Wette.de
Search Wette.de
Home » news » denver nuggets vs phoenix suns prediction und wett tipp 10 06 2021

Denver Nuggets vs. Phoenix Suns Wett Tipp 10.06.2021

Die Denver Nuggets treffen heute Nacht zum zweiten Mal auf die Phoenix Suns. Das erste Spiel dieser Serie, welches in Phoenix stattfand, gewannen die Suns mit 122:105. Die anstehende Partie wird natürlich ebenfalls in Phoenix ausgetragen. Beide Teams standen sich während dieser Saison insgesamt vier Mal gegenüber. Interessanterweise konnte sich jedes Team zwei Mal durchsetzen. Die Phoenix Suns werden von den Buchmachern in Bezug auf das anstehende Spiel als klare Favoriten gehandelt. Wer wird sich im zweiten Spieler dieser überaus vielversprechenden Serie durchsetzen?

Denver Nuggets verspielen Führung in zweiter Halbzeit

Nikola Jokic erzielte im vergangenen Spiel 20 Punkte und verbuchte zudem neun Rebounds. Diese Leitungen reichte allerdings nicht aus, da sich die Denver Nuggets letztendlich gegen die zweitplatzierten Phoenix Suns geschlagen geben mussten. Jokic nahm einen Teil der Schuld auf sich und sagte, dass er in der zweiten Halbzeit bessere Leistungen hätte erbringen müssen. Der MVP-Kandidat traf nur 10 von 23 Würfen und verzeichnete zudem nur drei Assists in 36 Spielminuten. Nachfolgend zeigen wir Ihnen ein kurzes Statement, das Jokic in Bezug auf das vergangene Spiel abgab: 

”Wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir es uns vorstellen, müssen wir entschlossener sein. Wir müssen wissen, was wir als Team tun können.”

Denver Nuggets
IMAGO / ZUMA Wire

Die Denver Nuggets führten zur Halbzeit mit 58:57. Jokic verzeichnete vor der Pause 15 Punkte und sechs Rebounds. In der zweiten Hälfte konnte er allerdings nur fünf Punkte erzielen. Der Star-Guard Jamal Murray fehlte verletzungsbedingt auch im vergangenen Spiel. Murray wird wohl in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Sie Denver Nuggets hoffen nun, dass Will Barton und P.J. Dozier im Laufe der Serie wieder zur Verfügung stehen werden. Dies würde ihre überaus schwache Bank zusätzlich verstärken. 

Der Denver Nuggets-Head Coach Michael Moore sagte in einem Interview nach der Partie, dass die Nuggets zwar gute Leistungen erbracht haben, aber nicht in der Lage waren, diese das gesamte Spiel über abzurufen. Wenn die Nuggets gewinnen wollen, müssen sie viel aggressiver und entschlossener Spielen. Vor allem die Leistungen, die man in der zweiten Halbzeit erbracht hat, waren absolut unzureichend.

Phoenix Suns fahren überragenden Comeback-Sieg ein

Die Phoenix Suns lagen den Großteil der ersten Halbzeit zurück. Auch im dritten Viertel lagen sie mit 70:60 in Rückstand. Am Ende des dritten Viertels kämpften sie sich jedoch zurück und konnten die Führung nicht nur übernehmen, sondern auch ausbauen.

Chris Paul beendete das erste Spiel dieser Serie mit 21 Punkten und 11 Assists. Paul erzielte in der ersten Runde gegen die LA Lakers durchschnittlich nur 9,2 Punkte pro Spiel. Dies lag größtenteils an einer Schulterverletzung, die er sich bereits im ersten Spiel zugezogen hat. Im vergangenen Spiel konnte Paul allerdings wieder überzeugen. Besonders seine Würfe waren hierbei durchaus beeindruckend. Deandre Ayton beendete das Spiel mit 20 Punkten und 10 Rebounds, während Devin Booker 21 Punkte beisteuerte. Mikal Bridges erzielte insgesamt 23 Punkte. Bemerkenswert ist, dass Bridges im vergangenen Spiel 8 von 12 Würfen verwandelte. Die überragende Trefferquote der Suns war letztendlich auch der Grund für ihren absolut verdienten Sieg.

Auch die Fans, die die Phoenix Suns im vergangenen Spiel unterstützt haben, spielten bei dem Sieg der Suns eine entscheidende Rolle. In dem nächsten Abschnitt zeigen wir Ihnen, was Chris Paul zu dieser Thematik nach dem Spiel sagte:  “Das Publikum war wirklich außergewöhnlich. Es gibt nichts Schöneres. Genau deshalb haben wir während der Regular Season so hart um den Heimvorteil gekämpft.” 

Jedes Mal, wenn sich die Suns und die Nuggets während der vergangenen Saison gegenüberstanden, endete das Spiel mit einem überaus knappen Ergebnis. Das erste Spiel endete mit einem Punktunterschied von drei Punkten. Die anderen beiden Spiele endeten in der Verlängerung (das letzte Spiel sogar in der Zweiten Verlängerung). Man muss anmerken, dass die Denver Nuggets in den drei Spielen, die in der regulären Saison stattgefunden haben, auf Jamal Murray zurückgreifen konnten.

Denver Nuggets vs. Phoenix Suns Prediction und Wett Tipp

In Bezug auf die Possessions per Game rangierten die Phoenix Suns und die Denver Nuggets während der regulären Saison im unteren Drittel der NBA. In den Playoffs ist dies jedoch nicht der Fall, da nun viel bessere Defensivleistungen erbracht werden und viele Teams auf eine Half-Court-Offense zurückgreifen. 

Wenn die Denver Nuggets auf die Phoenix Suns treffen, fallen immer überaus viele Punkte. Trotzdem gibt es hier einige sehr vielversprechende Wettmöglichkeiten. Das standardmäßige Over/Under wurde von den Buchmachern in Bezug auf das anstehende Spiel auf 222.5 Punkte gesetzt. In den letzten sieben Spielen zwischen den Suns und den Nuggets wurde das Over insgesamt sechs Mal überschritten. Darüber hinaus wurde das Over in den vergangenen fünf Spielen, die in Phoenix stattgefunden haben, überschritten. Da sich Chris Paul nun endlich wieder von seiner Schulterverletzung erholt hat, kann man davon ausgehen, dass die Offensive der Suns noch bessere Offensivleistungen erbringen wird.

Unser Wett Tipp für Ihre Basketball Wetten lautet daher: Gesamtpunkte über 219.5 Punkte.

yannik@philippus.org'

Über Yannik

Hi, ich bin Yannik. US-Sportarten insbesondre Football sowie Basketball sind meine Leidenschaft. Ich verfasse auf Wette.de und anderen Sportwetten-Portalen Spielanalysen sowie Sportwetten Tipps für Basketball und Football.

Bundesliga

300+

Zahlungen

Livewetten

200+

Beste Boni