seine Startelf häufiger wechseln, dann ist zu vermuten, dass nicht alle Spieler über die notwendige Spielpraxis verfügen. Das wäre sicherlich ein wichtiger Punkt, um die Chancen der Mannschaft zu bewerten
    • Nicht unwichtig ist auch der sogenannte „Trainereffekt“: Die ersten Spiele unter einem neuen Übungsleiter sind normalerweise sehr viel stärker. Somit könnte sich ein neuer Coach auch auf die Leistungen der Mannschaft auswirken, selbst wenn der Effekt nur psychologischer Natur ist. Ähnliches gab es in der vergangenen Bundesligasaison zum Beispiel bei dem Fussball-verein Borussia Mönchengladbach zu sehen.

Nach dem Analysieren und Bewerten kann nun die richtige Partie zum Wetten ausgesucht werden.  

Fazit

Sein vorhandenes Wett-Budget auf verschiedene Anbieter zu verteilen hat einige Vorteile. So können die gleichen Spiele unterschiedliche Quoten bei verschiedenen Buchmachern aufweisen. Habe ich durch die oben beschriebene Strategie ein geeignetes Spiel gefunden, kann ich mich bei den Anbietern, bei denen ich mich registriert habe, noch schnell die beste Quote für mich heraussuchen. So habe ich immer die Auswahl und stets die beste Quote für mein Favoritenspiel.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*