Internet Wetten » Blog » ex fussball profi didi hamann kritisiert positionierung von mane

Ex Fußball Profi Didi Hamann kritisiert Positionierung von Mané

Offenlegung
Wir verwenden Affiliate-Links in unseren Inhalten. Wenn Sie auf diese Links klicken, erhalten wir möglicherweise eine Provision - ohne zusätzliche Kosten für Sie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

“Das ist nicht seine natürliche Position” – Ex Fußball Profi Didi Hamann kritisiert Positionierung von Mané nach Wechsel zu Bayern 

Im Sommer ist der Startspieler Sadio Mané zu FC Bayern München gewechselt. Was hält Fußball Experte Didi Hamann von diesem Wechsel und wie wird diese Übernahme das Spiel von Bayern ändern? 

“Was er in Liverpool gezeigt hat, das war sensationell dieses Jahr” sagt Didi, für ihn ist Mané ein Weltklassen Spieler. Was natürlich an der spitzen Leistung des Legendären Spielers liegt, wie er mit seinen 20 Toren im vergangenen Jahr allen zeigte. 

Aktuell spielt Mané durch die Mitte und hat dort auch beim vorherigen Spiel ein Tor erzielt. Diese Position sieht Didi allerdings nicht als seine natürliche Position. “Er hat jetzt unauffällig gespielt, das was er gemacht hat, war gut” – ganz begeistert von der Leistung scheint Didi nicht zu sein.

sadio mane 2223 2

“Ich glaube, dass er am effektivsten ist, wenn er außen spielt” teilt der Ex-Profi mit. In den Spielen in Liverpool aus der Mitte hat ihm Mané nicht so gut gefallen. Dasselbe empfindet er auch für die Spiele in Bayern. Hat die Fußball Legende mit seiner Behauptung recht und Mané sollte außen spielen? Das werden die nächsten Spiele zeigen. 

Für Nagelmann ist Mané in der Mitte bzw. Als Mittelstürmer gut aufgehoben und nicht als Außenspieler. Ganz anderer Meinung als Didi. “Und dann muss man schauen, ob er da so in die Mannschaft passt”, so ganz überzeugt klingt der Ex-Profi nicht von der Aufstellung. Nachdem letzten Spiel hat er das Gefühl, Mané sei nicht so richtig in das Spiel involviert worden aufgrund seiner Position. Für ihn hat Mané zwar gut gespielt und er hat ja auch das Tor geschossen aber so ganz einbezogen war Mané für ihn nicht. 

“Also du musst natürlich schauen, wenn du den hast, dass du den möglichst oft, oder so wie möglich an den Ball bekommst.” sagt Didi: “Und ich habe das Gefühl, wenn er in der Mitte spielt oder als Mittelstürmer oder verkappter Mittelstürmer, ist das nicht der Fall.” Die nächsten Spiele werden zeigen, ob Didi mit seinem Gefühl recht hat und Mané seine Stärken besser außen zeigen kann und somit auch ins Team involviert wird.

Dennis Buchbauer

Hey, ich bin Dennis und befasse mit seit nunmehr 10 Jahren mit Sportwetten. Ich bin auf Wette.de für die Testberichte sowie die Sportwetten Strategien zuständig. Einen Wettanbieter Teste ich aus Spielersicht, ich schaue mir also nicht nur die Webseite an, sondern Wette tatsächlich selbst.